Verkleidung des Heizungsverteilerkasten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Fertig
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Leider haben wir Aufputz-Heizungsverteilerkästen im Haus. Während der Kasten im Erdgeschoss hinter einem Regal steht und somit nicht sichtbar ist, steht der Kasten im OG im Flur und man geht immer auf ihn zu, wenn man die Treppe hochgeht.
Um diesen Anblick zu verschönern soll der Kasten mit Eichenholz verkleidet werden. Optisch soll es wie ein Schrank aussehen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PST 900 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elektrisch)
  • Akku-Bohrschrauber,  GSR 12V-35 FC
  • Exzenterschleifer,  Ryobi Exzenterschleifer ROS300A
  • Akku-Kreissäge,  one+ Handkreissäge
  • Wolfcraft Meisterdübler
  • Hammer
  • Winkel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Front | Leimholz Eiche (80x40cm)
  • 2 x Seiten | Leimholz Eiche (100x18cm)
  • 1 x Decke | Leimholz Eiche (66x18cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Bretter sägen

Gekauft habe ich 2 Bretter 80x40 und 3 Bretter 80x20.

Mit der Handkreissäge mit Parallelanschlag habe ich zunächst die Bretter auf die richtige breite gesägt. Von den beiden 80x40 habe ich jeweils 9cm längst abgesägt, von den 80x20 jeweils 2cm.
Das Deckbrett habe ich auf 66cm gekürzt.
Abschließend habe ich noch Aussparungen für die Fußleisten mit der Stichsäge ausgesägt.

2 5

Verbinden der Türen und der Seitenteile

Da die "Türen" ja nur Deko sind, habe ich sie mit 2 6er Holzdübel fest miteinander verbunden. Auch die Seitenteile habe ich mit Holzdübeln mit den "Türen" verbunden. Für das Bohren der Dübellöcher habe ich den Wolfcraft Meisterdübler genutzt.

3 5

Befestigen des Deckels

Den Deckel habe ich von Innen mit vier kleinen Möbelwinkel an den Korpus geschraubt.

4 5

Anbringen der Knäufe

Um die „Tarnung“ zu vervollständigen habe ich an den „Türen“ noch zwei Knäufe angebracht. Dafür habe ich im oberen Bereich der Türen zwei Löcher mit einem 4er Holzbohrer gebohrt. Da die Schrauben der Knäufe eigentlich zu kurz für die Holzdicke waren, habe ich die Löcher auf der Rückseite noch mit einem 8er Holzbohrer etwas versenkt.

5 5

Strellen des "Schranks" an seinen Platz

Als letztes habe ich den "Schrank" noch an seinen Platzt gebracht.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung