Vogel-Futter-Haus

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Das fertige Haus......
und hier vor dem Anstrich
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Für den Test des PSR-Select habe ich mir vorgenommen ein Vogel-Futter-Haus zu bauen, da unser Kater immer ganz verrückt und aufgeregt am Fenster saß als vor einigen Wochen an unserem Balkon die Meisen genistet haben, daher wollen wir ihm dieses Vergnügen auch im Winter bieten. Für die Grundform habe ich mir die Idee aus der Bauanleitung von Holzharry genommen (an dieser Stelle mal herzlichen Dank an Holzharry für die tolle Idee und Bauanleitung)  sein Vogelhaus findet ihr hier: http://www.1-2-do.com/de/projekt/Grosses-Sechseck-Vogelhaus/bauanleitung/1246/

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSR Select  - Schrauber (Akku)
  • PST 1000 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elektrisch)
  • PSM 18 LI  - Multischleifer (Akku)
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Diverse Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Massivholzplatten | Fichte/Tanne (600 x 400 x 18)
  • 1 x Rundstab | Buche (10 mm x 100cm)
  • 2 x Rundstab | Buche (6mm x 100cm)
  • 3 x Rechteckleiste | Kiefer (10mm x 15mm x 90cm)
  • 1 x Holzleim | Leim (1 Tube)
  • 16 x Schindeln | Holz (wie zu bekommen)
  • 1 x Dose Holzlasur | Holzlasur (1 Dose)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Zusammenbau der Teile

Die Platte von unten.....
...und von oben, der Rohbau steht nun schonmal.

Nun habe ich erstmal die Seitenwände mit dem PSR-Select und Edelstahlschrauben auf die Bodenplatte geschraubt. Da ich leider keine Gehrungssäge habe, habe ic die Seitenteile so zugesägt und werde später die Ecken mit Rundhölzern schöner gestalten.

2 7

Eckenverschönerung

Die gesägten Stäbe
Verklebt in den Ecken

Um die Ecken, welche ich ja leider nicht auf Gehrung sägen konnte zu verschönern habe ich einen Rundstab mit einem Durchmesser von 10mm genommen und daraus 8 Stücke á 10cm Länge gesägt. Diese habe ich dann mit Leim in die Zwischenräume zwischen den Wandteilen geklebt.

3 7

Futtersilo und Dach

Die Schindeln
Das Futtersilo
Die ersten 4 Sindeln
Die nächsten 4 musste ich erstmal zusägen
und dann auch verleimen.

Am Fuße der Wasserkuppe in der Rhön gibt es eine kleine Fabrik die Holzschindeln für Häuser herstellt und da kann man umsonst welche von diesen Schindeln bekommen welche etwas fehlerhaft sind. Davon habe ich mir eine Kiste besorgt und baue nun damit das Futtersilo und das Dach. Für das Futtersilo habe ich mir 4 Schindeln raus gesucht bei denen die runden Ausschnitte fehlen, eine davon habe ich um einige cm gekürzt (Futterauslassloch) und dann habe ich die 4 Schindeln mit Leim zusammen gefügt und mittig in das Vogelhaus gesetzt, mit dem Futterloch nach vorne. Als nächstes habe ich erstmal 4 Schindeln am Futtersilo und auf den Wänden verleimt, das ganze dann erst mal trochknen lassen und dann die nächsten Schindeln, bis das Dach relativ zu ist.

4 7

Das Geländer (damit die Vögel nicht runterfallen ;-))

Die gesägten Leisten, eine bereits gebohrt.
Die zugesägten 6mm-Rundstäbe
Die unteren Leisten auf Platte geleimt.
Hier die oberen Leisten mit den Stäben.
Das fertige Geländer.
Und von oben.

Aussen herum wollte ich ein Geländer machen, zum einen wegen der Optik und zum zweiten das das Futter nicht ständig von der Platte fällt. Also zuerstmal die Leisten mit Kelbeband aneinander geklebt, da ich ja für das Geländer oben und unten die gleichen Stücke brauche, dann ausgemessen, angezeichnet und zum Schluss die Löcher für die 6mm-Stäbe gebohrt. Die unteren Leisten habe ich zuerst auf die Platte geleimt. Jetzt die benötigte Anzahl an Stäben in 5cm Länge gesägt und in die oberen Teile geleimt, danach die kompletten Teile in die unteren Leisten geleimt.  

5 7

Die Dachfertigstellung

Die zugeschnittenen Schindeln und die Reststücke
einkleben der Reststücke
Reststücke eingeklebt.
Und die restlichen Schindeln aufgeklebt

So, nun musste ich mal sehen wie ich es am besten hinbekomme das Dach einigermaßen dicht zu bekommen. Habe erstmal im unteren Bereich die Lücken mit Reststücken von den Schindeln zugeklebt und dann die zugeschnittenen Schindeln oben drüber. Sind zwar immer noch sehr viele Lücken da, die werde ich dann wohl oder übel mit Silikon o.ä. zumachen müssen.

6 7

Der letzte Schliff

Die hinteren Randleisten
Der Futtersilodeckel
Das fertige Haus.....
.....bitte herein stolziert!
und hier nochmal gestrichen
und gestrichen von vorne.

Zum Schluss habe ich noch die Randleisten um den Rest des Futterhauses zugeschnitten und verleimt. Außerdem einen ausgesägten Lochkreis als Deckel für das Futtersilo. In den nächsten Wochen wird das Haus dann noch ordentlich abgedichtet und mit Holzschutzlasur versehen.

7 7

Material zusägen

Die Platten mit den angezeichneten Formen
Die ausgesägten Löcher.
Die zugesägten Teile
Die Ecken wurden abgerundet.

Im Baumarkt habe ich mir 2 Massivholzplatten Fichte/Tanne 600 x 400 mm in 18mm Stärke für zusammen 5,-- € gekauft. Auf diese habe ich dann erstmal die gewünschte Form aufgezeichnet. Als nächstes habe ich mit einer Lochkreissäge die Ausschnitte für die späeteren Eingänge gesägt. Danach wurden die benötigten Teile mit der Stichsäge ausgesägt und dann noch die Kanten ein wenig abgerundet.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.