Vitrine für Schachspiel bzw. die "Schlacht bei Waterloo"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Fertige Vitrine
Staubiges Schachspiel
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Ich habe von meiner Mutter vor ein paar Jahren ein sehr edles Schachspiel zum vierzigsten Geburtstag geschenkt bekommen, welches sie wiederum von meinem Großvater bekommen hat.
Das Schachspiel hat mein Großvater in den Achtzigern für damals viel Geld als Sammeledition erworben. Jede Spielfigur ist ein kleines Kunstwerk und hat ein eigens Zertifikat auch das Schachbrett selbst ist sehr hochwertig aus Holz und Leder (Denke das es Leder ist) angefertigt.
Da das Schachbrett zwar sehr schön ist aber so gar nicht in unsere Einrichtung passt, stand es die letzten Jahre in meinem Mensroom/ Kellerbar auf einer Kommode und staubte vor sich hin und es tat mir immer sehr leid, dass es so eingestaubt dastand und nicht wirklich gewürdigt wurde. Dies sollte sich in Sachen Staub und Präsentation nun ändern.

Ich habe bei diesem Projekt das erste Mal mit wirklichen Masivholz von der Bohle an gearbeitet und dabei eine Menge gelernt und auch jede Menge Erfahrungen gesammelt. Aber ich kann sagen es lohnt sich mit der Materie zu befassen. Es wirklich toll, wenn man aus einem rohen Brett so etwas baut und ich bin mir sicher, dass ich jetzt öfter mit Masivholz arbeiten werde.

Das Ulmenholz habe ich von einem guten Bekannten geschenkt bekommen welcher noch sehr viel Holz aus seiner Selbständigkeit als Tischler liegen hat. Lieber Udo, nochmal vielen Dank dafür.

Die angegebenen Materialkosten sind nur die Plexiglasscheiben und anteilig Kleber, Silikon, Holzleim und die Holzbehandlung. Das Holz habe ich jetzt nicht eingerechnet.

Material:

Ulmenholzbohle
Plexiglasscheiben
Kleber für Plexiglas
Silikon
Holzleim
Leinöl
Terpentin

Werkzeug:

HKS
Führungsschiene
Schraubzwingen
ADH
TKS
Oberfräse/ Oberfräsentisch
Kapp und Gehrungssäge
Handhobel
Verleimhilfe für Gehrungen
Winkel
Schwingschleifer
140er Schleifpapier
Bleistift
Zollstock


Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Die Bohle Besäumen, zuschneiden und abrichten

Die rohe Holzbohle
Besäumung mit der HKS und Führungschiene
Brauchbaren Teil mit der TKS ausgeschnitten
Mit ADH abgerichtet und auf die gleiche Stärke gehobelt.

Die rohe Bohle habe ich in der Länge mit Hilfe einer Führungsschiene und einer HKS besäumt/ abgesägt. Hier zeigte sich das meine PKS 66 an Ihre Grenzen stieß da das Sägen mit der Faser durch die Reibung doch ein enormer Kraftakt für diese Säge ist. Damit die Säge nicht wieder im letzten Drittel stehen blieb habe ich einen Keil in den schon vorhanden Sägeschlitz getrieben und somit die Reibung verringert.
Danach habe ich die andere Seite an der TKS abgeschnitten damit ich ein gerades Brett erhalte. Das Brett habe ich an der ADH von zwei Seiten abgerichtet, was ewig gedauert hat, da das Brett leicht gewölbt war.
Beim nächsten Mal würde ich dünnere Streifen schneiden und abrichten. Was auch beim späteren Verleimen für weniger Problem führt. Nach dem Abrichten wurde das Brett mit der ADH auf dicke gehobelt.

2 5

Grundplatte und Sockel herstellen und zusammen leimen

Die beiden Bretter für die Grundplatte mit Leim versehen.
Mit Zwingen zusammen gepresst.
Nach dem Pressen mit dem Schwingschleifer glatt geschliffen
Sockelleisten auf Gehrung geschnitten
Vor dem verleimen geschliffen
Mit Verleimhilfe für Gehrungen verleimt.
Profil in Grundplatte und Sockel einfräsen.
Mit Handhobel gerade Ecken anphasen.
Beides miteinander verleimt.
Ordentlich mit Zwingen zusammen pressen.

Aus dem gehobelten Brett habe ich zwei Bretter und vier Leisten gesägt. Die beiden Bretter wurden mit Hilfe von Leim und Zwingen zu einem Quadrat zusammengeleimt. Die Leisten habe ich mit der Kapp und Gehrungssäge auf Gehrung gesägt und mit Hilfe der Verleimhilfe für Gehrungen zusammengeleimt. Dann wurde bei beiden mit der Oberfäse/ Tisch ein Profil eingefräst. Die scharfen Kanten mit dem Handhobel gebrochen und geschliffen. Beide Teile wurden dann mit Hilfe von Leim und Zwingen miteinander verleimt.

3 5

Holz behandeln

Terpentinersatz und Leinöl in Verhältnis 1:1 gemischt.
Mit einem Tuch in zwei Durchgängen aufgetragen.
Fertig geöltes Unterteil.
Zum trocknen und auslüften in Tankraum gestellt. Stinkt eh dort.
Nach dem Trocknen Filzgleiter auf die Unterseite geklebt.

Nachdem die Verleimung getrocknet war, habe ich Terpentinersatz und Leinöl in Verhältnis 1:1 gemischt und mit einem Lappen auf das Holz in Zwei Durchgängen aufgetragen. Danach zum Trocknen in den Tankraum für die Heizung zum Auslüften gestellt. Nach dem Trocknen wurde auf der Unterseite noch Filzgleiter aufgeklebt.

4 5

Haube herstellen

Die fertig geklebte Haube
Kleber für Plexiglas
Ärgerlich da ziemlich rum gesaut
Eigentlich jetzt für die Tonne
Dünne Leisten aus Restholz
Der Länge nach auf Gehrung geschnitten.
Gehrungsschnitte für die oberen Leisten
Erstmal mit Doppelseitigen Klebeband fixiert, damit man besser messen kann.
Leiste für Leiste vorgearbeitet
Die Leisten mit Silikon aufgeklebt und mit Holzleim verbunden und Fixiert.
Durch das Silikon passten die Gehrungen nicht mehr.
Holzkitt hergestellt.
und alle Schlitze damit gefüllt.
Aufgefüllter Gehrungsschlitz
Plexiglas an den Rändern abgeklebt.
Leisten mit dem Schwingschleifer und von Hand geschliffen
Auch hier die Leisten geölt.

Eigentlich sollte es eine Nurglaskuppel aus Plexiglas werden, aber ich gehöre leider zu den ungeduldigen Grobmotrikern und wollte mal eben vorm Essen die Plexiglasscheiben, welche ich im Netzt mit dem Kleber bestellt habe, zusammenkleben. Es wurde eher ein Zusammenschustern denn ich ging die Sache nicht wirklich überlegt an und saute somit mit dem Kleber rum das man Ihm am Rand überall sah. Eigentlich wäre es ein Fall für die Tonne gewesen, aber ich entschied mich Aluwinkel rundherum zu setzten die das gröbste Verdecken. Meine Frau und Sohn meinten dann nimm doch das gleiche Holz anstatt Alu. Ich fand die Idee gut und schnitt aus den Restholz 4 mm x 22 mm Streifen. welche ich mit der Bandsäge längst und quer auf 45 Grad sägte und mit Silikon auf die Ränder klebte. Die Schlitze der Gerungen habe ich mit Selbs hergestellten Holzkitt aus Sägespänen und Holzleim verfüllt und nach dem Trocknen mit 140er Schleifpapier geschliffen. damit das Plexiglas beim eventuellen Abrutschen nicht zerkratzt habe ich dies mit Klebeband abgeklebt.

5 5

Schachbrett entstauben und alles aufstellen

Unterteil der Vitrine.
Schachtel mit Zertifikaten passt von der Höhe gut rein.
Zertifikate
Schachbrett auf dem Sockel
Brett mit Figuren
Nahaufnahme
Nahaufnahme
Brett mit Figuren
Sieht schon ganz edel aus oder?
Aufgesetzte Haube
Hätte wegen den Leisten jetzt etwas höher sein können.
Von Oben
Lara bewacht das Schachspiel ;o)
Die Hälfte von meinem Mensroom.

Nachdem alles ausgelüftet hat, wurde die Kommode und das Schachspiel entstaubt und dann aufgestellt. Im Nachhinein bin ich über das Problem mit dem Kleber gar nicht mehr so unglücklich da ich die Haube mit Holzrahmen viel edler finde. Vielleicht hätte Sie etwas höher sein können, aber es war ja anders geplant. Trotzdem so finde ich ist es ein sehr schönes Stück geworden. Meine Schwester war etwas fassungslos als ich Ihr erklärte das das Ganze im Keller bleibt, weil es nicht zur Einrichtung passt. Aber da ich mich sehr viel in meinem Mensroom aufhalte, kann ich es ja auch oft sehen und mich daran erfreuen.

Was ich auf jeden Fall gelernt und gesehen habe ist das Massivholz ein wirklich toller Baustoff ist mit Vorteilen und Tücken.

Im Nachhinein würde ich eher echtes Glas verwenden, da dies dann noch edler wäre und auch nicht so empfindlich ist bzw. leichter zu reinigen ist von Klebe und Co. Vielleicht baue ich noch eine neue Haube, wobei das der Aufwändigste Teil war.
Das Ulmenholz gefällt mir von der Maserung sehr und wenn es geölt wird hat es wie ich finde ein sehr edles Aussehen.

Ich hoffe es hat euch gefallen. Wie immer freue ich mich über positive Kommentare und Konstruktive Kritik.

Grüße aus dem Norden Euer Krusse


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung