Weihnachtsdeko "Christbaum", 2 Varianten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
bunte Variante
Leuchtvariante
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da schon viele Variationen dieser Dekobäume eingestellt wurden, möchte ich euch meine beiden Varianten nun auch nicht vorenthalten.
Einmal wird es bunt, das zweite Mal geht ein Licht auf.

Die Kosten beinhalten auch zwei beleuchtete Kugeln und die bunte Folie.

mein Holzblog
Holzopa auf FB

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schwingschleifer,  PMFS 200 A1
  • Tischbohrmaschine,  Profi Säulenbohrmaschine Titanium+
  • Brandmalgerät,  Bennpeter Junior electronic
  • Tischkreissäge,  GTS 10 XC Professional
  • Dekupiersäge,  Multicut-2S E
  • Stanleymesser
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Sperrholzplatte 12 oder 15 mm | Buche, Birke (je nach Größe und Anzahl)
  • 1 x Sperrholzplatte 4 mm | Pappel ( je nach Größe und Anzahl )
  • 1 x Pkg Papierfolie, bunt
  • div. x Acrylfarben
  • div. x Leuchtkugeln, 6 cm
  • Bindfaden, reißfest (nach Bedarf)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Vorarbeiten

Vorlage zeichnen
Stapelverarbeitung

Wie üblich hab ich mir die Vorlage mit Corel Draw in passender Größe (nach)gezeichnet (Bild 1). Die Bäume mit Kugeln sind etwas größer als jene mit den Gocken.

Danach gleich auch die Vorlagen für die Glocken zeichnen und ausdrucken.

Die Vorlagen wurden mehrfach ausgedruckt. Von Sperrholzplatten (12 mm für die Glockenbäume, 15 mm für die mit Kugel) trennte ich ausreichend große Stücke ab. Dieses wurden zu Doppel- oder Dreifachstapeln verbunden. Darauf wurde je eine Vorlage geklebt (Bild 2).

Die Glocken kamen auf Vierfachstapel aus 4 mm Pappelsperrholz.

2 5

Bohrungen setzen

Bäume bohren
Glocken bohren

An der Tischbohrmaschine setzte ich die Bohrungen für die diversen Innenschnitte (Bilder 3+4).

3 5

Sägen und schleifen

erste Innenschnitte
Außenkontur
das erste paar Bäume
Resteverwertung
Sockel sägen
Aussparung sägen
Aussparung
der Wald wächst
die erste Glocke
ein paar mehr
Flächen glätten
Innenschnitte glätten
Außenkante glätten

An der Dekupiersäge ging es weiter:
erst die Innenschnitte erledigen (Bild 5), danach die Außenkontur (Bild 6) und schon waren die ersten Bäume gesägt (Bild 7).

Aus den Resten sägte ich auf der TKS die Sockelteie (Bilder 8+9).
Auf diesen zeichnete ich die Aussparungen an, in welche später die Bäume gesetzt werden. Nachdem eine Bohrung gesetzt war konnten diese mittels Deku ausgesägt werden. Dabei sägte ich innerhalb der Linien (Bild 10). So ist gewährleistet, dass die Teile sich später eher streng zusammenstecken lassen und gut halten, sich aber zum Verräumen trotzdem zerlegen lassen.
Sind die Aussparungen gesägt (Bild 11), können die Teile schon mal probeweise zusammengesteckt werden (Bild 12).

Gleich weiter mit den Teilen für die Glocken.
Diese habe ich im Viererstapel gesägt (Bild 13) und paarweise zusammengelegt (Bild 14).

Sind alle Teile gesägt werden sie noch geglättet (Bilder 15-17) und entstaubt.

4 5

Bunte Variante

Glocke aufkleben
Folie zuschneiden
Kontur angleichen
Glocke bemalen
voll konzentriert
bemalte Bäume
bunte Varianten

Es geht an die Fertigstellung der bunten Bäume:
Von jedem Glockenpaar wird mit etwas Superkleber ein Teil auf eine bunte Folie geklebt (Bild 18). Mit einem scharfen Cuttermesser werden die Konturen ausgeschnitten (Bild 19).

Jetzt habe ich mit dem Akkubohrer und einem 4 mm Bohrer das Loch für die Aufhängung durch die Folie gebohrt. So lässt sich der zweite Teil, der spiegelverkehrt auf die Rückseite der Folie geklebt wird, leichter exakt ausrichten.
Um ganz Deckungsgleich zu sein nochmals die Außenkontur nachschleifen (Bild 20).

Sind alle Glocken zusammengeklebt, bekommen sie etwas Farbe. Diese hab ich im Kontrast zur Folie gemacht. Jede Glocke bekommt nach dem Trocknen noch ein Schnur als Aufhänger (Bild 21).

Jetzt bekommen auch die Bäume Farbe. Eine Arbeit, die eine ruhige Hand und etwas Konzentration braucht (Bilder 22+23).
Zum Abschluss werden die Glocken in die Bäume gehängt (Bild 24).

5 5

Variante mit Leuchtkugel

Holzwachs auftragen
Wachs erhitzen
Aufhängung anbringen
fertig
Lichtspiele

Mit dem Brennpeter hab ich teilweise die Konturen der Bäume und Sterne nachgebrannt (ohne Foto).

Danach konnte ich mein Holzwachs auftragen (Bild 25), mit dem Heißluftgebläse erwärmen (Bild 26) und aufpolieren.

An die gekauften Leuchtkugeln hab ich einen reißfesten Faden als Aufhänger befestigt. Dabei war eine gebogene Chirurgennadel eine große Hilfe (Bild 27).
Die Kugeln werden in die Bäume gehängt (Bild 28) und es ist geschafft. Wie das im Dunkeln aussieht, zeigt das letzte Bild.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung