Versuchsregal

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Fertiges Versuchsprojekt
Fertiges Regal
Zurechtgesägte Holzreste
Erste Frisuren am Rand, das geht recht einfach.
Erste Probe. Es funktioniert.
Deckel drauf....
Mittelteile fräsen...
Nochmal Probestecken...
Hier sind alle Teile.
Fertiges Proberegal
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Hallo liebe Mitheimwerker,


Die kälteren Jahreszeit kommt und mit ihr auch die Lust mehr in der Werkstatt zu tun. Also mir geht es jedenfalls so.
Meine neueste Errungenschaft ist eine Lamellen oder auch Flachdübelfräse. Und wie das so ist, werden neue Sachen gerne getestet bzw. ausprobiert.
Dazu habe ich much einfach an einem kleinen Regal probiert.
Also wirklich nur zu Testzwecken. Hier das Ergebnis.
Dort mit dem Smartphone klappt das mit den Arbeitsschritte leider nicht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Zuschnitt

Ein Stück Restholz zu Streifen gesägt.

Danach mit der Lamellofräse die Verbindungspunjte gefräst und das Ganze zusammengestellt.
Nach der Passwortes alles verleimt , fertig ist das Versuchsregal.
Das ging super einfach und hat viel Spaß gemacht.
Ich kann jedem nur eine solche Maschine empfehlen und für 60 € nicht wirklich teuer.

2 2

Ausrichten

Ok, ich sehe es ein etwas mehr Erklärung ist gewünscht. Leider werden keine Bilder in den Arbeitsschritte hochgeladen, sorry dafür.

Die Maschine hat ein Stellrad zum einstellen der Größe für die entsprechenden Flachdübel (0; 10; 20) . Man stellt also dieses Rad auf die gewünschte Dübelgrösse ein. Ebenso stellt man die Höhe der gewünschten Fräsung am Werkstück ein ( 5-20mm). Also in diesem Fall waren die Werkstücke 16mm stark. Die Dübel haben immer die Stärke von 4mm. Also 16mm - 4mm ergibt 12mm also dann so eingestellt das ich Mitte Werkstück fräsen konnte, also bei 6mm bis 10mm die Fräsung hatte.
Da meine Werkstücke lediglich 1cm breiter als die Maschine waren nahm ich je nach Bedarf die linke bzw rechte Maschinenkannte bündig mit dem Werkstück als Anschlag.
Die Maschine hat jedoch noch drei Markierungen , welch als Anschlagspunkt/ Orientierung genutzt werden können.
Die Winkeleinstellung musste ich hier nicht nutzen, lässt sich aber leicht einstellen. Wie die Ergebnisse dabei sind, wird ein neues Projekt zeigen.
Wie gesagt dies hier sollte nur ein Versuch sein um mit der Maschine erste Erfahrungen zu sammeln. Konnte ja nicht Ahnen, dass das Maschinchen soviel Freude macht, das ich es hier gleich einstelle.
Hatte ursprünglich geplant die Maschine bei einem echten Projekt näher vor zu stellen.
Einzig das ein und ausschalten der Maschine müsste m. M.n. einfacher gehen , diese Kipp-Schieb-Drückfunktion ist gerade beim "stehend" fräsen ( also wenn die Maschine hochkant steht) fummelig und man verrutscht leicht. Man muss also aufpassen das man die Fräsung nicht versemmelt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung