Servierbrettschrank hinter der Eckblende

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Ich baue gerade um und dabei habe ich bereits einen Teil der Küche montiert. Es gibt dabei eine Innenecke, die ich mit einer Blende verschließen muss. Verschließen? Leider. Denn die Ecke dahinter ist ein „toter Raum“. Aber ich habe gerade knappe 5 cm Breite als Öffnung. Für nahezu alles in einer Küche ist das zu schmal. Außer für Backbleche (die wir im Backofen lagern) und Serviertabletts. Und für letztere hatte ich in der bisherigen Küche eine 10 cm breiten Lückenschrank gebaut. Aber den bekomme ich in der neuen Küche nicht unter.

Also ist es naheliegend, dass ich die tote Ecke mit einem praktischen Servierbrettschrank ausstatte. Und die Blende wird eine nach Innen zu öffnende Türe.

Wen nicht interessiert, wie ich das baue, blättert einfach ganz nach unten. Die anderen können Schritt für Schritt lesen.


Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Beschichtete Spanplatte
  • Schrauben
  • Aufschraubscharniere
  • Kunststoff-Eckleiste
  • Umleimer Hochglanz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Die Lücke

Zwei Schränke über Eck. Dahinter ein totes Eck. Zu schade um es nicht zu nutzen.

(Wenn jetzt jemand an Karussellschränke denkt. Ja, könnte man machen, brauchen wir nicht. Wir haben eine riesige Küche mit insgesamt 8 Meter Arbeitsplatte, 13 Unterschränken und 3 Hochschränken. Nein, Platz haben wir genug und ein Karussell ist immer ungeschickt und man nicht wirklich mehr Platz als in einem normalen Auszugsschrank.)

2 10

Exaktes Vermessen der Lücke

Unten rechts 5,8 cm
Oben rechts 5,8 cm
Oben links 5,8 cm
Unten links 5,8 cm

Um die Lücke exakt vermessen zu können, baue ich mir zwei kleine Helferlein. Später habe ich bemerkt, dass einer ausgereicht hätte.

Ein Brettchen. Von hinten ein Stück Kunststoffprofil angeschraubt. Könnte auch ein Stück Sperrholz sein. Sollte nur nicht weit ins Holz hineinragen.

Die Anwendung: das Holz auf den Korpus des Schrankes legen. Das Kunststoffteil steht über und hat geometrisch perfekt genau die Tiefe des Schrankkorpus. Wenn ich nun vom anderen Schrank bis zum Kunststoff messe, habe ich die exakte Tiefe. Geometrisch nennt man das Parallelverschiebung. Egal, es funktioniert,

In den weitern Bilder sieht man was ich meine. Und ich bin erstaunt, ich habe die Schränke alle aufgestellt und ins Wasser gestellt. Nun erkenne ich, dass die Schränke auch über Eck exakt stehen. Ringsum habe ich genau 5,8 cm. Also brauche ich die zu fertigende Türe ohne Schrägen bauen. Das vereinfacht das ganze.

3 10

Zuschnitt der Ecktüre

Ich habe für diesen Zweck Hochglanztüren. Diese sind im Gegenzug zu den Designplatten nicht nur 15, sondern 20 mm stark und daher stabiler und besser über Eck zu verschrauben. Leider alles in MDF. Das ist extrem empfindlich beim Schrauben.

Warum diese blau sind? Schutzfolie.

Ich schneide zwei Streifen. Da diese über Eck verschraubt werden, muss der eine Streifen 2 cm breiter sein als der andere.

5,8 cm Lücke, 1 bis 2 mm Spaltmaß macht 5,5 cm Breite. Der eine Streifen also 5,5 und der andere 3,5 cm Breite und 70 cm lang.

Um ganz sicher zu gehen, mache ich den breiten Streifen etwas breiter, den kann ich später exakt sägen. Ich will aber erstmal vor Ort prüfen, ob das so passt.

4 10

Zum Winkel schrauben

Mit einem netten Parallelmarkiere ziehe ich die voraussichtliche Mitte der Eckverbindung an. Dann vorbohren - 3er Schrauben, 3er Loch und ordentlich ansenken. Dann mittels Zwingen die zwei Teile zusammensetzen und verschrauben.

5 10

Erstes Einpassen und Umleimer anbringen

Die provisorische Eckverbindung wird in der Küche erst mal getestet. Passt das? Ja. Also kann ich so richtig verschrauben. Ansonsten hätte ich nun noch ein paar Millimeter verschieben können.

Also Schutzfolie ab und Umleimer auf die Sägekanten. Sieht einfach besser aus und verhindert auch, dass das Holz bei Feuchte aufquillt. In der Küche unerlässlich (zumindest an den Fronten). Ich habe mir für solche Zwecke Hochglanzumleimer gekauft, das passt sehr gut zur Oberfläche der Fronten. Auch wenn diese Kanten eher im unsichtbaren Bereich sind.

6 10

Scharniere anbringen und Einbau

Bewusst setze ich Aufschraubscharniere. Topfscharniere habe ich in allen Sorten und Größen, aber keine die von 90 auf etwa 30 Grad nach Innen klappen. Diese schraube ich auf meine Eckleisten auf.

Wichtig: Soll so eine Türe sehr leichtgängig sein, müssen die Scharniere absolut eben mit der Kante befestigt werden. Sonst klemmen diese. Und das mache ich mir hier zu Nutzen. Ich will, dass diese Ecktüre nicht bei jedem Luftzug von alleine aufgeht. Sie soll schwergängig sein. Also setze ich das mittlere Scharnier bewusst 1 mm schräg auf. Ich hoffe, das genügt.

Dann die Türe in den Schrank. Zum Vorbohren verwende ich einen Zentrierbohrer. Gibt es für wenig Geld bei Feine Werkzeuge. Sehr hilfreich. Wird einfach aufgesetzt und bohrt exakt mittig ein Loch. Leider dreht die Hülse mit und hinterlässt Spuren. Sieht hinterher keiner, denn das wird vom Scharnier und dem Schraubenkopf verdeckt.

Als alle drei Scharniere befestigt sind, stelle ich fest, das Klemmen des einen Scharniers genügt, so dass die Türe mit Druck geöffnet werden kann. Eigentlich genau richtig. Das lasse ich so. Auf einen Verschluss kann ich verzichten, dachte zuerst an einen Magnetschnäpper. Könnte ich später aber auch noch anbringen.

7 10

Der Schließweg der Türe

Hinter die Türe soll ja nun ein Fach für Servierbretter kommen. Da die Ecktüre rund öffnet, zeichne ich mir zuerst auf eine dünne MDF-Platte den Weg mittels Strichen an. Dieser wird dann frei Hand nachgezogen und ich habe eine schöne Schablone für den Boden des Faches.

Schablone aussägen, übertragen auf Spanplatte und dort exakt sägen.

8 10

Boden des Schrankes

Da ich mehrere Servierbretter aufbewahren möchte, wird der Schrank dreieckig. An der Schmalseite ist die Ecktüre. Nach hinten wird es breiter, so dass drei Servierbretter untergebracht werden können.

Zum leichteren Einschieben der Tabletts, aber auch damit diese nicht umkippen können, werden am Boden Kunststoffprofile angeschraubt. So habe ich Führungsschienen für die Tabletts.

9 10

Schrankwände und Einbau

Den genauen Aufbau muss ich glaube ich nicht beschreiben. Paar Bretter zu einem Kasten verschraubt. Was sichtbar ist mit Umleimer, der Rest ohne - sieht man ja später nicht mehr.

Der Kasten wird unten auf überstehende Schrankfüße gestellt, an der Rückwand mit dem Küchenschrank verschraubt. Oben kommt noch ein Deckel drauf und von dort eine Befestigung zu Kanthölzern die als Auflage für die Arbeitsplatte dienen.

Zum Schluss kommen unter die linke Seite noch zwei Standfüße - lediglich zur Sicherheit, aber man kann ja nie wissen, ob das mit der Zeit ohne Füße absinken würde.

10 10

Fertig

Eckblende als Türe für Servierbrettschrank

Offen und geschlossen.


Im Video zeige ich Euch wie man den Schrank nutzt. Bitte um Verständnis, das ist nicht perfekt gemacht, dient nur zur Veranschaulichung …

Ein nettes Gimmick mit praktischem Nutzwert. Muss man nicht haben, aber es hat mir Spaß gemacht, so etwas zu bauen. Hat nicht jeder und kann auch nicht jeder. ;-)

Aber vielleicht dient es jemandem als Anregung, aus einer toten Ecke was nützliches zu machen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung