Vogelvilla - ein Reihenhaus

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Schwiegermutter hat sich zum Geburtstag ein Vogelhäuschen gewünscht. Das Ganze sollte bunt und gern ein wenig ausgefallen sein... 

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Aufzeichnen & Aussägen

Nachdem ich mir im Netz ein paar Ideen geholt habe, wurde eine "Freiform" auf's Holz gezeichnet und mit der Stichsäge ausgeschnitten.


Die äußeren Kanten wurden mit der Oberfräse gebrochen.

2 7

Konturen & Öffnungen schaffen

Da die Trennungen des Reihenhauses an der Fassade deutlich sichtbar sein sollten, ich diese aber nicht aus einzelnen Elementen zusammenfügen wollte, habe ich eine Schattenfuge mit der Oberfräse eingefügt.


Mit dem Forstner-Bohrer habe ich dann auch gleich die drei Einflugschneisen in die Fassadenfront gebohrt. Sowie ein Loch für die "Stange" vor der Haustür.

Ich hab leider erst zu spät gelesen, dass man diese besser weglassen sollte, weil sie eher Nesträubern hilft als den späteren Bewohnern... aber nu ist halt 'n Loch da!

3 7

Zusammenbau

Nach dem groben Zusammenstecken habe ich die Einzelteile verbunden. Da das Ganze schnell, einfach und stabil sein sollte, habe ich es mit dem KreggJig (Taschenloch-Bohrschablone) zusammengebaut. Das geht schnell und sehr präzise.

4 7

Dachdecker

Damit das Dach später auch dicht ist (und bleibt) habe ich mittels Bitumen-Kleber eine Lage Dachpappe angebracht

5 7

Haken und Ösen

Die Vogelvilla soll später frei vor einer Hecke stehen - daher musste eine Möglichkeit geschaffen werden sie an einem Pfosten anzubringen. Ich habe hierzu kurzerhand eine Einhängeleiste (French-Cleat) gebaut und das Gegenstück an einem KDI-Pfosten befestigt. Somit muss vor Ort nur noch eine Bodenhülse eingeschlagen werden und die Hütte steht!


Für den konstruktiven Holzschutz habe ich den Pfosten von oben zusätzlich abgeschrägt und ebenfalls mit Bitumenbahn gegen Feuchtigkeit geschützt.

6 7

Jetzt wird's bunt...

Zuerst wurden die Schattenfugen gestrichen und die Fläche später mit der Rolle getüncht. Für die Katze, Fensterläden und Co. war meine Frau zuständig.


Zum Abschluss gab's noch eine Schicht Klarlack.

7 7

Parkplatz

Nach dem Trocknen wurden noch 3 Rundstäbe (zuvor gestrichen) mit wasserfestem Leim in die vorgebohrten Löcher eingesetzt.


Wie bereits oben erwähnt - Laut NaBu sollte man sich diese Arbeit sparen...

Das Dach ist übrigens abnehmbar, damit man auch mal einen Frühjahrsputz machen kann.

Und das war's auch schon...


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung