Stammtisch-Aufsteller für das norddeutsche Forentreffen am 07.09.19

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Für unser Forentreffen am 07.09.19 in Bremen wollte ich einen Aufsteller bauen, damit die Mitglieder, die zum Treffen kommen, auch wissen, an welchen Tisch sie sich setzten müssen, da die meisten User sich ja nicht persönlich kennen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • EasySander 12  - Multischleifer (Akku)
  • Sonstiges,  Dekupiersäge Proxxon DS 460
  • Sonstiges,  Bandsäge Proxxon MBS 240/E
  • Bandschleifer,  Scheppach GTS800
  • Diverses Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Pappelsperrholz (3mm)
  • 1 x Buchenleimholz (19mm)
  • 1 x Beize Nussbaum dunkel

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Vorlage erstellen und sägen

Vorlage Schriftzug
Ausgeschnittener Hintergrund des Schriftzuges und Schriftzug vor dem Sägen
Ausgeschnittener Hintergrund des Schriftzuges und Schriftzug vor dem Sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen
Schriftzug sägen

Für das Schild habe ich mir aus dem Internet einen 1-2-do Schriftzug aus dem Internet gezogen und ihn über ein Bildbearbeitungsprogramm auf die für mich passende Größe gebracht.

Da das Schild beidseitig sein sollte, benötigte ich insgesamt 4 Vorlagen. Zwei für den Hintergrund und zwei für die eigentlichen Buchstaben.
Zuerst wurden die Ausdrucke grob zugeschnitten und mit einem Klebestift auf das 3mm Pappelsperrholz geklebt.
Danach wurde von mir der Hintergrund ausgesägt. Hier habe ich die grüne Außenlinie mit einer leichten Zugabe ausgesägt, damit der Hintergrund etwas mehr als auf den Ausdrucken über die Schrift steht. Zusätzlich habe ich auf die Innenschnitte im Hintergrund verzichtet.
Im Anschluss wurden der eigentliche Schriftzug ausgesägt. Hier habe ich die Schrift recht eng an den Linien ausgesägt um das Verhältnis zum Hintergrund noch etwas zu verstärken. Dann wurden an allen Teilen das Papier entfernt, mit 360er Schleifpapier die Kleberreste entfernt und auf 600er Papier abgezogen.

2 7

Beizen des Hintergrundschriftzuges

Gebeizter Hintergrund

Als nächstes habe ich den ausgeschnittenen Hintergrund mit einer von einem anderen Projekt vorhandenen Beize in Nussbaum dunkel gebeizt.

3 7

Schild konstruiert und ausgesägt

Schild beim aussägen

Da der Schriftzug später ja irgendwo drauf muss, habe ich mir über ein Zeichenprogramm ein Oval konstruiert und es zwei mal ausgedruckt. Das zweite Oval diente als Vorlage für den Sockel. Die Ausdrucke wurden wieder mit einem Klebestift auf das Sperrholz geklebt und mit der Dekupiersäge ausgeschnitten.

Im Anschluss wurden das Papier entfern, die Teile mit 360er und 600er Schleifpapier geglättet, die Kanten abgerundet, gleichzeitig die Kleberreste entfernt.
Von dem Bau der Verstärkung des Sockels gibt es leider keine Bilder. Aber auch hier habe ich, der Form des Ovals folgend, zwei Sperrholzstücke passend zum Sockel ausgesägt und geschliffen.
Zum Schluss wurden die beiden Teile an den Sockel des Schildes geleimt.

4 7

Aufleimen des Schriftzuges

Aufgeleimter Schriftzug
Aufgeleimter Schriftzug

In diesem Arbeitsschritt wurde der Hintergrund auf dem Schild ausgerichtet und aufgeleimt. Nach dem der Leim getrocknet war, wurden die eigentlichen Buchstaben, Zahlen und Bindestriche auf den Hintergrund geleimt.

5 7

Standfuß

Ausgesägtes und gefastes Oval
Fuß gebeizt beim trocknen

Anfänglich wollte ich einen Standfuß bauen, der abnehmbar ist. Irgendwie waren aber alle Ideen dazu nicht nach meinen Vorstellungen.

Deshalb schwenkte ich um und baute einen festen Sockel aus Buche.
Das Holz ist Restholz, dass vom Bau meiner Hobelbank übrig war und noch in ausreichender Menge verfügbar.
Auf einen Abschnitt wurde wieder ein Oval gezeichnet, dass in der Breite dem des Sockels entsprach und mit der Bandsäge grob ausgesägt.
Danach wurde mit dem Tellerschleifer das Oval in Form gebracht und eine Fase von 45 Grad eingeschliffen.
Dann wurde das Oval mittig geteilt und mit diversen Körnungen Schleifpapier abgerundet und geglättet.
Im Anschluss wurden auch diese Stücke mit der Nussbaum-Beize farblich angepasst.

6 7

Verleimen und ölen

Schild und angeleimter Fuß
Schild und angeleimter Fuß
Schild und angeleimter Fuß
Geölter Aufsteller trocknet
Geölter Aufsteller trocknet
Geölter Aufsteller trocknet

Im letzten Schritt wurde der Fuß an das Schild geleimt und nach dem Trocknen mit Hartwachsöl behandelt.

Aktuell steht das Schild in meiner Werkstatt und trocknet.
Nach dem morgigen Treffen werde ich noch ein paar Bilder des Schildes „im Einsatz“ nachreichen.

7 7

Der fertige Aufsteller

Aufsteller
Aufsteller
Aufsteller
Aufsteller

Eigentlich war geplant, auf dem Treffen Bilder vom Aufsteller zu machen. Der Abend war aber so schön und die Gespräche so interessant und lustig, dass ich irgendwie die Bilder komplett vergessen habe. Daher hier nochmal Bilder nachgereicht; ohne Treffen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.