Zyklon, ja schon wieder Einer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Fertig zum Einsatz
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Anleitungen für Zyklone gibt es ja wie Sand am Meer. Trotzdem möchte ich meinen auch vorstellen da ich ein paar kleine Änderungen gemacht habe die für mich wichtig waren.
Ursprünglich wollte ich mir eine Thien Baffle selbst bauen aber nachdem ich online einen passenden Zyklon für 20€ einschließlich Versand gefunden hatte rentierte sich Eigenbau wirklich nicht mehr.

Normalerweise wird der Sauger ja „in Ruhe gelassen“ aber da hatte ich andere Ideen. Außerdem wollte ich mehr in die Höhe bauen da dort mehr Platz da ist. Die Tonne des Allzwecksaugers dient weiterhin als Müllbehälter mit dem Zyklon direkt darauf montiert. Oben auf dem Zyklon sitzt der Saugkopf in einer neuen Röhre die gerade mal so groß gemacht wurde dass das Filter sauber rein passt. Die untere Verbindung der Teile wird mit den Original Klammern des Saugers gemacht und für die Obere habe ich mir die Klammern als Ersatzteil besorgt.

Nach ein paar Monaten im provisorischen Testaufbau war es dann so weit. Die endgültige Lösung mußte her……...

Meine Projekte auf 1-2-do.com

PDF-Versionen zum herunterladen. Dies sind meine Projekt-Anleitungen mit CAD Zeichnungen und Bildern mit höherer Auflösung.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBS 75 A  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • PST54E
  • Bandsäge,  BS-12R
  • Allzwecksauger,  PNTS 1500 B3
  • Oberfräse,  POF 1200 B2
  • Netz-Schlagschrauber,  TD0101F
  • Bohrmaschine,  41844, 120V/240W
  • Oberfräse,  PR20EVSK 120V
  • Kapp- und Gehrungssäge,  5312 (120V)
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x siehe PDF

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Montageplatte Tonne-Zyklon

Deckel für die Tonne mit Ausschnitten für die Verschlüße. High-Tech Halterung zum Festspannen auf dem Tisch.
Fräsen der Vertiefung für die Tonnenverschlüße
Tonnendeckel lackiert und fertig zur Endmontage

Eine Scheibe mit 374mm Durchmesser (das passt auf meine Tonne!) wurde mit der Kreisvorrichtung der Oberfräse ausgeschnitten und mittels Oberfräse und Kreisschablone die Nut eingebracht. In diese Nut kommt dann später auch noch ein Dichtungsband. Gleichzeitig wurde auch noch eine Aussparung für den Einbau der zukünftigen Erdungsverbindung eingefräst. Dies aber zur Abwechslung mit der Baby-Fräse.

Im Zentrum wurde ein 75mm Loch passend für den Zyklon mit einer Lochsäge gebohrt und die 4 Bohrungen für dessen Befestigung gebohrt. Dieser sollte hier ziemlich saugend passen da man HDPE nicht kleben kann.
Da die an der Tonne montierten Verschlüße einen so dicken Deckel nicht klemmen konnten wurde oben auch noch etwas Material abgefräst.

Die Scheibe wurde dann auch gleich schon mal gründlich geschliffen und mit Bootslack grundiert. Der Bereich der Verschlüße wurde mehrfach gesättigt weil dies schön hart wird und dadurch die Gefahr von Ausbrüchen verringert.

2 6

Aufsatz Zyklon-Saugkopf

Saugkopf Halterung. Obere Fräsung mit Dachlatten Halterung

Ursprünglich war es geplant ein DN 250 Rohr zu verwenden (siehe CAD) aber da ich davon kein Reststück bekommen konnte dafür aber ein DN 315 wurde umgeschwenkt. Hierfür wird dann kein oberer Ring mit Metallrand benötigt da das Ding außen genau in die Nut des Saugkopfes paßt.

Ein Stück KG Rohr (PVC) wurde auf passende Länge (bei mir 276mm) geschnitten. Leider war die Wandstärke des Rohrs zu groß um innen in die Nut des Saugkopfes zu passen. Mittels einer aus Dachlatten gezimmerten Vorrichtung und der modifizierten Kreisvorrichtung der Oberfräse wurde innen etwa 2mm auf 8mm Tiefe abgefräst.
Mit der gleichen Methode wurde auch außen eine 2mm breite, 100mm lange und 25mm tiefe Aussparung für den Einbau des Erdkontakts eingefräst.

Auf einer Seite wurde eine Platte mit 50mm Mittelloch für den Zyklonadapter eingepasst und mit Tangit verklebt sowie mit ein paar kleinen Schrauben gesichert. Diese Platte sitzt ca. 3mm nach innen versetzt damit noch ein Silikonrand Halt findet. Auch der Zyklonadapter wird mit Tangit eingeklebt.
Die Verklebung mit Tangit ist etwas kritisch da dieser eigentlich nur für die Verbindung PVC mit PVC gedacht ist. Deshalb wurde der Kleberand der Scheibe zuerst einmal mit Tangit „gestrichen“ den ich habe trocknen lassen. Dann neuer Kleber drauf und einkleben. Damit saugt es nicht den ganzen Tangit ein und zum PVC Rohr ist dann nichts mehr da.

Silikon Abdichtungen sollten immer von außen erfolgen. Im Inneren ist Unterdruck und zieht die Dichtung auf die Fuge (wenn sie leckt). Macht man es innen kann es passieren daß das Material eingesaugt wird.
Die schlechte Nachricht: man sollte dem Silikon mindestens eine Woche geben um zu härten ehe man das System verwendet. Andernfalls kann es passieren daß sich kleine Löcher in der Dichtung ausformen.

3 6

Zusammenbau

Die „Säulen“ für die Unterstützung/Verbindung
Fertig zum Start der Mars-Mission (Saugkopf Halterung lackiert)
Ersatzteil Verschluß-Clips mit 4*16mm Spax montiert
Zyklonaufsatz fertig bis auf die Erdung

Vier Dachlattenstücke mit ~500mm Länge zusägen da diese den Zyklon vom Gewicht des Saugkopfs entlasten müssen. Diese müssen oben schmaler gemacht werden damit es passt
Die Dachlatten werden mit dem Rohr und der eingesetzten Platte verklebt und verschraubt. Jetzt werden alle Holzteile erst einmal geschliffen und grundiert/gestrichen. Damit es farblich etwas paßt wurden alle Teile mit der Sprühdose auf Farbe gebracht.

Der Zyklon wird nun mit etwas Silikon (dichtet etwaige Spalte ab) in die untere Platte eingesetzt und mittels 4 Schrauben befestigt. Hier mußte ich längere als die mitgelieferten verwenden da meine Platte zu dick ist. Nun das obere Teil mit dem Adapter aufstecken und aufschrauben. Die Verschraubung erfolgt nur von unten in die Dachlatten. Dabei aber bitte nicht die Nut beschädigen.

Danach wurde um den oberen und unteren Kragen des Zyklons noch ein Silikonrand aufgebracht. Etwas „Seitenluft“ würde zwar die Funktion kaum stören aber kleine Öffnungen tendieren dazu im Betrieb das Pfeifen anzufangen. Muß man ja wirklich nicht auch noch haben.

Als Verschluß Saugkopf zu Zyklon habe ich Original Clips verwendet die es als Ersatzteil sehr günstig gibt. Da rentiert es sich nicht etwas zu basteln. In der Original Tonne messen wie weit die Befestigungsschrauben vom oberen Rand weg sind und genau an dieser Position die Löcher bohren. Da die mitgelieferten Schrauben natürlich zu kurz waren (sind für einen Edelstahlbehälter) habe ich 4*16mm Spax Torx Schrauben die ich für Pocket Holes verwende die Spitzen abgezwickt und diese verwendet.

4 6

Erdung

Erdkontakt Saugkopf-Halterung
Erdleitung im Zyklon“ oben
Erdleitung „im Zyklon“ unten und Kontaktfläche zur Tonnenerdung

Bei allen diesen Absaugungen ist die Erdung extrem wichtig da sich die Teile (und die Luft) durch die vorbeiziehenden Partikel extrem aufladen können. Mein Sauger hat im Original eine saubere Verbindung zwischen Erde des Saugkopfs und der Edelstahltonne die jetzt aber natürlich getrennt ist. Wenn der Sauger nur einen zweipoligen Stecker hat hat man da verloren aber alle Sauger mit Einschaltautomatik haben die Erde durchgeführt. Wenn kein Erdanschluß da ist muß man ihn separat verlegen.

Für die Erdung wird ein Stahldraht aus A2 oder A4 so gebogen daß er genau zentrisch durch den Zyklon verläuft. Edelstahl deshalb weil alles Andere korrodiert und dann außen nicht mehr richtig leitet. Dieser Stab wird oben über eine Lüsterklemme und einem Stück Kupferdraht mit einer der M4 Schrauben verbunden welche die Kontaktfläche befestigen. Den Draht einfach mit Klebeband an die Wand des Rohres kleben. Unten kommt ebenfalls eine Lüsterklemme darauf die dann über ein Stück Kupferlitze zu einer Lasche geht die den Kontakt zur Edelstahltonne herstellt. Damit der Draht auch bleibt wo er sein soll wurde er beidseitig noch mit Epoxy auf die Holz-Platten/Ringe geklebt.
Für die Erdung des Saugschlauchs wurde in der oberen Lüsterklemme eine Brücke zu einer Seite eingesetzt von der dann eine Kupferlitze durch den Boden geht die mit Silikon abgedichtet wurde.

Wie ich durch Versuche festgestellt habe verbessert der Draht durch die Mitte des Zyklons sogar bereits ohne Erdung die Trenneigenschaften des Zyklons. Anscheinend prallen in der Zone im Zentrum mit Null Windgeschwindigkeit (Rotation) dann weniger Partikel zusammen die dann versehentlich mit nach oben abgesaugt werden. Die 2mm Durchmesser sind Zufall weil vorhanden aber da könnte man sicher noch mit dem Durchmesser experimentieren.

5 6

Verschluß Saugschlauch Anschluß

Leider gibt es für meinen Saugers keinen Verschlußdeckel für den Anschluß des Saugschlauchs, braucht man ja auch normalerweise nicht. Dieses Loch muß aber geschlossen sein weil der Saugschlauch ja jetzt an den Zyklon geht und dort keine Luft angesaugt werden darf. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt: unterhalb des Zyklon Ausgangs muß alles 100% luftdicht sein weil Nebenluft die hier angesaugt wird die Trennung verschlechtert.

Trotz eifriger Suche konnte ich keinen passenden Deckel finden weshalb ich im Moment einen Holzstopfen verwende. Dies ist aber nicht optimal und ich muß da was passendes bauen. Wahrscheinlich gegossen aus Epoxy in einer Form die von der Überwurfmutter des Saugschlauchs abgenommen wurde.

6 6

Ergebnis/Erfahrungen

Der Zyklon arbeitet wie erhofft und verbraucht nicht mehr Platz als der Sauger gebraucht hatte. Durch die größere Höhe steht er allerdings nicht mehr ganz so stabil. Da er immer im gleichen Eck bleiben wird (da kommt noch ein Galgen hin) ist der Griff über ein Seil an der Decke befestigt. Dies erleichtert auch das Leeren da der Kopf und Zyklon einfach eine Etage höher gehängt und die Tonne unter heraus gefahren wird.

Bisher ist im Filter des Saugkopfs so wenig Staub angekommen daß ich es sicher nur ein Mal pro Jahr reinigen muß. Der Verzicht auf einen zusätzlichen Beutel hat sich also rentiert.

Da sehr viele Allzwecksauger ähnlich wie mein Modell aufgebaut sind kann man diese Art des Aufbaus auch für Diese anwenden. Bitte beachten daß alle hier aufgeführten Maße für meinen Allzwecksauger, ein Lidl/Parkside PNTS 1500 B3, sind und bei Verwendung für ein anderes Modell angepaßt werden müssen.

Mein Sauger ist zum Glück recht leise (die Stichsäge ist lauter) und nicht die übliche Höllenmaschine die man im Billigsegment oft bekommt ansonsten hätte ich mir wahrscheinlich eine leisere Lösung erdenken müssen. Da ich ihn auch über die Einschalt-Automatik betreibe läuft er auch nur wenn er gebraucht wird.

Und mit etwas Farbe sieht es gar nicht mehr wie Abwasserrohr und Dachlatten aus……..


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung