Sternenschale für Nüsse und ein Teelichthalter XXL - oder aus eins mach zwei

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Nußschale und Teelichhalter Stern
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    6 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Da wir meist in der Adventszeit Nüsse knabbern, wollte ich mir gerne mal eine Schale für Nüsse selbst bauen. Da es gerade Adventszeit ist, lag es nahe, eine Sternenform zu wählen. Als die Schale zurecht gesägt war, war mir natürlich auch das Holz des Innenausschnitts noch übrig geblieben. Ich kann einfach keine Holzreste wegwerfen. Sofort ratterte es in meinem Kopf und ich beschloß auch dieses Reststück noch zu verarbeiten. Letztes Jahr hatte ich mich über schlecht brennende Teelichter und deren Funzeldochte geärgert und Teelichter mit langem Docht in Größe XXL gekauft. Doch zuhause fiel  mir dann auf, daß ich ja für diese Größe gar keine Halter hatte. Also ab ins hinterste Eck des Schrankes und möglichst schnell den Fehlkauf vergessen. Doch jetzt mußte ich wieder an diese großen Teelichter denken und so war klar, was aus dem Restholz werden soll: ein Teelichthalter für Teelichter Größe XXL.
Und so hatte ich plötzlich statt nur einer Nußschale aus einem Stück Holz zwei hübsche Dekoartikel, die sowohl einzeln aber auch in Kombination zu verwenden sind.
Ich hoffe, sie gefallen Euch auch.

Weitere interessante Projekte von mir findet Ihr HIER.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holzplatte (34x34x5,2 cm)
  • 1 x Teelicht | Größe XXL
  • 1 x Sperrholz Rest | passend zu Sterngröße (340x340x6 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 13

Vorlage erstellen

Vorlage

Auf dem PC habe ich mir einen fünfeckigen Stern entworfen, der genau auf meine Holzgröße paßt.

2 13

Holzwahl

Für den Stern wählte ich eine Fichten-Dreischichtplatte, da bei dem Stern seitlich  die Muster der Schichten ja zu sehen sind. Für den Boden wählte ich ein Stück Sperrholz 6 mm dick, das ich noch in der Restekiste hatte.

3 13

Nußschale: Vorlage aufbringen

Die Vorlage für den Stern habe ich ausgedruckt. Dann stellte ich fest, daß mein Holz doch noch einen Ein-Zentimeter größeren Umriß des Sterns erlaubern würde und so habe ich die Wandbreite nach außen zugegeben anstatt innen. Das Holz für den Stern wurde mit Tesafilm abgeklebt, die Vorlage mit Sprühkleber eingesprüht und dann auf das abgeklebte Holz aufgebracht.

4 13

Nußschale: Außenumriß aussägen

Anschließend habe ich mit der Dekupiersäge alle Außenseiten des Sterns ausgesägt.

5 13

Nußschale: Loch für Innenschnitt

Inneren Rahmen aussägen

Mit meinem Akkubohrer habe ich ein Loch für den Innschnitt gebohrt und dann den inneren Rahmen der Sternschale ausgesägt. Als ich das innere Holz in der Hand hatte, war es mir zu schade zum wegwerfen und ich habe darauf nochmals einen Stern gezeichnet. Leider hatte ich das Loch für den Innenschnitt nicht ganz nah an der Kante gebohrt, so mußte dadurch der innere Stern jetzt etwas kleiner werden.

6 13

Bodenplatte zusägen

Bodenplatte fertig gesägt

Für die Nußschale habe ich  nun in genau gleicher Größe wie der Stern den Boden aus der Sperrholzplatte zurecht gesägt.

7 13

Nußschale: Boden mit Stern verleimen

Bodenplatte Paßform testen vor verleimen
Bodenplatte mit Leim bestreichen
Stern leimen
mit Büchern beschweren

Nachdem Bodenplatte und Stern gesägt waren, wurde die Paßform noch kontrolliert, aber es paßte alles ganz genau. Nun kann verleimt werden. Die Bodenplatte und den Stern habe ich mit Holzleim bestrichen und beides bündig zusammengeleimt. Danach einen Stapel schwerer Bücher aufgelgt und trocknen lassen. Nochmals kontrollieren,, ob auch wirklich überall alle Ecken passen und mit feinem Schleifpapier 400 noch die Kanten leicht geglättet.

8 13

Nußschale: Ölen

Nach dem Verleimen habe ich beide Teile mit Walnußöl eingepinselt. Das Öl mußte gut trocken, dann feste nachpolieren und evt Überschuß abnehmen.

9 13

Nußschale fertig

Meine Nußschale ist nach dem Ölen fertig.

10 13

Teelichthalter Stern: neue Form zeichnen und aussägen

Auf dem Restholz habe ich wieder einen neuen Stern aufgezeichnet. Hätte ich das Bohrloch für den Innenschnitt bei der Schale ganz eng in ein Eck gesetzt, hätte ich jetzt den Innenausschnitt gleich weiterverwenden können. Da ich aber beim Bohren nicht voraus gedacht hatte und eine direkte Weiterverarbeitung ursprünglich nicht geplant war, mußte ich jetzt den Innenstern etwas kleiner machen. Nach dem Aussägen habe ich die Kanten mit feinem Schleifband auf meinem Mini-Bandschleifer noch leicht geglättet.

11 13

Teelichthalter: Loch für Teelicht schaffen

Probe mit aufgestelltem Teelicht wegen Optik
Teelicht vermessen
Testholz um Winkel zu errechnen
Versuch 1
zu wenig Schräge
Innenradius mit Zirkel gezeichnet
Radius Teelicht anzeichnen
Versuch 2
Innenkreis sägen
Innenkreis gesägt
Winkel paßt
Teelichtversuch
Teelicht rutscht nicht durch

Für das Teelicht benötige ich ein Innenloch. Da ich weder Lochsäge noch Forstner Bohrer in der passenden Größe habe und auch nicht kaufen wollte, mußte das Innenloch gesägt werden. Da ich aber keine Bodenplatte unter den Stern machen wollte, mußte das Loch konisch gesägt werden, also nach unten so eng zu laufen, daß das Teelicht nicht nach unten durchfallen kann und oben noch ein bißchen über das Holz hinaus ragt.
Zuerst maß ich den Durchmesser des Teelichtes, dann übertrug ich ihn mit einem Zirkel auf mein Holz und stellte das Teelicht mal in die Mitte um die Optik zu überprüfen. Schon vor dem Aussägen des Innensterns hatte ich mir die Sternmitte angezeichnet.
An einem Stück Holz, das ich oben vom Sternenholz weggesägt hatte, probierte ich zuerst mit Sägetischneigung 3Grad, doch das war zu wenig, das Teelicht verschwand zu weit im Holz und sah nicht weit genug oben drüber hinaus. Also habe ich meinen Sägetisch nochmals auf 5 Grad verstellt und da ich mir sicher war, daß das jetzt passen wird gleich ein Loch für den Innenschnitt ohne weiter zu testen gebohrt. Dann habe ich diesen Kreis ausgesägt. Anschließend setzte ich mein Teelicht in das ausgesägte Loch und es paßte ganz genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte: soweit im Loch stecken, daß nur ein kleiner Rand oben überschaut.

12 13

Teelichthalter ölen

ölen
Unterschied zwiswchen ölen und noch Natur

Auch diesen Teelichthalter in Sternenform habe ich mit Walnußöl eingepinselt, wieder das Öl gut einziehen lassen und dann feste poliert.

13 13

Nußschale und Teelichthalter sind fertig

Nußschale fertig
Nußschale fertig
Nußschale fertig
Nußschale mit Teelicht-Stern fertig
Nußschale mit Nüssen
Stern in Schale
Teelichthalter mit konischem Loch
Teelichthalter fertig
Teelichthalter fertig

Nach dem beide Teile fertig sind, kann man die Schale einzeln verwenden und den Teelichthalter ebenso. Man kann aber auch gut beides kombinieren, eben so wie man gerade möchte oder Bedarf herrscht.

Ich hoffe, Euch gefallen meine beiden Projekte.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung