Wachtelei Gesteck

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

In abesehbarer Zeit ist Ostern, ok ist noch 5 Wochen hin, aber für die Deko kann es nicht früh genug sein.

Material ist fast alles da, was nicht zu hause ist bekommt mein beim Gärtner und im Internet.
Mini Narzissen gabs beim Gärtner, Gipsbinden und Wachteleier waren schnell bestellt und noch schneller geliefert.

Die angegebenen Kosten von ca 5€ beziehen sich auf die Narzissen Wachteleier und Gipsbinde

Also konnte es los gehen, ich hoffe es gefällt euch und ihr bekommt Lust euer Heim auf  den Frühling oder  gar auf Ostern vorzubereiten.

Viel Spaß beim anschauen, lesen ,und kommentieren.
Gerne nehme ich auch Kritik entgegen

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Holzzweige
  • Kleine Äste
  • Haselnusszweige
  • Palmkätzchenzweige
  • 1 x Gipsbinde
  • 1 x Luftballon
  • 20 x Wachteleier ausgeblasen
  • Moos
  • Mini Narzissen
  • weiße Acylfarben
  • kleiner Schwamm
  • Pinsel
  • Sprühkleber
  • Heißkleber
  • Gefriertüte
  • Schere

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Unterbau

Zunächst habe ich nun die Holzäste nach Größe und Verzweigungen sortiert,.

Danach zuerst die einigermasen geraden mit Heißkleber aneinander geklebt.

So hatte ich dann letztlich eine Länge von 30cm und eine Breite von 15cm.

Nun wurden die Äste mit den Verästellungen schräg nach oben laufend an das Unterteil geklebt.

2 8

Schale vorbereiten

Nun habe ich eine Tasse mit Eisenteilen beschwert,  den Lufballon auf die gewünschte Größe aufgeblasen und mit der Spitze nach unten in die Tasse gestellt.

Diesen mit Tesa fixiert, damit er beim anbringen der Gipsbinde  der Tasse stehen bleibt.

3 8

Gipsbinden anbringen

Zuerst habe ich mir die Gipsbinde in ca. 5-6 cm kurze Stücke geschnitten, so lassen sie sich besser um den Ballon legen.

Die Stücke dann nach und nach in eine Schale mit kalten Wasser getaucht abtropfen lassen und an der Oberseite des Bollons angefangen die Teile aufzulegen.

Mit den Fingen den Gips nun so gut es ging glatt gestrichen, so das das Netz der Binde nicht mehr sichtbar ist.

Nun die anderen Teile so um den Ballon legen und verstreichen bis eine Höhe von ca 7 cm erreicht ist.

Um der Schale die Optik einer Eihälfte zu geben, habe ich mir etwas kleiner Stücke zurecht geschnitten und diese mit der Spitze nach unten zulaufend aufgeklebt.

Das Ganze nun 24 Stunden trocknen lassen (schneller geht es auf der Fensterbank über der Heizung).

Nach dem trocknen habe ich den Ballon aufgeschnitten und fertig war die Eihälfte.

4 8

Schale anmalen

Da der Gips auch nach dem trocknen noch brösselt, habe ich die Schale mit weißer Acylfarbe bemalt.

Um Pinselstriche zu vermeiden nahm ich für die Außenseite einen
Schwamm und habe die Farbe damit aufgetupft.
 

5 8

Eihälfte bepflanzen

Aus einer Gefriertüte habe ich mir ein passendes Stück zurecht geschnitten, die Schale mit Sprühkleber eingesprüht und das Plastik eingeklebt.

Nun habe ich die Mini Narzissen in die Mitte der Schale gesetzt, etwas Erde aufgefüllt und mit Moos bedeckt.

Als Deko dann noch einpaar Zweig eingsteckt und zwei Wachteleier auf das Moos geklebt.
.


6 8

Fertigstellung

In die Holzkonstruktion habe ich nur  Haselnuss und Palmkätzenzweige eingearbeitet und mit Heißkleber befestigt.

In das Nest aus Holzgras klebte ich ein Wachtelei und habe es zwischen den oberen Ästen befestigt.

Nun die 14 Wacheleier in und zwischen die Äste dekoriert und wiederum mit Heißkleber festgeklebt.

Da die ausgeblasenen Wachteleier sehr dünn und empfindlich sind, gingen narütlich einige zu Bruch.

War aber nicht schlimm da diese halben und kleineren Stückchen sich gut in das Gerippe mit einarbeiten lassen.

Zum Schluß habe ich noch die bepflanzte Schale  gut mit Heißkleber festgekleben.

7 8

Sockel

Die Suche nach einem geeigneten Sockel war garnicht so einfach,
das eine zu hoch das andere zu niedrig.

Letztendlich fiel meine Wahl auf eine Blumenvase, die genau die passende Höhe hatte und auch genügend Auflagefläsche hatte.

Die Vase allein sah allerdings nach nix aus, also musste innen eine Deko rein.

Auf zwei kleine Äste habe ich nun je zwei Wachteleier aufgespießt, die Vase unten mit Moos befüllt , die zerbrochenen Wachteleier dazwischen gelegt, dann die Äste mit den Wachteleiern in das Moos gesteckt.

Zum Schluß noch kleingeschnittene  Haselnusszweige dazwischen. gelegt.


8 8

Bild 1

Für alle die Bild 1 im Titelbild nicht sehen können habe ich es hier nochmal eingestellt


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.