Weihnachtliche Lampe - 3D-Druck

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Lampe, eingeschalten
Lampe
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Bei pinterest bewundere ich schon seit längerem sog. Schattenlampen. Bei dieser Lampenart ist die "Aussenhaut" so aufgebaut, dass das Licht der Lampe schöne, teilweise fast kunstvolle Schatten wirft.
Eine solche Lampe wollte ich mir schon länger bauen. Da ich aber noch keinen Lasercutter habe und auch keine Dekupiersäge, habe ich mir eine Lampe 3D-gedruckt.
Wie ich dabei vorgegangen bin, ist hier im Projekt beschrieben.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Vorüberlegung

Die Form meiner Lampe ist ein Pentagondodekaeder (kurz Dodekaeder). Ein Dodekaeder ist ein Körper, der von 12 regelmäßigen Fünfecken gebildet wird.
D.h. ich habe 12 regelmäßige Fünfecke gedruckt und miteinander verbunden.

11 dieser Fünfecke sind identisch. Das 12. Fünfeck - der Boden / Deckel in den die Lampenfassung eingeschraubt wird, ist letztendlich nur eine Platte mit einer 30mm Bohrung.

2 5

Konstruktion

02.01 Das Muster (in SketchUp)
02.02 Wie kann man einen Stern konstruieren?
02.03 6 Fünfecke
02.04 ... noch mehr Sterne
02.05 ... jetzt schon mit Rand (Versatz)
06.02 Anderes Muster

Ich habe das Muster natürlich selbst gezeichnet.

Da die Grundform ein Fünfeck ist und Weihnachten vor der Tür steht, bot es sich an, im Muster 5-strahlige Sterne zu verwenden.

Ausgehend von einem 5-Eck, das in Fusion oder SketchUp leicht gezeichnet werden kann (Polygon), kann man schnell einen Stern erstellen. Man verbindet jede Ecke mit den 2 gegenüberliegenden und hat dann 5 Striche im Fünfeck. - Mit dem 'Versatz'-Werkzeug kann man den Rand verbreitern und mit 'Drücken' kommt man in die 3.Dimension und hat schon eine druckbare Konstruktion eines Sterns.

Mein Muster besteht grundsätzlich aus 6 Fünfecken (eins in der Mitte, 5 drumherum) mit einer Kantenlänge von je 25mm. In die Fünfecke sind viele Sterne eingebettet. Die 6 Fünfecke werden von einem großen Fünfeck mit einer Kantenlänge von ca. 60mm eingerahmt.

Die Bilder zeigen ein paar Impressionen meiner Konstruktionen in Fusion360 und SketchUp.
Zur Berechnung der Radien beim Konstruieren habe ich diesen Rechner benutzt.

Das Zeichnen an sich war gar nicht so schwer. Ich mußte dann beim Schritt in die 3.Dimension nur darauf achten, dass das Muster auch druckbar bleibt und alle Teile, die gedruckt werden sollten, auch eine Verbindung zu anderen Teilen / zum Rand hatten.

3 5

3D-Druck

03.01 PLA Silk, goldfarben
03.02 Druck
03.03 Ausgedruckte Teile
03.04 Grobe Anordnung
03.05 Teile
03.06 Teile
03.07 Boden / Deckel
03.08 Boden / Deckel aufgesteckt

Da ich schon immer mal goldenes Filament ausprobieren wollte, schien ich jetzt das passende Druckobjekt gefunden zu haben.

Das Silk PLA sah auf der Rolle noch etwas unscheinbar aus, gedruckt aber richtig klasse.

Druckparameter
Material: PLA silk gold
Infill: 50%
Layer: 0,2
Druckzeit: je ca. 01:15 h

Gedruckt wurden insgesamt 12 Fünfecke; 11 mit 'Muster' und der Boden / Deckel.

4 5

Montage

04.01 Verbinder
04.02 Verbinder
04.03 Verbinder schon in Aktion
04.04 Verkabelung

Die 12 Fünfecke mussten natürlich noch zu einem Dodekaeder verbunden werden.
Erst wollte ich die Teile mit einem Bindfaden verbinden: deshalb die je 3 kleinen Löcher pro Seite. Dann hatte ich aber die Idee, mir kleine Verbinder zu zeichnen und zu drucken und die Teile so zu verbinden. Insgesamt habe ich die insgesamt 30 Kanten mit je zwei Verbindern bestückt und so die Teile verbunden. Die Verbinder wurden einfach an den Stegen am Rand eingeklickt.

Grundsätzlich wollte ich eine stehende Lampe (mit Sockel) bauen. Zum Testen hatte ich mir aber eine E14-Fassung incl. Kabel, Schalter und Stecker besorgt und festgestellt, dass die Lampe auch als Pendel eine gute Figur macht. Also habe ich noch keinen Sockel gedruckt, sondern werde die Lampe als Pendel-Leuchte benutzen.
Die schraubbare E14-Fassung habe ich in den Boden / Deckel eingeschraubt und mit einer 3,5 Watt LED bestückt.

5 5

Fazit

05.01 Ergebnis

Wie oben angekündigt, wollte ich eigentlich eine Lampe bauen, die scharfe Schatten an die Wand wirft. - Leider passiert das bei meiner Lampe nicht, Sterne oder ähnliche Konturen sehe ich jedenfalls an den Wänden nicht. - Woran das liegt, habe ich noch nicht rausgefunden.

Trotzdem bin ich mit meiner Lampe sehr zufrieden. Sie sieht vor allem beleuchtet und im Dunklen wunderschön aus und strahlt wirklich weihnachtlich.

In diesem Sinne wünsche ich allen frohe Weihnachten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung