Werkzeugtrage

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
die dritte Version
die erste Version
zweite Version
bisherige Lösung, die jeder kennt
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Jeder kennt das - man hat eine ordentliche Werkzeugwand, holt sich das erste Werkzeug, stellt fest man braucht doch was anderes und läuft wieder los.

Die Lösung ist eine Werkzeugtrage, in der meist alles durcheinander liegt und nicht auf den ersten Griff zur Hand ist. Mit dem Nebeneffekt, dass die Werkbank voll Werkzeug liegt und behindert.
Nach langer Überlegung und viel Recherche im Netz nach Sortimo Boxx oder Festool Systainer Einbauten, bin ich auf die einfache Werkzeugtrage gekommen.
Sicherlich ist in der Werkzeugtrage nicht so viel Platz, aber das wesentliche lässt sich unterbringen. Zudem muss man nicht immer gleich 10 kg oder mehr rumschleppen.
Übrigens, die feste Lösung an der Werkzeugwand bleibt selbstverständlich weiter erhalten

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Werkzeugtrage (Innenmaße: 343 x 116 x 112 mm)
  • 1 x Siebdruckplatte (350x300x15 mm)
  • Kleinteile

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Version 1

v1 - erste Version
erster Versuch einer sinnvollen Bestückung
Das Innenleben kann herausgenommen werden, falls mal was reinfällt
Ein paar lange Bits für den Schrauber immer dabei
die Bits sind gegen Verschwinden gesichert einfache DEO Spray Flaschen für Spiritus und Wachbenzin
kleines Detail - ein Bleistiftspitzer fest angebracht
Falls doch mal mehr transportiert werden muss, kommt der Rest in die graue Box

v1
Die rote Trage hatte ich bereits. Jetzt ging es darum, was soll rein und um eine sinnvolle Aufteilung der Werkzeuge.

Rein kam bei mir, das was ich immer wieder brauche, ob zuhause oder mal unterwegs
Die zweite Mulde ist frei geblieben. Hierfür könnte man verschiedene Einsätze bauen, z.B. für Gabel- und Ringschlüssel oder Silicon Kartuschen oder Elektroniker-/Elektrikerwerkzeug. Was man halt so braucht und diese dann für die jeweils einsetzen.
Es gibt eine untere und eine obere Siebdruckplatte um die Werkzeuge zu platzieren. Die obere Platte ist passgenau in der Mulde, die untere ist ca. einen 1cm kleiner. Der Einsatz ist nur in die Mulde gestellt und kann zum Reinigen entnommen werden.
Alle Löcher sind exakt auf die Schraubendreherschäfte und andere Werkzeuge gebohrt, damit diese einen definierten Platz haben und möglichst nicht wackeln. Für die kürzen Schäfte könnte man einen kleinen Klotz unter die obere Platte kleben, damit die Führung dieser Schäfte etwas länger ist. Die langen Werkzeuge werden von der unteren Platte fixiert.
Für die Bleistifte wurde auf der unteren Platte ein Schaumstoff aufgeklebt, damit die Spitzen nicht brechen. Dieser Schaumstoff ist auf verschiedenen Höhen, damit auch mal ein kurzer Stift verstaut werden kann.

2 6

Version 2

v2
Langlöcher für Zangen - nicht die beste Idee - dieses Teil landete im Müll, da beim Fräsen die Langlöcher unschön wurden.
Zum Bohren wurden die beiden Platten mit Doppelklebeband zusammen geheftet Man kann auch zwei Schrauben von der unteren Platte nach oben schrauben, hält etwas besser
es kann sein, dass einzelne Löcher in der unteren Platte kleiner sein sollten, deshalb nur gemeinsam vorbohren.
Verbinden der Platten mit Runddübel
v2 - leer
v2 - mit Zangen und Ausstattung
v2 - die Zangen sind unten in 20mm Löchern stehend
v2 - mit Werkzeug
Könnte auch mit einer Box kombiniert werden

Nun wurde ich gebeten, noch eine weitere Trage zu bauen, ohne Öl-Spray und "Deo-Flaschen". Stattdessen kamen ein paar Zangen rein.

Die Mulden der gelbe Trage sind auch einen Zentimeter breiter, mit dem Effekt der Schwerpunkt wandert auch mehr auf die Werkzeugseite. Kombiniert mit den schweren Zangen, muss in die leere Mulde zwingend was rein, sonst ist die Trage unangenehm zu tragen.
Wie bei v1 werden die beiden Platten mit einem Steg aus dem gleichen Material verbunden. Die obere Platte mit Runddübel, die untere einfach von unten durchgeschraubt.

3 6

Version 3

v3
In v3 sind die Zangen in die andere Mulde gewandert, zum Ausgleich des Schwerpunkts
v3
v3 - die Stifte werden unten nun geführt
v3 - das Loch für die Sechskantschlüssel ist etwas zu groß ausgefallen, deshalb nun die Stütze unten, mit Bohrung, damit diese einen Halt haben
v3 - Zangenhalterung
v3 - Zangenhalterung
v3 - Zangenhalterung

Nachdem man immer wieder was besser machen kann, kam eine weitere Version, v3.
Die Zangen sind nun in der hinteren Mulde, zum Ausgleich des Schwerpunkts. Der Rest der hinteren Mulde sollte frei bleiben, um auch mal den Schrauben und anderes transportieren zu können.

Die Anordnung der Schraubendreher wurde geändert, die größeren sind nun näher an der Mitte angeordnet.
Für die Stifte und die Sechskantschlüssel hat sich die untere Halterung geändert. Bei den Stiften wurde auf den Schaumstoff verzichtet, dies landen in einem 8,5 mm Sackloch, welches mit 4 mm durchbohrt wurde, damit die Spitzen nicht brechen.
Perfekt?

4 6

Das Zangenmodul

Gleiches Prinzip - eine obere und eine unter Platte.
Die obere Platte hat den Zangen entsprechend 25mm Löcher.

Das die untere Platte ist zweiteilig, somit ca. 30mm stark. der obere Teil hat 20mm Führungslöcher und wird einfach auf das untere Teil geklebt.
Von der unteren Platte wurden die Kanten und Ecken entsprechen der Mulde geschliffen. Für eine vorhandene Kunststoffnase in der Mulde, wurde ein Sackloch in die untere Platte von unten gebohrt - so bleibt das Modul an seinem Platz.

5 6

Version 4 - in Planung

Perfekt ? - nein

Die nächste Version würde ich mit einer mittleren Platte bauen.
Zum einen könnte man die kürzeren Schraubendreher besser fixieren, weiter wäre auch keine gesonderte Halterung für die Bleistifte und Sechskant nötig.
Juli 2021:
inzwischen wurde auch eine v4 bebaut:
Die Vorteile halten sich in Grenzen, so dass ich eher zu v3 raten würde. Nachteil der v4 ist die Tiefe der Mulde. Da unten 15mm Platte fehlen, rutschen die Sprühdose und die Spiritus- und Waschbenzinflasche zu tief rein, was wiederum mit einem kleinen Brettchen korrigiert wurde.

6 6

Resümee

In dieser Projektvorstellung habe ich nicht jeden Arbeitsschritt im Detail dokumentiert. Ich bin der Meinung die "Bastler" hier bringen so was auch ohne Detail-Anleitung hin. Es sollte vielmehr eine Anregung für ein kleines Projekt sein, welches ein doch sehr praktisches Helferlein als Ergebnis hat.

Was wurde vergessen - eine Schere. Diese wurde inzwischen nachgerüstet.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung