Sitzfläche eines kleinen Hockers aufpolstern und beziehen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Aus einem kleinen Hocker aus Holz wird ein bequemes Sitzmöbel

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Dichter Stoff (40x40)
  • 1 x Dichter Stoff (15x100)
  • 1 x Rolle Nähgarn
  • 1 x Schaumstoff (40 x 40 x 5)
  • 1 x Stück | reißfeste Nylonschnur (ca 30cm)
  • 1 x Sprühkleber
  • Tackerklammern
  • 1 x Knopf | Metall
  • 1 x Polyesterflies (40x40)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Stoff zuschneiden

Die Sitzfläche des Hockers wird als Schablone auf den Stoff (die Seite, die nach innen kommt) gelegt und mit einem Filzstift oder einer Schneiderkreide umrissen.

Dann wird der Stoff kreisrund ausgeschnitten. Dabei wird eine Nahzugabe von etwa 1 cm dazu gegeben. Das bewirkt auch, dass man den gezeichneten Umriss gleich als Orientierung beim Nähen nutzen kann.
Zusätzlich muss man aus dem gleichen Stoff noch eine Stoffbahn von etwa 20 cm Breite geschnitten werden, die lang genug ist, um die gesamte Sitzfläche einmal komplett zu umrunden.

2 7

Das Nähen

Als nächstes wird die lange Stoffbahn an den runden Stoff angenäht. Dabei dient die aufgezeichnete Linie als Orientierung. Hier soll auch die Naht verlaufen. Wichtig dabei ist die Nadel so einzustellen, dass sie bei einem Stopp immer im Stoff verbleibt. So kann man das Füßchen heben und den Stoff neu anlegen, ohne dass alles verrutscht.


Wenn die Stoffbahn komplett an den Deckel angenäht ist, wird die Nahtzugabe umgeklappt und an die Seitenbahn genäht. Das sieht dann am Ende sauberer aus und es entsteht so etwas wie eine Ziernaht. Zudem bleibt die Nahtzugabe nachher bei Beziehen an Ort und Stelle und gibt keine unschönen Dellen.

3 7

Schaumstoff zuschneiden und aufkleben

Wenn man vorhat am Ende einen Knopf in die Mitte einzuziehen, sollte man spätestens jetzt ein Loch durch die Sitzplatte bohren. Wenn man das nicht möchte, kann man diesen Schritt überspringen.


Jetzt den Schaumstoff mit Sprühkleber auf die Sitzplatte kleben und mit einem Cuttermesser zuschneiden. Dabei den Schaumstoff unbedingt etwas überstehen lassen, da man sonst die Kanten des Holzes spürt. Der Schaumstoff drückt sich beim Beziehen ja deutlich zusammen.

Am Ende dann die obere Kante vom Schaumstoff etwas abschrägen.

4 7

Das Polyesterflies beziehen

In diesem Schritt wird der Schaumstoff mit einem Polsterflies bezogen. Ich hatte kein spezielles Polsterflies zur Hand, aber ich hatte noch ein Flies für eine Dunstabzugshaube. Klingt komisch, aber es ist im Grunde das gleiche. Das kann jede Art von Polyesterflies sein.


Der Sinn besteht darin, dass man das Schaumstoffpolster so schon einmal in Form bringt und der Bezugsstoff geschont wird. Schaumstoff reibt unglaublich und kann ohne ein Zwischenflies den Bezugsstoff von innen mit der Zeit aufscheuern.

Zum Beziehen wird das Polyesterflies einfach unter der Sitzfläche festgetackert. Am Ende wird dann das überstehende Material mit dem Cuttermesser abgeschnitten.

5 7

Den Bezugsstoff anbringen

Jetzt einfach den genähten Bezug über die gepolsterte und mit Polyesterflies bezogene Sitzfläche stülpen und ebenfalls von unten an die Sitzfläche tackern. Dabei ist darauf zu achten, dass die Naht einigermaßen gleichmäßig gezogen und die entstehenden Fältchen gleichmäßig verteilt werden. Dabei nicht zu fest ziehen, sondern einfach der Form des Polsters folgen.
Am Besten geht es, wenn man die Sitzfläche hochkant stellt, mit der linken Hand den Polsterstoff leicht über die Kante streicht und festhält und mit der rechten Hand den Tacker bedient.
Auch hier nachher mit dem Cuttermesser den überstehenden Stoff abschneiden.

6 7

Den Knopf einziehen (optional)

Wenn man keinen Knopf einziehen möchte, kann man diesen Arbeitsschritt überspringen.


In diesem Schritt wird klar, warum das Loch in der Sitzplatte notwendig wurde. Durch dieses Loch wird mit Hilfe einer langen Polsternadel ein Stück extrem reißfeste Nylonschnur gezogen. Ich habe dafür eine Maurerschnur benutzt.

Schnur in das Nadelör einfädeln und komplett durch die Sitzfläche stechen, bis sie genau in der Mitte der Sitzfläche durch den Bezugsstoff kommt.
Dann den Knopf einfädeln und gut festknoten. Knopf fest zur gewünschten Tiefe in das Polster drücken und die Nylonschnur unter der Sitzfläche gut festtackern. Dabei zweimal die Richtung wechseln, Das verhindert ein späteres mögliches Durchrutschen der Schnur durch die Tackerklammern. Restschnur einfach abschneiden.

7 7

Sitzfläche montieren

Als letzten Schritt die neu gepolsterte und bezogene Sitzfläche wieder auf den Hocker montieren - fertig.


Viel Spaß beim Nachbauen ;)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung