Wohnwand Geflammte Kiefer
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Hinter der jetzigen Holzwand war eine Tür ins Wohnzimmer. Diese wurde mittels Trockenbau verschlossen.
Da sich nun ein Hohlraum, in Mauerstärke (12,5cm), gebildet hat,
ist dieser optimal als Kabelführung für TV und Multimedia.
Nun wurde die Wand tapeziert und anschließend weiß gestrichen.
Dann wurde festgelegt wie die Wand aussehen soll, heißt die Maße der Holzwand wurden festgelegt.

Nachdem die Größe der Holzwand bestimmt wurde, wurden die Latten für die Unterlattung entsprechend zugeschnitten und senkrecht auf der Wand montiert. Dafür wurden die Latten vorgebohrt, auf der Wand ausgerichtet, anhand dessen Wandbohrungen ausgeführt und die Unterlattung dann mit Nageldübeln befestigt. Je nach Wandgröße sollte berechnet werden, wie viele Unterlatten benötigt werden. Ich habe alle 50 cm, sowie an den Außenseiten, eine Latte gesetzt.

Nun wurden die Rauspundbretter abgelengt, sodass die Bretterenden je auf einer Unterlattung enden. Somit „hängen“ die Enden nicht in der Luft, was Stabilität an den Stoßkanten gibt.

Dann wurde Brett für Brett angeschraubt. Vorbohren und versenken nicht vergessen.

Somit hätten wir die Holzwand im Rohzustand vor uns. Wir wollten jedoch ein noch individuelleres Projekt und entschieden uns gegen herkömmliche Farbe und für das Flammen.

Wir haben uns jedoch bewusst gegen die gescheckte bzw. nur leicht geflammte und damit eher helle Variante entschieden. Wir wollten mit dieser Methode ein rustikales, recht dunkles Wandbild schaffen.
Also, alle Bretter wieder runter und raus damit in den Garten. Dann die Propanflasche mit großem Brenner angeschlossen und los ging’s.
Die Bretter haben teilweise richtig gebrannt. Das haben wir mit jedem einzelnen Brett gemacht. Nun haben wir uns mit einer Drahtbürste bewaffnet und haben die Bretter ausgebürstet. Man sieht dadurch die schöne Holzstruktur sehr deutlich.

Dann alles mit einem Klarlack, wir haben Seidenmatt gewählt, versiegeln. Am Besten zwei Mal streichen, natürlich mit Zwichenschliff. Ohne Versiegrlung sieht man selbst und auch der Rest des Wohnzimmers aus wie ein Schornsteinfeger. Vom Geruch wollen wir garnicht reden.

Nun alles wieder anschrauben. Wir haben schwarze Trockenbauschrauben mit Holzgewinde genommen. Diese passen optisch besser als silberne Schrauben.

Jetzt noch die Fernsehhalterung montieren und dann kommt der Hohlraum wieder im Spiel. Durch die Holz- und Trockenbauwand mit einem Kreisbohrer ein Loch bohren, sodass man in den Zwischenraum gelangt. Das gleiche oberhalb der Sockelleiste auch noch einmal.

Fast fertig: Kabel durchführen, alles anschließen, Fernseher anhängen.

Nun der wichtigste und letzte Punkt: auf der Couch Platz nehmen, ein kühles Bier öffen und sein Projekt begutachten

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge

Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung