Vorrichtung für konzentrisches Bohren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Fertige Vorrichtung
Der fertige Vierkantschlüssel
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    74 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Bei einigen Projekten stieß ich auf das Problem, dass ich ohne Drehbank keine exakten Löcher mittig in runde Gegenstände bohren kann. Im Netz gibt es hierzu einige Lösungsansätze, indem hierfür Bohrfutter auf den Maschinentisch der Tisch-/ Ständerbohrmaschine montiert werden. So lassen sich kleine Teile, die im Bohrfutter zu spannen sind bearbeiten.
Nachdem ich immer mal wieder nach solchen Futtern geschaut habe, wollte ich noch einen Schritt weiter gehen. Ein Dreibackenfutter, wie es auf Drehbänken üblich ist, sollte es sein. Ein Durchmesser von 100 mm bis 125 mm erschien mir ausreichend.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Adapterplatte | Birke Multiplex (200 x 200 x 25 mm)
  • 4 x Einschlagmuttern | Stahl (M10)
  • 1 x Rundstahl | Stahl (Ø 16 x 165 mm)
  • 1 x Griffstück | Stahl (Ø 8 x 125 mm)
  • 1 x Stiftschraube (Madenschraube) | Stahl (M6 x 6 mm)
  • 1 x Dreibackenfutter | Stahl (Ø 100 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Planung und Materialbeschaffung

Skizze

Ausgehend von der Bestellung im WWW, wo ich das Dreibackenfutter erwarb, konnte ich erst beim Eintreffen des Selbigen die Adapterplatte planen. In meinem Bestand fand sich noch ein Stück Birke-MPX. M10er Einschlagmuttern, Unterlegscheiben und Sechskantschrauben M10 x 30 waren auch vorhanden.
Den Rundstahl für den Vierkantschlüssel musste ich mir im Baumarkt besorgen. Eine 8 mm Rundstahlstange war kein Problem zu bekommen, allerdings einen Rundstahl mit 15 oder 16 mm Durchmesser schon. In meiner Not habe ich eine irre teure Schraube M16 x 260 gekauft.

2 4

Adapterplatte herstellen

Zuschneiden der MPX-Platte
Löcher anreißen
Befestigungslöcher Ø 8,4 mm bohren
Positionen der Einschlagmuttern mit Ø 2 mm bohren
Auf der Oberseite eine Senkung mit einem Ø 25 mm Forstnerbohrer; 1,5 mm tief
Mit einem Ø 11 mm durchbohren
In der Mitte eine Ø 40 mm Bohrung anbringen
Kanten grob Vorschneiden...
...und am Tellerschleifer abrunden
Auf der Unterseite die Befestigungslöcher mit einem Stirnsenker senken
Umlaufende Kante mit R6 rund fräsen
Restliche Kante fasen
Oberfläche mit Schnellschliffgrund und Lack behandeln
Einschlagmuttern einschlagen
Dreibackenfutter montieren

Um das Dreibackenfutter am Maschinentisch befestigen zu können, habe ich mir eine Adapterplatte aus 25 mm Birke-MPX angefertigt.

Die Maße sind 200 mm im Quadrat. Die Ecken mit einem R20 abgerundet und die Löcher zum Anschrauben gebohrt.

Umlaufende Kante mit einem Radius R6 rund gefräst.

Nach dem Schleifen der Oberfläche Schnellschliffgrund und Lack aufgetragen.

Vier M10er Einschlagmuttern reingekloppt.

3 4

Vierkantschlüssel herstellen

Eine Sechskantschraube M16 x 260 als Grundlage für den Vierkantschlüssel
Anriss der ersten Fläche am Vierkant mit Distanzbrett und dem "Mäuschen"
Anriss im Detail
1. Fläche angearbeitet
2. Fläche anreißen
Härten des Vierkants mit Lötlampe
Ø 8,1 mm Bohrung am anderen Ende
Senken
Konzentrisches Einspannen
Zentrierbohren
Kernlochbohrung Ø 5 mm
Enden des Griffstücks abrunden
Fertiger Vierkantschlüssel

Da der Maschinentisch zu groß oder im anderen Falle der Vierkantschlüssel zu kurz ist, habe ich diesen in einer verlängerten Version hergestellt.

Zuerst habe ich den Kopf und das Gewinde mit einem Einhandwinkelschleifer abgetrennt und die Kanten sauber am Tellerschleifer geschliffen.

Den Vierkant habe ich Fläche für Fläche angerissen, heraus geflext und nachgefeilt. Hierbei nicht gleich alle Flächen auf einmal raustrennen, da sonst die Maßbezugsfläche fehlt.

Anschließend die Kanten Fasen.

Mit einer Lötlampe habe ich den Vierkant erhitzt und anschließend im Wasser gehärtet.

Die andere Seite erhielt seitlich eine 8 mm Bohrung.

In die Stirnseite kam ein M6er Gewinde um eine Stiftschraube (Madenschraube) zur Sicherung des Griffstücks eindrehen zu können.

Den 8mm Rundstahl auf 125 mm abgelängt und die Enden an der Tellerschleifmaschine rund geschliffen. Das geht am besten, wenn der Stahl in einen Akku-Bohrschrauber gespannt wird.
Das Griffstück in das vorbereitete Loch schieben und die Stiftschraube anziehen. – Fertig!

4 4

Fazit

Fertiger Vierkantschlüssel

Auch wenn ich dieses Helferlein nicht ständig benötige, ist es ein „Nice to have“. – Wenn man es benötigt, ist man froh es zu besitzen.

Die stirnseitige Bohrung des Vierkantschlüssels konnte ich schon mit Hilfe der Vorrichtung herstellen, wenn auch der optimale Schlüssel noch in der Fertigung war.

Wie geht man nun damit um?

Zuerst spannt man einen Zylinderstift in das Bohrfutter. Anschließend spannt man das Stück, das aus dem Bohrfutter ragt in das Dreibackenfutter ein.

Der Tisch wird so weit nach oben positioniert, bis das Backenfutter darauf liegt und mit dem Tisch verschraubt werden kann.

Anschließend wird der Tisch ein Stück abgelassen, sodass sich die Pinole mit dem Bohrfutter mitbewegt.

Der Tisch wird mit dem Hebel zum Fixieren festgeklemmt.

Und das Bohrfutter geöffnet. Anstelle des Zylinderstiftes wird nun das Werkstück in das Backenfutter eingespannt. Das Dreibackenfutter ist nun mit dem Bohrfutter konzentrisch ausgerichtet.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung