Sterngriff-Bohrvorrichtung

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Sterngriff-Bohrvorrichtung
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Inspiriert aus den Beiträgen hier im Forum (http://www.1-2-do.com/de/projekt/Dreh-_-1-_Stern-Knoepfe-selbst-gemacht-ein-Mikro-Projekt/bauanleitung-zum-selber-bauen/4004573/) habe ich begonnen mir meine Sterngriffe selbst herzustellen.

Mit der Zeit habe ich festgestellt, dass es sehr geschickt wäre, wenn ich eine Vorrichtung hätte, mit der ich ohne Konstruktionszeichnungen, Vorlagenpausen etc. schnell reproduzierbare Sterngriffe herstellen könnte.
Hier also mein erster „Rohentwurf einer Vorrichtung für das Erstellen von Sterngriffen“ als Anregung.
Die Umsetzung ist hier für 3er-Sterngriffe ausgelegt – sie kann aber jederzeit für Multi-Sterngriffformen erweitert werden (Hinweis folgt noch wo die Adaption erfolgen muss)

Die Basis-Idee:
• Der eigentliche Rohling (Griff) wird auf eine Vorrichtung gespannt
• Die Vorrichtung erlaubt das aufspannen von Rohlinen mit verschiedener Durchmessern
• Zu jedem Rohlingsdurchmesser gibt es ein pendant für die „Kerbungen“;
• Idealerweiser wird die Kerbung mit derselben Lochsäge wie der Rohling erstellt
• So wenig wie möglich Umspannen
• So wenig wie möglich verschiedene Werkzeuge
• So wenig wie möglich Ausschuss / Materialverlust
• Meine bevorzugten Sterngriffe sind 3-er Sterngriffe – und ich habe bei der Konstruktion mit Sketchup festgestellt, dass mir die Formen am besten gefallen (und auch Handhabungstechnisch gut liegen) wenn folgen Werte zugrunde gelegt sind:
o Bei 3er-Sterngriffen sind 3 Kerbungen (das sind die Ausbuchtungen) im Winkel von 120° Grad zu setzen
o Die Kerbungen werden mit exakt der gleichen Lochsäge(+durchmesser) hergestellt
o Die Kerbungslochmitten sind auf einem Durchmesser des 1,6 fachen des Rohlingdurchmessers gesetzt
Das ergibt dann folgende Beispiels-Konstruktion (Sketchup; hier für ein Beispiel Lochsägedurchmesser 44m)



(Dies ist meine erste Projektbeschreibung - von daher bin ich auch über Rückmeldung dankbar, wie ich diese verbessern kann.)


Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x M6 Schlosschraube (6mm 60mm lang)
  • 1 x MPX-Holzplatte | MPX (min 100x190x18)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Konstruktion

Sketchup Konstruktionsskizze
Sterngriff-Konstruktion - Kerbung

Für die Umsetzung habe ich in Sketchup mehrere Versuche durchgeführt bis ich eine Sterngriff-Form gefunden habe, die mich ansprach und deren Prototyp auch gut "griffig" und "ansehnlich" war.

Dabei habe ich folgendes Regelwerk (Mathematik) angewandt.

  • Der Rohling (spätere Sterngriff) hat einen Radius von X mm
  • Die Kerbungen (siehe Bild) haben enbenfalls einen Radius von X mm
  • Der Kerbungsmittelpunkt ist im Abstand von 1,6*Xmm (160% vom Rohlings-Radius) um den Rohlingsmittelpunkt angesetzt
  • Meine Lochsägen haben die Durchmesser 38, 40, 44, 50, 56 und 62mm - gemäß der Formel oben habe ich die Bohrungen um den Rohlingsmittelpunkt konstruiert.
    (Hinweis: Die Bohrung habe ich versetzt angeordnet, da sonst die Bohrungen "in-ein-andergelaufen" wären)

2 3

Realisierung

Für Umsetzung habe ich

  • die Sketchup-Zeichnung (mit der SW BigPrint) 1:1 ausgedruckt und auf ein MPX-Brett übertragen.
  • die 120° Winkelgeraden aufs Brett übertragen
  • die Geraden zwichen Rohlingmittelpunkt und den Kerbbohrungensmittelpunkten übertragen
  • Anschliessend die Bohrungen mit einem 6mm Bohrer ausgeführt (da meine Lochsäge mit Zentrierhilfe einen 6mm Bohrer besitzt)
  • Für die Befestigung des Rohlings auf der Vorrichtung habe ich mit Epoxy eine M6-Schraube eingeklebt
    Auf diese wird später der Rohling aufgeschoben und mit einer M6-Mutter fixiert.
    !! ACHTUNG !!
    - 90° Grad Winkel beachten (sonst wird der Griff unsymetrisch)
    - Schraube von "unten" einkleben (Schraubkopf auf der Unterseite der Vorrichtung, so dass der Schraubenhals nach oben zeigt; ggf. muss die Schraube versenkt werden)

Das wars - Die Vorrichtung ist fertig.

Noch folgende Hinweise:

a) Meine Vorrichtung ist für Sterngriffe mit M6-Muttern oder M6-Schrauben ausgelegt (daher die zentrale Bohrung auf jeden Fall mit 6mm).
Wer Sterngriffe mit 8mm-Muttern/Schrauben einsetzen will, muss die zentrale Bohrung / Rohlingsbefestigung mit 8mm ausführen - und dann auch eine M8 Schraube als Befestigung einsetzen)

b) Meine Vorrichtung ist für einen Sternengriff mit 3 Kerbungen ausgelegt. Wer bspw. 5 Kerbungen haben möchte, muss zusätzliche Winkelhilfslinien im 72° Winkel aufzeichnen...(360° / 5 = 72°)


Im folgenden Beschreibe ich anhand eines Beispiels wie die Vorrichtung eingesetzt wird

3 3

Anwendung der Vorrichtung

Rohling und Winkelmarkierung
Ausrichten der Borhvorrichtung
Kerbungen ausführen

Für die folgende Beschreibung wird angenommen, dass ein Sterngriff mit 50mm Durchmesser (Rohling mit einer Lochsäge von 50mm) erstellt werden soll.

Folgende Schritte sind auszuführen:

  1. Rohling herstellen
    - bei Lochsägen mit Zentrierbohrer:
           Rohling aussägen (und autom. ist auch die Befestigungsbohrung/Mittelbohrung ausgfeführt)
    - bei Lochsägen OHNE Zentriebohrer
           Rohling auf Bohrmaschine fixieren
           Mittelbohrung mit 6mm (8mm) ausführen
           Bohrer gegen Lochsäge tauschen (ohne dass der Rohling verschoben / entfernt wird)
           Rohling mit Lochsäge aussägen
  2. Rohling auf Vorrichtung aufsetzen und festschrauben
  3. Winkelmarkierungen (120° Markierung) auf den Rohling übertragen
  4. Rohling nun so drehen, dass er mit einer der Winkelmarkierung auf die Kerbbohrung 50mm zeigt (Gerade vom Mittelpunkt des Rohlings zum Kerbbohrungsmittelpunkt mit Winkelmarkierung auf dem Rohling in übereinstimmung bringen)
  5. erste Kerbung bohren
  6. Rohling drehen, bis die zweite Markierung wieder auf den Kerbbohrungsmittelpunkt 50mm zeigt) ; Dann Kerbung bohren
  7. Rohling ein letztes mal drehen und Kerbung bohren.

Fertig !


ACHTUNG: In einigen Bildern ist die Schraube für die Fixierung des Rohlings noch so dargestellt, dass der Schraubkopf nach oben zeigt. Dies habe ich abgeändert. Die Schraube ist von unten einzusetzen. Dies hat den Vorteil, dass man den Rohling austauschen kann (von oben auf/zuschrauben), ohne die Vorrichtung aus der justierten Lage zu nehmen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung