Wacholder gestalten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Zwischenstand
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Hallo zusammen,
ich bin ja mal gespannt, ob diese Pflanzengestaltung als Projekt akzeptiert wird / ankommt.

Am Jetzigen Wochenende war ich mit Sohnemann beim Opa. Dort hatte ich bereits vor zwei Jahren mir der Gestaltung eines Juniperus (Wacholders) begonnen. Nun wurde die Arbeit fortgeführt...

Inzwischen habe ich gelernt, bei Holzarbeiten reichlich Fotos zu machen... Warum ich das bei anderen Arbeiten nicht mache??? Wer weiß??? Nun muss ich also mit drei (in Worten 3 - oder umgekehrt - ) Fotos auskommen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bonsai-Scheren
  • Draht
  • Zange
  • Hook-Cutter (Haken-Klinge)
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Juniperus | Gewächs

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Entrinden

Entrinden 1
Entrinden 2
Entrinden 3

Zunächst habe ich die überflüssigen Trieb entfernt, um dann die Äste, welche nicht benötigt werden, zu entrinden: Bilder 1-3

Die Rinde habe ich mit einem sogenannten "Hook-Cutter" am Astansatz eingeschnitten und dann längs des Astes aufgeschlitzt, um diese danach abzuziehen.
Die entstandenen hellen Totholzbereiche der Äste nennt man "Jin". 
Nein, nicht "Gin"! Aber da fällt mir ein: Ein Tonic-Water ohne Alkohol ist Gin-los....

2 3

Drahten des Stamms und der Äste, sowie das Formen von Stamm und Ästen

Drahten und Biegen 1
Drahten und Biegen 2
Drahten und Biegen 3

Zuerst habe ich den Stamm gedrahtet und geformt, um dann herauszufinden, welche der Äste bleiben. Diese wurden dann mit entsprechend dünnerem Draht umwickelt und in Stellung gebracht.

3 3

Mal sehen, was die Zukunft bringt... Was noch zu tun ist

Die Zukunft... ?
Die Zukunft...??
Die Zukunft ... ???

Der Baum - wieder mal eine Kaskade - soll sich nun an den Ästen verdicken, um dann in ein bis zwei Jahren zum ersten Mal in eine Bonsaischale gepflanzt zu werden. 

- Der linke Ast wird noch entfernt, daraus wird dann ein dicker "Jin".
- die Schale wird noch kleiner, als auf dem dritten Bild (Versuch der Visualisierung)
- der Pflanzwinkel muß verändert werden
- der "Bogen" des Stamms muß noch "enger" (da bin ich übrigens geboren, in Enger / HF) werden


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung