selbst gemacht und meine Frau freut sich

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    4 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Wir waren es leid, jedesmal einen Untersetzer auf unseren Esstisch legen zu müssen, wenn heiße Töpfe auf den Esszimmertisch gestellt werden sollten. Deshalb hat mir meine Frau eines Tages den Auftrag gegeben, mir Gedanken darüber zu machen, wie denn ein solches Problem mit ganz einfachen Mitteln gelöst werden konnte.
Meine zündene Idee kam mir dann ein paar Tage später, als ich mit meinem Ronny (Jack Russel) im Wald war. Dort lagen überall verschieden starke Äste herum, die ich einsammelte und die bereits einen Tag später auf meiner Tischkreissäge landeten.
Was ich daraus gezaubert habe, seht ihr auf den Fotos.
Es entstanden Tischuntersetzer, die ich so noch nie zum Kauf angeboten gesehen hatte.
Weitere Einzelheiten sind der Bauanleitung zu entnehmen.
Eines aber noch vorweg:
Die Untersetzer sind wirklich für sehr heiße Kochtöpfe als Untersetzer zu gebrauchen. Auch bei lackierten Teilen entstehen durch die große Hitze keinerlei Beschädigungen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Schleifer
  • Pinsel
  • Rollen, etc.
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Hartfaserplatte | Holz (40 x 80)
  • 1 x Holzleim Wasserfest | Wasserfesten Holzleim (tube)
  • 1 x Dose Klarlack | Farbe nach Wunsch (dose)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Man (n) suche sich in Feld und Wald verschieden starke Äste

Fast an jedem Wegesrand liegen die Materialen für meinen Untersetzer herum, man muss gar nicht lange suche und dann kann es auch schon losgehen.

Die verschieden starken Äste werden auf der Tischkreissäge (Bandsäge, Stichsäge oder sogar Handsäge gehen auch) zu 2 cm starken Platten geschnitten.

2 3

es geht weiter

Anschließend klebt man diese Teil wie ein Puzzle auf eine 5 mm starke Hartfaserplatt, die bei meinen Untersetzern eine Größe von etwa 30 x 80 cm hatte. Die Astscheiben werden auf der einen Seite mit Holzleim dünn bestrichen und auf die Platte geklebt. Ihr müsst nur aufpassen, dass die Zwischenräume nicht sehr groß werden. Bitte nur die Unterseite der Astscheiben bestreichen und nicht die Platte einkleben, damit man später nicht den Holzleim von oben sehen kann.

3 3

Bandsäge oder Tischsäge im Einsatz

Das ganze Projekt sollte jetzt mindestens einen Tag trocknen, damit die Astscheiben beim Sägen und Schleifen sich nicht wieder von der Platte lösen.

Am nächsten Tag kann man die Untersetzer dann auf die gewünschten Maße schneiden und die Oberfläche glatt schmirgeln.

Wem es gefällt, streicht die fertigen Projekt mit Klarlack oder Farblack. Auf den Fotos ist eines in Klarlack und ein weiteres Projekt in silber zu sehen.

Fall ihr farbige Tischuntersetzer herstellen möchtet, streicht bitte die noch nicht gesägten Äste
ringsherum mit Farbe ein. Dieses hat den Vorteil, dass nicht nur die Oberkante farbig ist, sondern auch die von oben sehenden Zwischenräume farbig sind. Wer möchte, kann vorher die 5 mm starke Hartfaserplatt farbgleich anstreichen.

Auf diese Art und Weise habe ich bereits Blumensäulen, Herzen und vieles andere mehr hergestellt. Die Untersetzer sind ein gern gesehenes Geschenk bei Einladungen. Sie kosten nur etwa 4 - 5 Euro Material und ein wenig Arbeit.

Viel Spass beim Nachbauen und lasst mir ggf. mal ein paar Fotos von Euren Ideen zukommen.

LG an alle

Pedder


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung