Teamwerken 2019: Upcycling -Aquarium vom Team Bosch4Fun

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Upcycling-Aquarium
Upcycling-Aquarium
Upcycling-Aquarium
Upcycling-Aquarium
Schubladen - links mit der Fernbedienung für das Licht
Innenleben
Innenleben
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Kein Jahr im Bosch-Heimwerkerforum, in dem nicht auch das Teamwerken stattfindet. Und so auch in diesem Jahr, wobei Gruppen/Teams von vier bis fünf am Teamwerken teilnehmen wollenden Usern zusammengestellt werden, deren Aufgabe es dann ist, gemeinsam etwas aus den von Bosch vorgegebenen und vorher unbekannten Materialien zu werkeln.


Unser Team, das Team Bosch4Fun, das waren
Die Materialien, die wir zur Verfügung gestellt bekommen hatten, waren
  1. 1 batteriebetriebenes Uhrwerk
  2. 1l PET-Flasche
  3. 0,25l Getränkedose
  4. 1 Kugelschreiber
  5. 1 Stück Jeansstoff
  6. 1 Rolle Paketband
  7. 1 6er Eierkarton

Die erste Idee, eine kleine Theaterbühne im Steampunk-Stil zu machen, wurde verworfen, weil nicht alle aus unserem Team mit dem Thema etwas anfangen konnten. Aufgrund eines Schulprojektes von froschns Sohn, aus einem leeren Karton ein Aquarium mit Pappfischen zu basteln, entschieden wir uns für dieses Thema in der Form, als dass das Aquarium aus Holz gebaut werden sollte und das Innenleben aus den vorgegebenen Materialien. Um dem Aquarium noch einen sinnvollen Zwecks zu geben, sollten Schubladen mit eingebaut werden.

Die Aufgaben dafür wurden in folgender Reihenfolge und Aufgaben festgelegt
  1. anmaro69 (ich) - Bau des Aquariums aus Holz inkl. Bemalung
  2. MichaelJo - Beleuchtung und Umbau des Uhrwerkes
  3. becks84 - Dekupierarbeiten Innenleben/Korallen u.ä.
  4. froschen - Bastelarbeiten Innenleben/Qualle u.ä.

Ärgerlicher Weise ist unser Aquarium auf den Postwegen von einem zum anderen aus unserem Team jedesmal kaputt gegangen, so dass es am Ende nochmal komplett neu gebaut werden musste, diesmal jedoch aus 13mm Tischlerplatte, anstatt aus 8mm MDF und dadurch wesentlich stabiler. Zum Glück waren aber alle Einzelteile des Innenlebens, sowie die bemalten Innenwände heile geblieben, so dass diese so wieder eingesetzt werden konnten. Dank eines "Privatkuriers", den ich für unser Upcycling-Aquarium als "Mitfahrgelegenheit" von Aurich nach Stuttgart über BlaBlaCar ausfindig gemacht hatte, kam unser Projekt dann nach all dem Trubel und den Aufregungen am letzten Abgabetag unversehrt bei Bosch an.

Wie nun unser Upcycling-Aquarium aus den vorgegebenen Materialien plus den jeweils zwei zusätzlichen Materialien, die jeder Teilnehmer hinzufügen durfte, entstanden ist, könnt ihr in den einzelnen, nachfolgenden Arbeitsschritten sehen.

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • vorgebene Materialien von Bosch:
  • je 1 x batteriebetriebenes Uhrwerk, 1l PE-Flasche, 0,25l Getränkedose, 6er Eierkarton, Stück Jeansstoff, Kugelschreiber, Rolle Paketband
  • für das Holz-Aquarium:
  • 13mm Tischlerplatte | Holz (siehe Arbeitsschritt 2)
  • Plexiglas | Kunststoff (siehe Arbeitsschritt 5)
  • 15x15mm Holzleisten | Holz (siehe Arbeitsschritt 2)
  • Holzschrauben | Metall (3x25 u. 3x16)
  • Nägel in Retrooptik
  • Holzlack - weiß und anthrazit | Farben/Lancke
  • Sprühlack - Goldglitzer | Farben/Lacke
  • Acrylfarben - versch. Farben | Farben/Lacke
  • Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

Brainstorming und Entwürfe

die vorgegebenen Materialien
Vorschlag 1: gut, aber nicht jedermann Sache
mögliche zusätzliche Materialien zu Vorschlag 1
Vorschlag 2: ein Aquarium ähnlich dieser Art
Möglichkeiten zur Anbringung der Materialien
Unser Teamlogo

Nachdem das Paket mit den vorgegebenen Materialien bei mir, als erste aus unserem Team angekommen war, musste überlegt werden, was aus denen zu machen ist.


Beim Blick auf das Uhrwerk hatte ich direkt eine Assoziation zum Bereich Steampunk, da hier das Thema Uhr, Uhrzeit und Uhrwerke eine große Rolle spielt. Daraus entstand der Vorschlag von mir zu dem "Mr. Butcher's Scary Carbinet", in dem sich ein aus der Dose gebastelter Robotermensch auf dem Uhrwerk dreht.
Jedoch konnten nicht alle aus dem Team mit diesem Thema etwas anfangen, so dass wir es verworfen haben.

Der zweite Vorschlag von froschn, etwas in Anlehnung an einen Schulprojekt ihres ältesten Sohnes zu machen, fand bei allen Zuspruch. Nach Überlegungen, wer was macht, entstand daraus die Idee und der Plan für unser Upcycling-Aquarium, wobei sich u.a. an dem Uhrwerk eine Qualle von der Decke aus drehen sollte. Die anderen Materialien waren für das Innenleben aus Fischen, Krabben u.ä. geplant.

2 11

Bauabschnitt 1 - anmaro69 (ich) - Holz-Aquarium - Skizzen

Grundplatte
Front/Vorderseite
Front/Vorderseite
Front/Rückseite
Front/Rückseite
Seitenwände/Vorderseite
Seitenwände/Vorderseite
Seitenwände/Rückseite
Seitenwände/Rückseite
Seitenwände/Rückseite
Rückseite
Rückseite
Rückseite
Zwischenboden
Zwischenboden
Schubladen/Seitenteile
Schubladen/Seitenteile
Schubladen/Front
Schubladen/Front
Schubladen/Boden
Trennwände für das Technikfach
Deckel

Ich hatte im ersten Schritt das Aquarium aus 8mm MDF gebaut, was allerdings beim Versand kaputt gegangen ist und gleiches auch trotz Reparaturen durch MichaelJo und becks84 bei den weiteren Versenden der Fall gewesen ist. Somit ließ es sich nicht umgehen, das Aquarium am Ende nochmal komplett neu zu bauen, wobei ich dann 13mm Tischlerplatte verwendet habe, um mehr Stabilität und Festigkeit zu bekommen.


Das Aquarium sollte auf Anregung von froschn ein Geheimfach haben, damit es am Ende nicht "nur" ein Staubfänger ist, sonder auch eine zusätzlichen Zwecks hat. Aus dem Geheimfach habe ich dann zwei Schubladen gemacht, da das einfacher umzusetzen war.

In einem Fach zwischen den beiden Schubladen sollte die Technik für das Aquarium eingesetzt werden, sprich das Uhrwerk und der Empfänger für eine ferngesteuerte LED-Beleuchtung.
In die Seitenwände sollten Plexiglasscheiben eingesetzt werden, damit das Aquarium in sich geschlossen ist und euch einem Aquarium in sich ähnelt.

Damit alles richtig passt, habe ich zunächst mit SketchUp 3D-Skizzen erstellt, die ich im Nachhinein von dem urspr. 8mm MDF auf 13mm Tischlerplatte angepasst habe.

3 11

Bauabschnitt 1 - anmaro69 (ich) - Bau des Holz-Aquariums

Bodenplatte, Rückwand und Zwischenboden
Front und Seitenwände
Deckel und Trennwände
Schubladen
alle Elemente auf einen Blick
Zusammenbau - ohneTrennwände für das Technikfach
fertig zusammengebautes Aquarium inkl. Schubladen
fertig zusammengebautes Aquarium inkl. Schubladen
fertig zusammengebautes Aquarium inkl. Schubladen
Eckleisten zur zusätzlichen Stabilisierung

Nachdem ich die einzelnen Elemente passend zugeschnitten und genutet hatte, erfolgte das Zusammensetzen. Entgegen dem ersten Versuch, bei dem ich die Elemente lediglich verleimt hatte, habe ich dieses Mal alles zusätzlich miteinander verschraubt und zudem noch Holz-Eckleisten angebracht, damit das Aquarium nicht wieder auseinander bricht. Die Eckleisten habe ich ebenfalls verleimt und mit optisch passenden Rundkopf-Nägeln fixiert.


Für den Einsatz der Plexiglasscheiben habe ich die Ausschnitte dafür 3mm tief und 10mm breit ausgefräst, so dass die Plexisglasscheiben bündig in den Seitenwänden und der Front liegen.
Mit aus Gehrung gesägte Holzleisten bilden eine Art Rahmen um die Plexiglasscheiben von außen und verdecken somit die Vertiefungen, in die die Scheiben eingeklebt sind.

4 11

Bauabschnitt 1 - anmaro69 (ich) - Bemalung des Holz-Aquariums

Bemalung der Bodenplatte mit Acrylfarben
Bemalung des Zwischenbodens mit Acrylfarben
Voranstrich der Rückwand
Bemalung der Rückwand mit Korallen
fertig bemalte Rückwand
bemalte Rückwand, Boden und Decke des Aquariums
fertig lackiertes Holz-Aquarium
fertig lackiertes Holz-Aquarium
fertig lackiertes Holz-Aquarium
Leisten für die Plexiglasscheiben
Anker aus Holz mit geflochtenem Paketband auf dem Deckel des Technikfaches
Anker aus Holz mit geflochtenem Paketband auf dem Deckel des Technikfaches
geöffnetes Technikfach
Loch im Technikfach mit Plexiglas und Bosch-Logo
wieder eingesetzte, bemalte Rückwand, Boden und Decke
wieder eingesetzte, bemalte Rückwand, Boden und Decke

Die bei dem ersten Aquarium bemalte Rückwand, sowie die Decke und den Boden konnte ich noch verwenden und in den neuen Aquarium somit wieder einsetzten.


Das Aquarium in sich habe ich mit Anthrazit färbendem Lack bezahlt, sowie mit gold glitzernden Sprühlack überlackiert.

Die Eckleisten, die ich zuvor mit kupferfarbenen Lack lackiert und passend auf Gehrung gesägt hatte, habe ich zusätzlich mit optisch passenden Rundkopf-Nägeln fixiert.

An die Schubladen habe ich aus Restholz un den Resten der Eckleisten zwei Griffe vorn angebracht.

Weil die nun 13mm Tischlerplatte zu dick war, als dass der Empfänger von der LED-Beleuchtung reagieren konnte, musste ich vorne in das Technikfach mit einem Forstnerbohrer ein 30mm Loch bohren. Von innen habe ich ein Stück Plexiglas vor das Loch eingesetzt, das ich vorher satiniert hatte und darauf von außen ein aus Holz ausgesägtes Bosch-Logo aufgeklebt.

5 11

Rückblick des Aquariums im ersten Anlauf

das Holz-Aquarium im ersten Anlauf
Bemalung von innen
bis hier war noch alles gut
So sah es dann nach dem ersten Versand aus :-(
Und so trotz der Reparaturen durch MichaelJo und becks84 nach dem vierten Versand
Da war definitiv nichts mehr zu retten

Um einen Eindruck von unseren Hoz-Aquarium zu bekommen, wie es im ersten Anlauf ausgesehen hat und es dann beim Versand bei den anderem Teammitgliedern angekommen ist, hier ein paar Bilder davon.


MichaelJo hatte als zweiter in unserem Team noch versucht, den Schaden zu reparieren und alle Teile neu verleimt und mit ein paar Nägeln verstärkt, trotzdem ist es bei becks84, dem dritten im Bunde erneut zerbrochen angekommen. Und auch seine Rettungsversuche blieben leider ohne Erfolg, denn das, was von dem Aquarium nach dem Versand zu froschn angekommen war, war definitiv nicht mehr zu retten.

Folglich blieb uns nur, das Aquarium in sich komplett neu zu bauen.

6 11

Bauabschnitt 2 - MichaelJo - Technik - Uhrwerk und Beleuchtung

Das Technikfach
An/Ausschalter für das Uhrwerk und die Logo-Beleuchtung
Innenleben des Technikfaches
Batteriefach der Logo-Beleuchtung unter der Abdeckung befestigt
Abdeckung des Loches mit satiniertem Plexiglas von innen
Kabel von innen befestigt, damit sie nicht auseinandergezogen werden beim Transport
Beleuchtung des Bosch-Logos von innen
Aufhängung der Qualle an dem Uhrwerk
Halterung für die Fernbedienung in der Schublade
so ist die Fernbedienung sicher aufgehoben
Öffnen des Technikfaches
durch leichtes Anheben und schräg nach hinten Wegziehen lässt sich das Technikfach schnell und einfach öffnen und wieder schließen

Die Aufgabe von MichaelJo war es, sich um die technischen Sachen zu kümmern, sprich Anbringung einer Beleuchtung und Einbau des Uhrwerkes.


Die Beleuchtung, ein funkferngesteuertes LED-Lichterband hat MichaelJo von innen oben in das Aquarium angebracht. Den Empfänger dafür wurde in das Technikfach untergebracht. Dafür führt das LED-Lichtband durch ein Koch in dem Zwischenboden in das Aquarium. Das Kabel mit dem Netzstecker führt durch ein kleines Koch in der Rückwand nach hinten raus.

An das Uhrwerk soll eine Qualle von dem Zwischenboden in das Aquarium aufgehangen werden, die sich dann im Uhrzeigersinn dreht. Da das Uhrwerk aber nur im Minutentakt lief, was uns zu langsam war, hat MichaelJo das Uhrwerk auf Sekundentakt umgebaut. Das hat er seiner Beschreibung nach wie folgt gemacht:

"Ich habe alle Zahnräder entfernt, die die Übersetzung für Stunden-und Minutenzeiger übernommen haben und den Haken mit einem Zahnrad direkt mit dem angetriebenen Zahnrad verbunden."

Um das Uhrwerk, sprich das Drehen an- und abschalten zu können, hat der einen An/Ausschalter angebracht, sowie einen zweiten für die Beleuchtung des Logos.

7 11

Bauabschnitt 3 - becks84 - Dekupierarbeiten

verschiedene Korallen
zwei, der Korallen von becks84
Idee, wie die Weißblechdose zum Einsatz gebracht werden kann
und das ist dann daraus geworden :-)
Hai in der Dose
natürlich noch ein Taucher, der nicht fehlen darf ;-)
gummierter Kugelschreibergriff und die Kugelschreiberfeder

becks84 hatte die Aufgabe übernommen, aus Holz versch. Korallen u.ä. mit der Dekupiersäge zu sägen.


Ich selber habe zwar auch eine Dekupiersäge, eine Proxxon, und schon mehrfach damit gearbeitet, wusste aber bis zu dem Moment, als ich die ausgesägten Korallen usw. von becks84 gesehen und in der Hand gehabt habe, wie sauber man mit einer Dekupiersäge arbeiten kann. Respekt becks84. Besonders bei dem Hai, zu dem ich gleich komme und die Schnitte in der roten Koralle, die die Fächer darstellen, sind echt super sauber und dann noch so filigran gesägt. Echt klasse.

Nun zu dem Hai:
Während des Teamwerkens war ich mit meinen Kindern im Center-Parc in Urlaub. Unser Bosch4Fun Team wusste bis dato immer noch nicht so wirklich, was wir aus der Weißblechdose machen können. Einzig und alleine schwebte uns ein versunkenes U-Boot ein, was auch nicht schlecht gewesen wäre. Bis ich dann im Aqua-Mundo eine Innendekoration sah, die passender nicht hätte sein können. Über den Bereich zu den Röhrenrutschen hing ein großer Deko-Hammerhai, der in einem Fass steckte bzw. dort herausragte. Direkt ein Foto davon gemacht und in unsere WhatsApp-Gruppe gestellt, fand das die erforderliche Zustimmung und becks84 hat es dann entsprechend und sehr gut umgesetzt.

Bei seinen Sägearbeiten hat seine kleine Tochter becks84 zugeschaut und als sie sah, was das Projekt werden sollte, hat sie von sich aus ganz bereitwillig einige Seesterne und ein kleines Seepferdchen aus ihrer Playmobilsammlung dazugegeben, die wir in das Aquarium mit einsetzen durften. Danke dafür an die kleine Maus von becks84. Zu sehen sind die auf den Bildern von dem Aquarium im letzen Arbeitsschritt, ebenso die anderen Korallen, von denen leider einzelne Fotos fehlen.

Der von becks84 ausgesägte Taucher hat, um das von ihm verarbeitete Material zu erwähnen, aus der Metallhülse des Kugelschreibers eine Atemluftflasche auf dem Rücken bekommen. Und der gummierte Kugelschreibergriff nebst Kugelschreiberfeder findet sich in dem Netz im Aquarium wieder.

8 11

Bauabschnitt 4 - froschn - Qualle, Krabbe & Co.

Fisch aus Jeansstoff
Muschel aus Jeansstoff mit Bit-Perle
Vorlage für die Garnelen aus Knick-Strohhalmen
Garnele aus Knick-Strohhalm
die gibt es dann auch noch in klein
und hier in versch. Größen und Farben
Vorlage für die Krabbe aus dem Eierkarton
Krabbe aus Eierkarton
Vorlage für die Qualle aus der PET-Flasche
Qualle aus der PET-Flsche

Ursprünglich die letzte im Bunde war froschn, die sich für das Innenleben des Aquarium bereit erklärt hatte, welches sie aus den verbleibenden Materialien machen wollte.


Als sie anfänglich von der Idee mit dem Aquarium geschrieben hatte, habe ich mich gefragt, wie man darin die PET-Flasche, den Eierkarton und den Jeansstoff themenmäßig passend dafür einsetzen kann und hatte meine Zweifel. Aber das ist das Gute am Teamarbeiten, denn in einem Team gibt es immer jemanden, dem etwas einfällt, worauf die anderen nicht gekommen wären. In diesem Fall war es froschn, die weiter wusste ;-)

In Pinterest hat sie schnell das gefunden, wonach sie gesucht hat und für unser Projekt total passend war. Man muss das Rad nicht neu erfinden und schließlich sind dafür solche Foren da, um sich Ideen daraus zu holen. Und die hat froschn sehr gut umgesetzt.

Aus der PET-Flasche hat sie eine Qualle gebastelt, in die sie innen zudem noch eine kleine LED-Lichterkette einsetzt hatte. Das sah richtig toll aus, wenn die geleuchtet hat. Leider, leider, leider musste die LED-Lichterkette wieder rausgenommen werden, weil die Qualle dadurch für das Uhrwerk zu schwer geworden ist und es sich nicht mehr drehen konnte. Auch haben die Drähte der Lichterkette ein dauerhaftes Drehen der Qualle verhindert. Schade drum, aber es ging nicht anders.

Aus dem Jeansstoff hat froschn neben einem Fisch auch noch eine Muschel von Hand genäht, in die ein Schraubenbit als "Perle" hineingelegt worden ist. Schließlich sollte irgendwo das Thema Hand- und Heimwerken auch noch wiederzufinden sein.

Die Garnelen, die in dem Aquarium zu sehen sind, wurden von froschn aus Strohhalmen gebastelt, solche, die man knicken kann.

Und aus dem Eierkarton wurde eine knallrote Krabbe mit Kulleraugen.

Alles in allem tolle Ausführungen für das Innenleben unseres Upcycling-Aquariums.

9 11

Bauabschnitt 5 - anmaro69 (ich) - Schadensregulierung und Einrichten des Aquariums

Knüpfen eines Fischernetzes
fertiges Fischernetz
Bosch-Logo unbeleuchtet
beleuchtetes Bosch-Logo

Wie bereits geschrieben, musste das Holz-Aquarium nach dem vierten Zerbrechen auf den Versandwegen neu gebaut werden. Diese Aufgabe stand mir wieder zu. Dabei habe ich das Uhrwerk und die Beleuchtung, die MichaelJo eingebaut hatte, möglichst wieder so eingesetzt, wie er das zuvor gemacht hatte. Die ausgesägten Korallen usw. von becks84 und die Meerestiere von froschn habe ich mit Heißkleber in das Aquarium so positioniert und verklebt, wie sie am besten darin untergebracht waren und die Qualle mit dunen Nylonfaden an den Haken des Uhrwerks festgebunden, sowie den Faden mit Epoxykleber an dem Nahen festgeklebt, damit derbem Drehen nicht von dem Haken fallen kann.


Nun war noch einiges von dem Paketband übrig. Daraus wurde dann kurzerhand ein geknüpftes Fischernetz, in das ein paar der Seesterne von becks84 Tochter, sowie der gummierte Kugelschreibergriff nebst Kugelschreiberfeder Fdruafgeklebt worden sind.

Endlich alles fertig, stellte sich oh Schreck heraus, dass der Empfänger der LED-Beleuchtung nicht auf die Fernbedienung reagierte bzw. nur bei geöffnetem Deckel des Technikfaches. Wie konnte das sein? Hin und her überlegt, lag es an der 13mm Tischlerplatte, die schlicht weg und einfach zu dick war, als dass das Signal der Fernbedienung zu dem Empfänger rechte. Somit war es zu guter Letzt dann noch erforderlich, das im 3. Arbeitsschritt erwähnte Loch vorne in das Technikfach zu bohren, welches ich mit einem Stück satinierten Plexiglas verschlossen und worauf ich von außen der Optik wegen von das Bosch-Logo angebracht habe.

Dadurch fand auch die kleine LED-Licherkette, die Frosch urspr. in die Qualle eingesetzt hatte, wieder ihre Verwendung. Dadurch, dass ich diese an den von MichaleJo angebrachten Schalter angeschlossen hatte, ist das Logo nun beleuchtet.

10 11

gesicherter Versand zu Bosch nach Stuttgart

mit reichlich Styropor rundherum gesichert
so sollte das Aquarium diesmal nicht wieder kaputt gehen
zur absoluten Sicherheit noch mit der Aufschrift von alles Seiten, wo oben ist

Abschließend war stand immer noch das Problem im Raum, wie wir unser Upcycling-Aquarium diesmal denn nun garantiert gesichert ohne erneute Transportschäden zu Bosch nach Stuttgart bekommen. Nach all dem Stress und der vielen Arbeit, die wir in unser Projekt hineingesteckt hatten, war ich kurz davor, selber mit dem Auto oder dem Zug nach Stuttgart zu fahren und es bei Bosch abzugeben. Doch die Kosten für Sprit oder auch das Bahnticket standen nicht im Verhältnis.


Ein Versand, bei dem das Paket nicht geworfen und/oder gekippt wird, konnte mir kein Versandanbieter garantieren und auch nicht die Speditionen, bei denen ich angefragt hatte. Dann kam ich auf die Idee, über BlaBlaCar nach einer Mitfahrgelegenheit zu suchen und bin tatsächlich fündig geworden. Ein Mann aus Aurich, 50km weiter nördlich von mir, fährt jeden Sonntag nach Stuttgart, wo er die Woche über arbeitet. Der hat dann unser Paket mitgenommen und es am Freitag, den 30. November und Stichtag für die Abgabe auf seinen Nachhauseweg in der Zentrale bei Bosch in Leinfelden abgegeben, wo es dann auch tatsächlich heile und unversehrt angekommen ist. Sicherheitshalber hatte ich es trotzdem vorher noch so und möglichst gut ein- und verpackt, dass definitiv nichts mehr passieren kann.

11 11

Finale - juchhu ... es ist vollbracht!

hier ohne Beleuchtung
Anker mit Tau aus geflochtenem Paketband
bei eingeschaltetem automatischen Farbwechsel der LED-Innenbeleuchtung
im Türkiston bei eingeschaltetem automatischen Farbwechsel der LED-Innenbeleuchtung
im Grünton bei eingeschaltetem automatischen Farbwechsel der LED-Innenbeleuchtung
im Rot- bzw- leichtem Pinkton bei eingeschaltetem automatischen Farbwechsel der LED-Innenbeleuchtung
im Hellgelben bei eingeschaltetem automatischen Farbwechsel der LED-Innenbeleuchtung
Das Innenleben
Taucher mit Atemluftflasche aus der Kugelschreiberhülse
Muschel aus Jeansstoff mit Bit-Perle
Koralle mit Seestern und Garnelen
Hai in der Weißblechdose
sich im Sekundentakt drehende Qualle aus der PET-Flasche
Koralle, Garnelen und Krebs
Krabbe aus dem Eierkarton
Koralle mit dem Fisch aus Jeansstoff
Fischernetz aus Paketband mit Seesternen
Koralle mit Seestern und Garnelen
Koralle mit Fisch und Seepferdchen

Nun hier unser Beitrag zum Teamwerken 2019:

Das Bosch4FunTeam präsentiert hier endlich das fertige Upcycling-Aquarium als Ergebnis des Teamwerkens 2019.

Da bleibt euch jetzt nur noch zu sagen: Taucherbrille aufsetzen, tief Luft holen und abtauchen. Und nicht vergessen, ab einer bestimmten Zeit und Tiefe die Dekompressionspausen beim Auftauche einhalten ;-)

- - - - - - - - - - - - -

Abschließend was mir dabei noch so durch den Kopf geht:
Tiere passen sich i.d.R. der veränderten Umgebung und Lebensbedingungen an. Wollen wir dennoch nicht hoffen und davor bewahrt werden, dass sich die Meeresbewohner in der Form der Natur anpassen, wie hier dargestellt, indem sie zu oder aus dem mutieren, was tagtäglich unachtsam und unverantwortlich an Müll in die Weltmeere gelangt und verklappt wird.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung