Zirkel

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Hin und wieder brauche ich einen Zirkel in der Werkstatt. Nur leider sind die Schulzirkel immer viel zu klein, mein größerer Heimwerkerzirkel hat leider nur Reissnadeln und ich will aber häufig lieber mit einen Stift anzeichnen und er kann auch nur einen Radius bis 15 cm.


Dann habe ich schon mal im Internet nach Zirkeln gesucht. Ein Stangenzirkel wäre das richtige. Der Preis schreckt aber ab: einfache Stangenzirkel kosten ab 40 Euro, hochwertige bis zu 198 Euro. Nein, das kann ich selbst genau so gut. Aber wie? Ich habe einen Tag überlegt und dann kam in der Werkstatt die zündende Idee. 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Bandsäge
  • Dekupiersäge
  • Verschiedene Bohrer: 5, 6, 14 mm
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Itemprofil (55 cm)
  • 2 x Gewindeschrauben (M 6)
  • 2 x Flügelmuttern
  • 1 x Langmutter
  • 1 x Einschraubmuffe (M 6)
  • 1 x Stück Multiplex (5 x 7 cm, 18 mm stark)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 13

Erste Gedanke und Material

Der Zirkel muss natürlich stufenlos verstellbar sein. Und er soll verschiedene Arten von Stiften aufnehmen können. Vom Bleistift über Fineliner bis hin zu Edding-Stiften. Aber auch eine Reissnadel oder Wachsmalkreiden (Gehwegplatten, Beton). 


Zuerst dachte ich an einer ausgenuteten Hartholzleiste mit Langloch in der eine andere Leiste geführt und befestigt werden kann. Nicht schlecht, aber im Laufe der Jahre kann sich die Leiste verziehen und dann klemmt sie. Metall wäre nicht schlecht. Rundstangen? Ja, aber wie mache ich die Befestigung für Stifte. Nach etwas Suchen im Fundus fiel mir ein Stück Item-Profil in die Hände. 55 cm lang.

Doch seht selbst, was ich daraus gemacht habe:

2 13

Der Dorn als Drehpunkt des Zirkels

Zunächst brauche ich eine Art Dorn, der als Zirkelspitze nutzbar ist. Ich habe in meinem Fundus was spitziges mit M6 . Keine Ahnung woher ich die habe. Auf jeden Fall genau das was ich brauche ( Bild 1). 


Ich bohre in das Profil ein Loch 5 mm, schneide in das Loch ein M6-Gewinde (Bild 2) und schraube den Dorn ein. Gesichert wird auf der anderen Seite mit einer Mutter. Der Dorn steht etwa 5 mm über das Profil hinaus. Die eine Seite ist damt schon fertig (Bild 3).

Alternativ könnte man eine Schraube oder Gewindestange am Schleifbock spitzig schleifen und verwenden. 

3 13

Die Stiftaufnahme - Schritt 1 - Führungsnut

Jetzt wird es etwas komplizierter. Ich nehme ein Stück Multiplex - Siebdruckplatte, weil gerade ein passendes Reststück in der Abfallkiste liegt. 18 mm stark und etwa 5 x 7 cm groß.


Zunächst nute ich eine Seite auf 6 mm an der Tischkreissäge ein. Die Oberfräse müsste ich erst justieren, so geht es schneller (und leider auch etwas unschöner). Diese Seite passt exakt in das Item-Profil, so dass es spielfrei verschoben werden kann. 

4 13

Die Stiftaufnahme - Schritt 2 - Einschraubmutter

Ich brauche nun zwei Schrauben. Eine die dieses Stück Holz an der Nutschiene fixiert und eine die den Stift halten wird. Ich beginne mit der Schraube für den Stift. Ich will eine Einschraubmutter einsetzen. 


Das geht am einfachsten so: Aufbohren mit 10,5 bis 11 mm. Die Muffe auf ein Stück Gewindestange aufdrehen und mit einer Kontermutter sichern. Die Gewindestange setzt man in das Bohrfutter der Tischbohrmaschine und dreht die Muffe von Hand (!] ohne Maschinenunterstützung unter leichtem Druck ein. 

5 13

Stiftaufnahme - Schritt 3 - Loch für Stifte

Nun bohre ich unterhalb der Einschraubmutter zwei Löcher die dann mit der Dekupiersäge miteinander verbunden werden. So entsteht eine konische Aufnahme von auf der einen Seite 6 mm für Bleistifte und Reissnadel und 14 mm auf der anderen Seite für dicke Stifte wie die von Edding. 


Die Einschraubmuffe habe ich natürlich zuvor wieder entfernt und schraube diese nun wieder ein. 

Außerdem habe ich das Holzstück noch winkelig ausgeschnitten, es hat nun eine L-Form. 

6 13

Siftaufnahme - Schritt 4 -

7 13

Funktionstest mit verschiedenen Stiften

damit ihr nicht so viel klicken müsst, zeige ich verschiedene Stifte in einzelnen Arbeitsschritten. 


Hier als erstes ein ganz normaler Bleistift - hier sieht man den Zirkel in voller Größe (Bild anklicken!). Ich kann Radien bis 57 cm zeichnen. Das sollte in der Regel ausreichend sein - wenn nicht, ich habe auch noch paar 2 m lange Profile liegen. Aber ob ich das jemals brauchen werde? 

8 13

Eddingstift

Diese Eddingstifte haben einen Durchmesser von 14 mm. 

9 13

Fineliner

Diese Fineliner malen feine Linien und gibt es in wasserfest und abwaschbar.

10 13

Zimmermannsbleistift

11 13

Kreide

12 13

Reissnadel

13 13

Weil es so schön war ...

... habe ich mir noch gleich einen zweiten gebastelt. Dieser ist nur 20 cm lang. Wie heißt es so schön: Kann man immer irgendwann mal brauchen! 


Mit etwas Erfahrung schaut der zweite Halter auch schon ordentlicher als der erste aus. 

Vielleicht habt Ihr Lust so einen Zirkel nachzubauen? Ich war etwa 1 Stunde beschäftigt, der zweite dauerte nur 30 Minuten. Und ich habe beim Ausprobieren eine weiße Hartfaserplatte reichlich vollgemalt. Was mache ich nun mit dieser? Habt Ihr ne Idee? Verkaufen an das Museum of Modern Art? 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung