Stichsägentisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    3 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Immer wieder habe ich gesehen wie andere Heimwerker die Stichsäge unter einer Platte montieren und somit freihändig das Werkstück bearbeiten können. 

Für mich hat sich nur immer die Frage nach der Befestigung gestellt, da ich meine Stichsäge nicht fest verbaut haben will. 
Und so hab ich mir im Land der aufgehenden Sonne Material bestellt und mir dann Gedanken gemacht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSR 1080 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • PEX 220 A  - Exzenterschleifer (elektrisch)
  • HS100S
  • Hobel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holzplatte Restholz
  • 30 x Schrauben
  • 1 x Holzleiste Restholz
  • 4 x Halteklemmen
  • 1 x Holzbohrer (10)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Grundplatte

Grundplatte mit Bohrung für Sägeblatt

Begonnen habe ich damit mir Gedanken zu machen wo ich die Stichsäge denn positionieren soll. Brauche ich vor dem Sägeblatt viel Auflagefläche oder lieber dahinter? Ich habe mich dafür entschieden ziemlich mittig zu bleiben, um später für alle Eventualitäten offen zu sein. 

Nach dem Ausrichten der Stichsäge habe ich mir dann die Stelle für Sägeblattloch angezeichnet und mit einem 10´er Bohrer ein Loch gebohrt.

2 6

Seitenleisten sägen und anschrauben

Seitenleisten zusägen
Vorbohren
Anbringen

Danach habe ich mir Holzleisten gesägt um die Stichsäge seitlich und vorne einzugrenzen. Die Seitenleisten dienen dazu die Stichsäge auch ohne großes umdrehen des Tisches an die richtige Stelle zu führen. Auf diese Leisten werde ich dann die Halteklemmen befestigen, die dann die Säge in dieser Stellung arretieren.

3 6

Halteklemmen anschrauben

Halteklemmen anbringen

Die Säge in die Begrenzung eingepasst habe ich dann die Klemmen auf den Leisten befestigt und die richtige Höhe der Klemmen eingestellt. Dabei habe ich darauf geachtet, das die Säge gut befestigt ist. Die Klemmen dürfen keinen Freiraum zur Säge haben, da diese sonst nicht richtig gehalten wird. Zu fest ist aber auch nicht gut, da der Verschluss der Klemmen sonst nicht schließt.

4 6

Standfüße anschrauben

Schraubenlöcher vorbohren
Standfüße anbringen

Um das Ganze später als Tisch nutzen zu können müssen Füße an die Platte. 

Hierfür habe ich Reststücke einer Holzleiste auf 4 gleichlange Teile gesägt und als Füße an die Platte geschraubt. Die Löcher habe ich oben auf der Platte gesenkt, das die Schrauben später nicht durch den erhöhten Stand stören, weil ich immer mit dem Werkstück hängen bleibe.

5 6

Anfasen der Kanten

Die Kanten des Brettes habe ich mit meinem Handhobel gefast um Schnitte zu vermeiden

6 6

Platte unten dran und fertig

Bodenplatte anschrauben

Zum Schluss habe ich noch eine Holzplatte mit den selben Maßen der oberen Platte an die Füße unten dran geschraubt. Diese Platte wird im Moment noch mit Schraubzwingen auf dem Werktisch befestigt. Ich denke das der Sägetisch mir sonst wild auf dem Werktisch umherflitzt. Wenn meine neue Werkbank dann gebaut ist, will ich den Sägetisch über eingelassene Schienen für den Oberfräsenanschlag mittles Schrauben befestigen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.