Wohnzimmerlampe aus dem Wald

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Mein angehender Schwiegersohn hat aus dem Wald einen dicken Ast gebracht. "Da bauen wir eine Wohnzimmerlampe daraus ..." Da meine Tochter gar nicht begeistert war, mussten wir Männer natürlich was tolles aus dem Ast machen. Nach kurzer Überlegung stand neben der Idee auch der Plan. Entrinden, säubern, Nuten für LED-Leisten, Drahtseile ... 


Doch schaut selbst. 

Nebenbei war dies der erste Einsatz des PWR 180 CE-Wandbearbeitunfssystems. Ich habe den Ast damit abgebürstet. Hat prima geklappt!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PWR 180 CE Wandbearbeitungssystem mit Kunststoffbürste
  • Akku-Bohrschrauber
  • Klebepistole
  • Stechbeitel -verschiedene Breiten
  • Klüpfel
  • Lochsäge im Durchmesser der Leuchten
  • Bohrer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Buchenholzast (Etwa 1,20 m lang)
  • 4 x LED-Leuchten
  • 1 x Stahlseil (Etwa1,20 m lang)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Der Ast - mit und ohne Rinde

Ast mit Rinde
Mit Stechbeitel Rinde entfernen
Der PWR 180 Ce im ersten Einsatz
Auch Rundungen und grobe Untergründe - kein Problem
Ein perfektes Ergebnis
Ränder und Vertiefungen werden mit der Nylon-Rundbürste geglättet.

Zunächst sollte die Rinde weg. Also in die Werkbank eingespannt und mit Stechbeiteln die Rinde nahezu entfernt. Dann kam das Wandbearbeitungssystem PWR 180 CE zum Einsatz. Mit der Kunststoffbürste wurden Holzfasern und noch vorhandene Rindenstückchen abgebürstet. Das ging sehr flott mit perfektem Ergebnis. Die Kunststoffbürsten hinterließen am Holz keine Kerben oder Kratzer. Das war auch nicht gewollt. Trotz Rundungen war das Bürsten ein voller Erfolg. Tiefe Stellen im Holz und an den abgerissenen Rändern habe ich mit einer Nylonbürste im Akkuschrauber nachgearbeitet.

2 5

Einbau der Leuchten

Der eingebaute Strahler
Die Unterseite der Lampe
Die Oberseite mit Verkabelung
Detail - Aussparung für den Anschluss
Kabel werden in Nuten geführt
Detail der LED-Leuchten
Detail der Unterseite

Die LED-Leuchten (aus einem schwedischen Möbelhaus) werden an der Unterseite des Astes eingebaut. Die Vertiefungen wurden mit der Lochsäge ausgeschnitten und anschließend mit dem Stechbeitel auf die notwendige Tiefe gebracht. Durch ein Loch wird das Kabel an die Oberseite - also die Rückseite des Astes - geführt. Oben laufen die Kabel in schnmalen Nuten, die ebenfalls mit dem Stechbeitel ausgestochen werden. Befestigt werden die Kabel mit der Heißklebepistole. 


Da vier Leuchten mit der Stromzufuhr verbunden werden müssen, braucht es Verbinder, die ebenfalls in eine herausgestochene Vertiefung im Holz von unten unsichtbar versteckt werden. 

Im nächsten Arbeitsschritt werden die Halterungen für die Stahlseile zur Aufhängung eingebaut.

3 5

Halterung für Stahlseile zur Aufhängung

Aufhängung der Stahlseile

Die Lampe soll an Stahlseilen aufgehängt werden. Problematisch war für uns die Aufhängung an der Decke. Es sollte professionell aussehen und zum anderen auch nicht viel kosten. Die Lösung: Eine günstige Lampe mit drei Starhlern für 15 Euro aus Edelstahl wurde gekauft. die Lampenfassungen und Strahler kommen in den Vorrat, die Traverse mit  Stromanschluss wird verwendet. 


In drei Löcher werden Muffen zur Stahlseilaufhängung ins Holz geschraubt, das Stahlseil eingesetzt und verschraubt. Die Stahlseile werden durch die Traverse gezogen und mit dem Metallinnenleben von Listerklemmen am Ende verschraubt und so fixiert. In die runde Dose zur Deckenbefestigung kommt die kleine Elektronik der LED-Leuchten. Die kleine Platine wird mit Schrumpffolie umwickelt und so isoliert. 

Am rechten Stahlseil wird zugleich ein dünnes Kabel mit wenigen Tropfen Sekundenkleber herunter geführt. Ja, män hätte können: Die Stahlseile als Stromzufuhr nutzen. Aber diese hätten besonders an den Befestigungen oben entsprechend isoliert werden müssen, so dass keinerlei Kontakt zum Edelstahl an der Traverse entstehen kann. Das war nicht so einfach machbar und letztlich uns zu unsicher. Einen späteren Kurzschluss wollen wir nicht provozieren. Dann lieber eine dünne kaum sichtbare Litze extra verlegen. 

Die Lampe ist fertig und wird mit etwas Schmirgelleinen von den letzten abstehenden Holzfasern befreit.

4 5

Ein erster Test

Die Lampe wird provisorisch in der Werkstatt aufgehängt
Die Leuchtseite der Lampe

Die Lampe wird provisorisch in der Werkstatt aufgehängt und austariert. Die linke Seite ist bewusst etwas höher, wir sind der Meinung, sie sollte etwas schief hängen, das macht sich später im Wohnzimmer besser (Das Bild ist übrigens schräg aufgenommen, damit die Lampe komplett aufs Bild passt. Also ganz so schräg hängt die Lampe nicht).


Strom wird angeschlossen und getestet, ob alles richtig funktioniert.

Es werde Licht ...

5 5

Die Lampe hängt ...

Nun wird die Lampe am eigentlichen Wirkungsort aufgehängt. Zwei kräftige Schrauben halten die etwa 10 Kilogramm wiegende Lampe. Diese ist immerhin fast 150 cm lang.


Ich bin richtig stolz auf meinen angehenden Schwiegersohn, er hat mit etwas Unterstützung von mir ein Meisterstück geschaffen. Wir sind richtig stolz auf unsere gemeinsame Lampe. Und meine Tochter ist vom Ergebnis jetzt auch begeistert. So eine Lampe hat nicht jeder - ein absolutes Unikat.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.