Weinregal aus Paletten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Wir trinken gerne mal ein Weinchen. Bislang stehen die Flaschen mit Schraubverschluss immer einfach so im Schrank und die Flaschen mit Korken liegen in der Kiste. Da diese Weinflaschen durchaus auch einen dekorativen Charakter haben können, haben wir beschlossen, für den Hobbyraum ein Weinregal zu bauen. Dabei bieten sich Paletten sehr gut an.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Material

Als Material habe ich Einwegpaletten verbaut. Diese sind einfach zu verarbeiten und haben meistens im Gegensatz zu Europaletten gleichmäßige Bretter verbaut.

2 5

Planung und erste Schnitte

Eine Weinflasche ist etwa 34cm hoch. Die Überlegung war, dass die Palette in der Länge einfach halbiert wird. Dann wäre das Regal aber viel zu tief geworden. Also habe ich die Länge gedrittelt. Ein paar Klötzer hatte ich auch noch von anderen Paletten übrig, sodass ich diese nun auch sinnvoll verwenden kann. Es sollen so viele Ebenen wie möglich entstehen, auf denen jeweils zwei Flaschen in eine Ebene passen. Die Klötzer sind genau so hoch, dass eine Weinflasche sehr gut dazwischen passt. Die erste Ebene war so sehr schnell gebaut. Es mussten nur die Füße angebracht werden.

3 5

Bau der weiteren Ebenen

Auf der Rückseite habe ich jeweils auf jeder Seite einen ganzen Klotz als Abstandshalter verbaut. Befestigt habe ich diese, indem ich sie schräg mit Schrauben fixiert habe. Auf der Vorderseite musste ich die Klötzer halbieren, damit die Flaschen rein passen. Mit einer Mini-HKS habe ich diese von allen Seiten angeschnitten und den Rest mit einem Fuchsschwanz bearbeitet. Die große HKS habe ich nicht genommen, weil dies sehr unhandlich gewesen wäre. Eine TKS habe ich leider nicht. Dabei habe ich absichtlich nicht penibel auf genauste Schnitte und Maße geachtet, damit das Regal eben den Charme einer Palette behält. Die vorderen halbierten Klötzer habe ich mit einer 13er Schraube gerade durch fixiert, damit die Schrauben nicht zu sehen sind. Das hätte ich auch mit den hinteren Klötzern machen können, da fehlte es aber an genügend Schrauben. So ist Ebene für Ebene nach und nach entstanden.

4 5

Schleifen und Fräsen

Um die Frontoptik etwas zu verschönern, habe ich mit der Oberfräse die Kanten ein bisschen bearbeitet. Inspiriert wurde ich von der Palette selbst, die bereits an den Ecken abgeschrägt war. Dies habe ich mehr oder weniger genau auf die ganze Höhe mit einem 45°-Fräser übertragen. Später habe ich auch die Kanten der Fächer abgeschrägt, weil das sehr viel besser aussieht als die scharfen Schnitte.
Mit einem Schwingschleifer und Nachbearbeitung per Hand habe ich dann das ganze Weinregal ein wenig abgeschliffen.

5 5

Fertig oder auch nicht?

Als nun das Weinregal stand, gingen die Diskussionen los, wie man es nun noch gestalten könnte. Überlegungen waren, dass man bspw. als Rückwand eine Weinflasche oder Weingläser aus Holz oder Plexiglas schneiden könnte. Letzteres könnte man dann auch schön beleuchten. Plexiglas könnte man auch als Seitenverkleidung verwenden und dieses von hinten beleuchten. Dann hätte man eine schöne beleuchtete Kante auf der Vorderseite. Wir haben nun beschlossen, dass wir das erstmal dabei belassen. Wenn dann vielleicht eine zündende Idee kommt und wir mehr Nutzen in einer weiteren Gestaltung sehen, gehe ich das vielleicht mal an.
Auch die Farbbehandlung stand noch im Raum. Dies kommt dann aber auch später mal zum Tragen, wenn wir auch die Schränke farblich neu behandeln werden.
Somit definiere ich das Weinregal erstmal als fertig und möchte euch diese einfache und schnelle Bauweise nicht vorenthalten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung