Weihnachtsdekoration aus Paletten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Öffentliche Wertung

Meine Frau hatte einen Wunsch. Aus einer Palette sollte eine schöne Weihnachtsdekoration werden. Und wer musste wieder ran? Ihr könnt es euch denken ;-)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Material

Verwendet habe ich eine ganze und eine halbe Palette, welche von einem früheren Projekt übrig waren. Das passte perfekt, weil ich genau eineinhalb Paletten benötigte.

2 6

Planung und Anzeichnen

Es soll eine Weihnachtslandschaft werden, welche aus mehreren Ebenen besteht. Demzufolge muss von hinten nach vorne in der Höhe abgestuft werden. Angefangen habe ich mit der vordersten Ebene. Zwei Häuser, Baum, Kerze und Stern vorgezeichnet und schon kann das Sägen losgehen.

3 6

Sägen der ersten Ebene

Die Sägeversuche waren vielseitig. Das erste Brett, welches sowieso abgefallen war, hatte ich mit der Deku gesägt. Das funktionierte recht gut. Bei dem Rest musste ich auf die Deku verzichten, wenn ich nicht alle Bretter lösen und somit die Palette auseinander bauen wollte. Schließlich bestand da die große Gefahr, dass die Bretter kaputt gehen. Also habe ich mich zuerst an einer Laubsäge versucht, die ich mir extra dafür zugelegt habe. Als Sägeblatt habe ich ein Rundblatt genommen. Dies war grundsätzlich auch kein Fehler, aber es ist dennoch äußerst schwierig, damit an der Linie entlang zu sägen. Von der Anstrengung ganz zu schweigen... Am Besten bin ich mit der guten alten Stichsäge zurecht gekommen, auch wenn sie mir bei der Arbeit auseinander gefallen war... :-D

4 6

Das Sägen vom Rest

Das Meiste habe ich nun mit der Stichsäge bearbeitet. Die Fenster und andere Kleinigkeiten hatte ich erstmal mit der Laubsäge probiert. Allerdings habe ich das schnell wieder verworfen. Zum Einen, weil es dann ungenau wurde und zum Anderen ist mir das Blatt ständig gerissen. Die Fenster habe ich dann gebohrt und gefeilt, sogar auch mit nem Multitool gesägt. Damit bin ich ganz gut zurecht gekommen. Bei Rundfenstern kam der Forstnerbohrer zum Einsatz. So ist die Landschaft nach und nach gewachsen.

Bei einem Baum ist leider eine Zacke abgebrochen. Ein bisschen Holzleim hat das Problem dann gelöst.

5 6

Beleuchtung

Was darf nicht fehlen? Natürlich die Beleuchtung. Dazu habe ich eine 100er Außenlichterkette verwendet. Dabei habe ich es mir selbst nicht einfach gemacht. Es war eine ganz schöne Fummelei, sollte ja aber schön aussehen. Mein Ansatz: Aus den Bäumen sollten Weihnachtsbäume werden. Das heißt, dass ich einzelne LEDs immer schön säuberlich auf die Bäume genagelt habe. Dabei muss man natürlich sehr vorsichtig sein. Einmal mit dem Hammer daneben geschlagen und eine Baumzacke bricht ab, was mir glücklicherweise nicht passiert ist. Bei den Kerzen kam die nächste Idee: sie sollen direkt leuchten. So habe ich jeweils eine LED nach vorne gezogen. Die Häuser leuchten indirekt von hinten.

6 6

Fertig

Wieder eine Palette verbaut, wieder meine Frau glücklich gemacht. Und mir gefällt die Weihnachtsdekoration auch sehr gut. Besonders die direkte Beleuchtung von den Bäumen und den Kerzen wirken meiner Meinung nach sehr gut. Eine schöne Weihnachtsdekoration, welche nicht jeder in dieser Form hat.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung