Transportbox für 12V Bosch Professional Akkus

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Bosch 12V Akkubox
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Meine Hobbywerkstatt musste dem Kinderzimmer weichen und wurde kurzerhand nach draußen verlagert. Als Hobbyraum dient nun der Kofferaufbau eines Rettungswagens des Bayerischen Roten Kreuzes. Dieser Raum ist ausreichend groß und schall- sowie temperaturisoliert.

Trotzdem wird es jetzt im Herbst und Winter sehr kalt in meiner "Rettungswerkstatt".

Um die Akkus meiner Werkzeuge vor Frost zu schützen, sollen sie im Haus "übernachten" und hierfür benötige ich einen geeigneten Lager- und Transportbehälter.
Diese Box ist günstig, passgenau, stabil, staubfest und sehr schnell angefertigt. Die Box verschafft einen Überblick über den Ladezustand der Akkus und wird ab jetzt mein stetiger Begleiter sein.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Entgratmesser
  • Metermaß
  • Lackstifte, zwei verschiedene Farben
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Abwasserohr DN50 | Polypropylen (1000x50mm)
  • 1 x Deckel für Eurobehälter | Kunststoff (20x30cm)
  • 1 x Eurobehälter 5 Liter | Kunststoff (30x20x12mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Rohr in Stücke sägen

Das Abflussrohr aus hellgrauem Kunststoff lässt sich mit der Kapp- und Gehrungssäge sehr schnell und einfach in gleich große Stücke sägen. Insgesamt benötigst du 15 Anschnitte mit einer Länge von etwa 65mm.

Ich habe dafür Abschnitte verwendet, die vom Bau übrig waren. Ein 1-Meter Stück reicht nicht ganz, weil das Rohr an einem Ende dicker ist. Dieses Ende benötigen wir nicht.

2 5

Sägekanten entgraten

Nach dem Zuschnitt sind die Sägekanten rau und es hängen Späne weg. Darum solltest du sie entgraten.

Am besten geht das mit einem Entgratmesser. Dieses wird einmal über die Innenkante und einmal über die Außenkante gezogen. So erhälst du eine saubere und glatte Kante.
An dieser Stelle kann man nochmal nachzählen und nachmessen, ob es wirklich 15 Abschnitte je 6,5 Zentimeter sind.

3 5

Kanten einfärben (Farbcodierung)

Die zwei Enden jedes Rohres sollen in verschiedenen Farben bemalt werden. Die Idee dahinter: Man soll von außen erkennen, ob ein Akku voll oder Entladen ist.


Volle, frisch geladene Akkus kommen in die Rohre mit der "grünen" Markierung.Legt man nun einen geleerten Akku zurück in die Box, dann steckt man ihn in ein Rohr mit einer roten Markierung.

So hat man einen tollen Überblick. Weil man dem Akku seinen Füllzustand leider nicht ansehen kann.

4 5

Box bestücken

Nun ist die Box schon fast fertig und muss nur noch mit den 12V oder 10,8V Akkus von Bosch Professional bestückt werden. Natürlich passen auch Akkus anderer Hersteller und Marken. Beispielsweise der Firma WÜRTH.

Die frisch geladenen Akkus werden in die grünen Rohre gesteckt, die entladenen Akkus in die roten Rohre.

Es passen maximal 15 Akkus in die Transportbox.

5 5

Zusammenbau

Als Abschluss musst du nur noch den Deckel einhängen und deine soeben gebastelte Bosch-12V-Akkus-Transport- und Lagerbox beschriften.


Ein schnelles kleines Projekt, für das du vorhandene Rohstoffe und Restmaterial verwenden kannst. Nachbauen!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung