Show-Brunnen für den Garten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich habe durch Zufall beim Spazieren gehen so einen Brunnen schon einmal gesehen gehabt und fand ihn nicht schlecht. Es gibt ja wirklich sehr viele Variationen solcher Brunnen für den Garten. Zum einen aus Metall und zum anderen aus Holz in Schicht-Bauweise. Einige Zeit später habe ich durch Zufall bei meiner Schwiegermutter ein Gespräch mit angehört wo es sich in dem Gespräch um so einen Brunnen Handelte. Das er doch gut in ihren Garten passen würde und sie am Überlegen ist sich einen solchen zu zulegen. Kurzer Hand dachte ich mir, wieso ihr nicht einen Bauen aus einem Holzstamm? Sie Freut sich bestimmt sehr darüber, vor allem wenn er vom Schwiegersohn ist.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Das Anzeichnen des Ausschnitts

Zunächst einmal musste ich einen schönen Stamm aussuchen der nicht zu Groß bzw. zu Klein ist und der am Besten nicht ganz Rund, sondern eine Stelle bzw. Seite hat due ein wenig Flach/Gerade ist. Hier werden dann nicht unbedingt Füße benötigt von Unten daran zu schrauben.

Jetzt mit Kreide eine Art Dach anzeichnen und mit der Motorsäge heraus schneiden. (Leider gibt es von diesem Schritt kein Foto aber ich Glaube jeder hat so viel Vorstellungsvermögen sich das Vorzustellen).

ACHTUNG!!!!! Arbeiten mit der Motorsäge sollten nur durchgeführt werden wenn eine Entsprechende Unterrichtung durchgeführt bzw. eine Entsprechende Schulung besucht wurde!!! Ansonsten Finger weg von der Motorsäge (Viel zu Gefährlich bzw. Lebensgefahr)

Nachdem das Dach entfernt wurde habe ich schon einmal Angefangen mich etwas in die Tiefe zu wagen und ein Paar Entspannungsschnitte durch zu führen damit ich das Holz anfangs leichter in größeren Stücken heraus bekommen konnte (begin mit der Entfernung des Innelebens)

2 5

Die Entfernung des Innenlebens

Der fertig ausgehüllte Baumstamm

Das war wohl die Schweistreibenste und am längsten Dauernte Arbeit des ganzen Projektes. Hier war ich mit Holzhammer und mehreren Stechbeiteln/Stemmeisen zugange. Um nicht zu Tief zu werden habe ich nach Augenmaß, mittig mit einer Lochsäge ein ca. 50mm großes Loch vor gebohrt. Nach entfernen des Lochkerns habe ich dann das restliche Inneleben heraus gestemmt. Ich habe bis auf etwa 3cm Wandstärke alles heraus gearbeitet.

Zu guter letzt habe ich noch einmal den kompletten Hohlraum mit der Motorsäge nachbearbeitet, um etwaige Ausreiser der Kettensäge und die Aussparung etwas zu verbreitern.

3 5

Herstellen des Zubehörs

Die einseitig geplanten Füße
Der bearbeitete Wasserhals
Der fertige Wasserhals
Das geplante Dach und das mittig gebohrte Loch

Natürlich ist der Fertig ausgehüllte Baumstamm noch nicht als Brunnen erkennbar. Hier fehlt noch das "Zubehör". Wichtig für mich war es das er Fest und Stabil steht. Wie Anfangs schon erwähnt wird eine Flache Seite am Baumstamm benötigt, leider hatte ich hier keinen passenden zur Hadnd. Hierfür hat er von mir 2 Füße bekommen. Die Füße habe ich auf einer Seite mit meinem Tischhobel etwas Plan gehobelt damit der Baumstamm gerade Aufliegen kann ohne Großartig auf den Füßen herum zu Wackeln.
Als nächstes musste der "Wasserhals" her. Auch dieser musste etwas, Aufgrund der Runden eigenschaft des Baumstammes, bearbeitet werden. Die kleine Aussparung and er Unterseite habe ich Fix mit der Motorsäge gemacht.

Natürlich benötigt die Wassersäule nun noch eine "Nase", an der Imaginär  das Wasser heraus kommen soll und ein kleines Dach, das Angeschrägt auf dem "Wasserhals" sitzten soll. Die Nase war ganz schnell aus einem kleinen Stück Astholz hergestellt und "Pi mal Daumen" an den Enden angeschrägt.
Für das Dach habe ich einfach ein Stück vom heraus getrennten Dach verwendet. Zuerst einmal mal die geschnittene Seite Plan gehobelt um danach das Dach mit der TKS einfach wieder Pi mal Auge zurecht zu sägen.

4 5

Montieren der Einzelteile

Das Ergebniss

Hier mit Leim zu Arbeiten ist mehr als Schwierig, daher habe ich mich entschlossen das ganze mit Schrauben zu Verbinden.

Bei der Montage habe ich natürlich darauf Geachtet Edelstahlschrauben zu verwenden. Der Brunnen ist ja für den Garten bestimmt und hier soll es auch mal vorkommen das es Regnet ;-), und wie wir alle Wissen mögen das Normale Stahlschrauben nicht so ;-).
Die Montage selbst habe ich selbstverständlich auch alles Pi mal Auge gemacht!

5 5

Die Schwiegermutter mit dem Brunnen Überraschen

Als ich dann den fertigen Brunnen nun endlich bei einem Besuch, bei der Schwiegermutter, mitgebracht habe und Sie den gesehen hat, war Sie völlig Begeistert! Natürlich hat er sofort einen Ehrenplatz im Garten auf der Terrasse erhalten.

Am nächsten Tag wurde auch glauch eine entsprechender Blumenkasten für den Ausschnitt besorgt. Hier Stellt sich dann heraus das ich mit meinem "Bier-Auge" 49,8cm  Innenleben-Breite aus dem Baumstamm entfernt hatte. Was für ein Zufall/ was für ein Augenmaß ich doch habe dachte ich mir da :-). Nun mit ein bischen Drücken und Quetschen ging der Blumenkasten trotzdem hinein. Auch wenn der Ursprüngliche Gedanke ein direktes Einpflanzen der Blumen vorsah. Aber egal, den Schwiegerleuten gefällt es!!!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.