Sternenbaum mit Engel, oder Heimwerker - Herausforderung, Monat September

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Bevor ich beginne, es lassen sich keine Untertitel für die Bilder speichern.

In letzter Minute, so könnte man sagen, habe ich es geschafft, der Herausforderung fertig zu bekommen.

Letzten Monat gab es wieder 2 Gewinner. Das waren @Joerg und Lissy, also ich.
Wir haben uns zusammen, auf der beiden Materialien
Sperrholz oder Multiplex und
1 Holz - Rundstab,
geeinigt.

Eigentlich wollte ich ein Projekt einstellen, welches schon eine Zeit in meinem Ordner schlummert.

Zurzeit bin ich bei Weihnachtsvorbereitungen und deshalb ist dies auch ein Weihnachtsprojekt.
Ich hatte es schon für letztes Weihnachten auf meiner Liste, aber dann habe ich es nicht mehr geschafft. Nun eben in diesem Jahr.
Gesehen hatte ich es, wo auch sonst, im Netz.
So habe ich mich entschieden und habe einen bereits, ohne Fotos, gemachten Engel, noch einmal gemacht. So sind ein Kinderengel und ein Papa- oder Mamaengel entstanden.
Die beiden Engel gehören zu einem Sternenbaum, den ich bis auf das Finish auch noch geschafft habe.
Da der Sternenbaum und der Engel zusammengehören, bekommt ihr diesen auch noch zu sehen.

Als geforderte Materialien habe ich verwendet:
Sperrholz, für die Sterne des Baumes
Multiplex, Sockel für Baum und Engel
Holzrundstab, Hälse der Engel,
Holzrundstab ist eigentlich etwas großspurig, aber ein Schaschlikspieß, ist auch rund und aus Holz, also was solls.

Die Kosten belaufen sich für mich, auf 0 €, da ich alles zu Hause hatte.
Also lasst euch überraschen.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Materialien zusammen suchen und aufzeichen.

Der Baum besteht aus einer Vorder und Rückseite, sind nur einfach gesägt.

Aber eigentlich geht es bei diesem Projekt um den/ die Engel, also lassen wir den Baum erst einmal beiseite.
Die Engel sind gut zur Resteverwertung, denn sie benötigen nicht viel an Material.
Der Hals aus dem Schaschlikspieß, der Kopf einmal aus einer Holzkugel und bei Papa, oder Mama aus einem Stückchen von einer Massivholzplatte, genau wie der Kopf und die Flügel sind aus Multiplex. Den Kopf habe ich an den Flügeln des Engels angepasst.
Leider habe ich von der Vorlage kein Bild, aber ich habe sie, mit Kopierpapier auf das Holz übertragen. Zum Teil waren die Reste noch mit Klebeband versehen.

2 6

Sägen und Schleifen

Nachdem ich die Teile auf das Holz übertragen hatte, habe ich sie mit der Scheppach Dekupiersäge ausgesägt. Viel hatte die Maschine nicht zu tun.
Der kleine Engel hat eine Größe von 8 cm und der Große misst gerade mal 11,5 cm.

Begonnen habe ich mit dem Körper. Danach habe ich mir der Flügel vorgenommen und zum Schluss habe ich den Kopf ausgesägt.

Den Stern, den ich aus dem Rumpf, des kleinen Engels gesägt hatte, habe ich in der Dicke geteilt und so zwei schlankere Sterne erhalten. Diese konnte ich gleich als Kopfschmuck für die Engel benutzen.
In den Körper, der Flügel und den Kopf habe ich, mit einem 3er Bohrer ein Loch für den Schaschlikspieß gebohrt.

Für das Geschenk, auf denen die Engel stehen, habe ich einfach je ein Abfallstück Holzleiste verwendet.

Nachdem alles gesägt war, ging es ans Schleifen, wie man es kennt, von groß bis fein.

Nun konnte ich wieder ins Wohn, oder Bastelzimmer.

3 6

Farbe mischen und Engel bemalen

Die Sterne vom Baum würden mit Kreidefarbe bemalt werden, also mussten auch der Engel ein Farbkleid bekommen.
Die Kreidefarbe habe ich mir selbst gemischt. Dafür habe ich weißen Gips, Wasser und Abtönfarbe verwendet. Ist sie zu dickflüslllsig, mischt man einfach etwas Wasser, oder Farbe unter und ist sie zu dünn, gibt man noch etwas Gips hinzu.
Die blaue Farbe hatte ich schon von einem vorherigem Projekt. Nun habe ich mir noch Braun und Silber zusammengerührt.
Für die silberne Farbe musste ich Acrylfarbe untermischen, da ich keine Abtönfarbe hatte.

Für die Flügel habe ich, als Endanstrich, weiße Vintage Farbe verwendet.

Bevor ich die Teile mit Kreidefarbe bemalen konnte habe ich sie mit weißem Gesso, eine Art Vorstreichfarbe, für verschiedene Materialien, wie auch Holz, gestrichen.

Nach dem Trocknen, das geht relativ schnell, habe ich begonnen, und die Einzelteile an den Rändern und auf der Fläche, mit Kerzenwachs, etwas gewachst. So kann man später der Kreidefarbe wieder leichter abschleifen und das Stück erhält einen Shabby Chic Look. Genau das wollte ich erreichen.

Den Körper habe ich mit brauner und blauer Kreidefarbe bestrichen, der Flügel nochmals mit Vintage Farbe und für den Kopf hatte ich etwas Weiß in die braune Kreidefarbe gemischt, so, dass sie Hautfarben wurde.

4 6

Ankleiden und Zusammenbau

Nachdem alles bemalt war, habe ich aus weißem Filz eine Halskrause und eine Kopfbedeckung gefertigt. Bei beiden habe ich mithilfe eines Zirkels einen Kreis aufgemalt. Die Krause habe ich 2x zusammengeklappt, sodass ich ein Dreieck erhalten habe. Unten habe ich ein kleines Stück von der Spitze ab und ringsum einfach ein paar Dreiecke herausgeschnitten.

In jedes Loch habe ich Holzleim gegeben und die Teile zusammengefügt. Bevor der Kopf auf die Flügel kam, wurde die Halskrause, der ich, in der Mitte auch ein Loch geschnitten hatte, auf der Flügel gesetzt und er Kopf, samt Schaschlikspieß, bis in das Loch des Rumpfes, eingeklebt.
Nun habe ich noch die Kopfbedeckung aufgeklebt. Ich Dabei habe ich mich von einem Frauenkopftuch leiden lassen, und einen Klecks blaue Kreidefarbe, vorne, wo der kleine Stern, als Kopfschmuck hinkommt, gegeben.
Den Stern hatte ich auch mit brauner Farbe bemalt.
Mit meinem „Starken August“, Kleber, habe ich den Stern aufgeklebt.
Nun musste nur noch alles trocknen und der Engel war fertig.

Oje, jetzt hätte ich doch beinahe das Gesicht vergessen. Natürlich braucht ein Engel auch ein Gesicht. Dieses habe ich mit einem Bleistift vorgezeichnet und dann mit einem schwarzen Edding nachgemalt.

Jetzt war er fertig. Noch das „Geschenk“ einpacken, Schleifchen rum und ab, neben den Baum, der Zwischenzeitlich auch fertig geworden war, denn ich habe beides, im Wechsel, gefertigt.

Den Baum habe ich noch eine Lichterkette eingebaut. Was wäre ein Weihnachtsbaum ohne Licht?
Falls sich jemand für den Baum interessiert, einfach nachfragen, denn ich werde hier nicht weiter auf der Herstellung eingehen. Ich habe mir den Zusammenbau einfacher vorgestellt und ohne den Sockel hat es bei mir nicht geklappt.

Ich hoffe euch gefällt mein kleines Projekt, was man immer als Gesamtes sehen muss.

Vielen Dank für euer Interesse und eurer Zeit, die ihr, mit meinen beiden Engeln verbringt und ich freue mich auf eure Kommentare, oder auch Anregungen.

5 6

Anhang: Mein Versprechen einlösen

Sternenbäumchen, das 2.

Wie ich es versprochen, werde ich die Beschreibung des Sternen Bäumchens noch anhängen.
Es hat zwar etwas länger gedauert, aber das kennt ihr ja von mir.

Ich hatte mir schon überlegt, ein eigenes Projekt daraus zu machen, weil hier schon sooooo viele Kommentare abgegeben wurden und es vielleicht untergeht.
Die Beschreibung werde ich so kurz wie möglich halten
Vielen herzlichen Dank dafür. Ich habe niemals damit gerechnet, dass ihr so darauf reagiert.

Ich kann ja an gegebener Stelle darauf hinweisen.
Sollte es noch jemanden interessieren, kann er es gerne hier nachlesen.
Die Sterne könnt ihr euch kopieren und vergrößern, oder einfach die beiden Seiten auf A4 ausdrucken.

Wie ihr seht, sieht das 2. Bäumchen ganz anders aus. Es kommt nur darauf an, wie man die Sterne anordnet.


6 6

Beschreibung, von Anfang bis zum Ende

Im Doppelpack sägen
Die Sterne
So sollten sie zusammengeklebt werden
So wird das Bäumchen aussehen.
Sternenpaar zusammen kleben
die beiden unteren Sterne
der 3. ist eingeklebt
Wo die Zwingen dem Bäumchen Halt gaben, habe ich sie einfach noch daran gelassen

Ich habe die Sterne aus 6er Sperrholz gesägt, jeder Stern 2x,
Die weißen Sterne, wie auf der Zeichnung angegeben.
Anschließend habe ich sie beschliffen und mit Kreidefarbe bemalt.

Als kleiner Tipp, wenn ihr die Innenseite auch bemalen wollt, klebt erst auf den vorderen Stern, an die Rückseite, die Klötzchen und bemalt ihn anschließend. An die Stellen, wo der hintere Stern an die Stückchen angeklebt wird, gebt ihr keine Farbe rauf. Malt einfach außen herum, so kleben die Sterne besser zusammen.

Ich habe immer jedes Paar bepinselt und geklebt und sie mir, wie ich sie kleben wollte auf den Tisch gelegt. Auf den Bildern 3 und 4 seht ihr ein Probe liegen.
Hier haben sie noch das Klebeband und sind ungeschliffen.

Zwischen die größeren Sterne, habe ich, aus dem gleichen Sperrholz, 2 Stückchen eingeklebt, damit sie besseren Halt haben.

Auf der Zeichnung ist immer der vordere Stern abgebildet.
Dahinter kommen die kleinen Abstandshalter und dann wieder ein Stern.

Beim Sockel ignoriert das Maß. Ich habe es ausprobiert und er war zu klein. Beim 2. Baum ist er 6 x 6 cm.

Nachdem alles geklebt und bemalt war, auch die Lückenfüller, habe ich mit dem Zusammenbau begonnen. Dabei habe ich die beiden untern Paare mit Holzleim und Einhand Zwingen auf dem Sockel fixiert.
Auch hier wurden die Klebestellen, frei, von Farbe gelassen. Nach dem Trocknen habe ich mit einem feinen Pinsel nachgebessert.
Jetzt werden die einzelnen Sternenpaare in Position gesteckt.
Dabei müsst ihr darauf achten, das das Bäumchen nicht nach vorne oder hinten fällt.
Steckt die Paare so ineinander, dass sie einmal vorne und in der Mitte eingeklebt werden und dann in der Mitte und hinten, sonst verlieren sie ihr Gleichgewicht.
Ich habe jedes Paar einzeln eingeklebt und mit Zwingen fixiert. Den Leim habe ich mit einem Stück, von einem Schaschlikspieß aufgetragen. So arbeitet ihr euch von unten nach oben. Zum Schluss setzt ihr die Lückenfüller ein und lasst alles richtig trocknen.

Nun die Lichterkette. Nehmt eine aus Draht, der lässt sich besser durch die Sterne ziehen. Fangt unten an. Zieht nun den ganzen Draht durch, wickelt ihn einmal um die Abstandshalter und zieht ihn fest. Geht zum nächsten Stern. Schiebt den übrig gebliebenen Draht wieder vollständig durch, wickelt ihn um den Haltern und zieht ihn fest. So geht es weiter, bis ihr oben angelangt seid.

Ich hoffe, ihr könnt etwas damit anfangen.
Eines vielleicht noch. Solltet ihr die Sterne vergrößern, immer im gleichen Maßstab!

Nochmals vielen Dank für die zahlreichen, lieben Kommentare und die Zeit, die ihr mir geofert habt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung