Weinspalier

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Schon seit Jahren wollten wir mal Wein anbauen. Zu lecker sind die Trauben, die wir hin und wieder von der Nachbarin über den Zaun gereicht bekommen. Nun haben wir einfach mal zwei Pflanzen gekauft. Natürlich bedarf es da noch eine Rankhilfe. Da wir vor kurzem an der Terrasse eine Pergola gebaut hatten, habe ich diese als Vorbild genommen, dieses Mal aber selber gebaut.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Planung und Materialbeschaffung

Grundlage für die Planung war eine Skizze meiner Frau. Immerhin. Bei mir gäbe es so eine tolle Zeichnung nicht...
So bin ich gleich darauf in den Baumarkt und habe mir entsprechend passendes Holz gekauft:

- 3 Pfosten 7x7x180cm
- Eine 3m lange Leiste für oben drauf
- Eine 2m lange Leiste für die Kopfbänder

Meine Frau hatte die Einschlaghülsen und 4mm Drahtseile gekauft.

2 9

Einschlagen der Hülsen

Die Planung der Pfostenstandorte konnte ich sehr gut mit einem Richtscheid erledigen. Der war ebenfalls 3m lang und musste lediglich parallel zu den Pflanzen ausgerichtet werden. Also Überstand habe ich ca. 20cm angesetzt.
Die Hülsen habe ich dann mit einem Vorschlaghammer und einem Opferholz eingeschlagen.

3 9

Begrenzung zur Wiese

Als Begrenzung zur Wiese kamen Rasenkanten oder Granitsteine zur Sprache. Beides hätten wir besorgen müssen. Verfügbar im Bestand hatten wir aber noch alte Beton-Pflastersteine. Warum also nicht die nehmen? Der Wein steht in der hintersten Ecke des Gartens. Da stören die Pflastersteine optisch nicht. Meine Frau hat sie dann recht schnell verlegt und gleichzeitig die Grasnarbe abgestochen.

4 9

Anschrauben der Posten

Die Ausrichtung der Höhe der Hülsen konnte ebenfalls mit Hilfe des Richtscheids und einer Wasserwaage vorgenommen werden. Die Posten habe ich zum Anschrauben ebenfalls mit dem Richtscheid Und Zwingen miteinander verbunden und so ein wenig fixiert. So konnten sie ganz gut ausgerichtet werden.

5 9

Sägen der Kopfbänder

Das Maß für die Kopfbänder habe ich von der Baumarkt-Pergola geklaut. Abgeschrägt auf 45° ist die lange Seite etwa 40cm lang.

6 9

Auflageschlitze auf den Pfosten

In erster Linie aus optischen Gründen wollte ich wie bei der Pergola die Latte etwas in den Pfosten versenken. Die Öffnungen hierfür habe ich mit der Oberfräse eingefräst. Problem dabei war, dass die Pfosten ziemlich stark wandern, sodass das Fräsen gar nicht so einfach war. Beholfen habe ich mir, indem ich erneut die Pfosten miteinander verbunden und so ein wenig fixiert habe. Dann ging es einigermaßen. Das Fräsen sollte man also bereits erledigt haben, bevor man die Pfosten an die Hülsen anschraubt. Mit den bereits gesägten Hölzern für die Kopfbänder konnte ich sehr schön zur Probe anhalten.

7 9

Aufsetzen und Fixierung der Leiste

Vor der Montage habe ich die Kanten etwas abgeschrägt (vielleicht ca. 30°). Schaut einfach besser aus. Die Leiste konnte ich dann schön in die Pfosten einlassen.
Fixiert wurde die Leiste dann lediglich mit den Kopfbändern.

8 9

Spannen des Drahtes

Als Rankhilfe habe ich ein Stahlseil genommen. Die Pfosten habe ich dazu jeweils an den passenden Stellen durchgebohrt und dort das Seil durchgezogen. Die 10m Länge reichte nicht aus, sodass ich es mit Drahtseilklemmen verlängert habe. Beim Schneiden auf Länge habe ich großzügig länger abgeschnitten, damit ich später mal Luft für Anpassungen habe.

9 9

Fertig

Nach etwa einem halben Tag Arbeit mit Unterbrechungen was das Werk vollendet. Ich denke, dass die Rankhilfe auch optisch nicht versteckt werden muss. Nun heißt es nur noch auf die erste Ernte warten...


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung