Seifenkiste Kindergartenprojekt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Kurz zur Entstehungsgeschichte:
Meine Freundin kam Abends von der Arbeit und erzählte mir das ein paar Kinder aus Ihrer Vorschulgruppe eine kleine Model Seifenkiste gebaut haben. Dies hatte den Kindern so viel Spaß gemacht, dass meine Freundin mich bat mit den Kindern eine richtige Seifenkiste zu bauen. 

Aus Datenschutzgründen kann ich in dieser Projektbeschreibung leider keine Bilder mit den Kindern zeigen. Ich bitte da um euer Verständnis!

PS: Die Beschreibung ist zum größten Teil von Bosch. Ich habe aber immer wieder Ergänzungen dazu geschrieben ;)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Tischkreissäge
  • Schwingschleifer
  • Akku-Schrauber
  • Oberfräse
  • Tischbohrmaschine
  • 10mm Bohrer
  • 30mm Bohrer
  • Gabelschlüssel
  • Senker
  • Schraubenzieher
  • Schleifpapier
  • Bleistift
  • Meterstab
  • Vorstecher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Plexiglas
  • Tischlerplatte
  • Metallstange
  • Räder
  • Schrauben
  • Schlosschrauben
  • Unterlegscheiben
  • Muttern
  • Rückholfeder
  • Drahtseil
  • Drahtseilklemmen

Los geht's - Schritt für Schritt

1 14

Planung und Vorbereitung

Als aller erstes musste ein Plan her.
Auf der Bosch Seite bin ich dann schnell fündig geworden.

http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosch-elektrowerkzeuge/wissen/projektanleitungen/seifenkiste-fuer-kleine-rennfahrer-66947.jsp

Da wir aus finanziellen Gründen nicht alles an Material bekommen konnten wie es in der Anleitung beschrieben ist, mussten wir auf Spenden ausweichen.
Das Holz bekamen wir von einer ortsansässigen Schreinerei gestellt. Es war zwar kein Multiplex Holz aber dafür umsonst.
Die Schrauben und Metallstangen bekamen wir von einem Bekannten der auf dem Bau tätig ist. Die Räder stammen alle von ausgemusterten Rollstühlen und die restlichen Kleinigkeiten wurden dazu gekauft. 
Der Bau selbst erfolgte in verschiedenen Etappen. Einen Teil der Arbeiten habe ich bereits in der Schule erledigt. Dennoch durften die Kinder aktiv an der Planung und Herstellungen mitwirken.
Sie durften messen, anreißen, vorstehen, bohren (Akkuschrauber), schleifen (Schwingschleifer), schrauben, sägen und vieles mehr.

Ein riesen Highlight waren die Stellwände mit den technischen Zeichnungen in A3 Größe, auf denen ich die Abläufe und Maße mit den Kindern besprochen habe. 



 

2 14

Bodenwanne aus Bodenplatte und Rahmenleisten zusammenbauen

Bodenplatte
Ausschnitte für Seilzüge
Eckbohrungen für das Sägen
Aussparungen für Seilzüge
Rahmen der Bodenwanne
Verschraubung der Bodenwanne

Zuerst bereiten man die Bodenplatte vor.
Achten Sie dabei auf die Maßangaben der Konstruktionszeichnung. Zeichnen Sie mit dem Bleistift die Ausschnitte für die Seilzüge ein und sägen Sie diese anschließend mit der Stichsäge aus.
Bohren Sie vor dem Sägen die vier Ecken mit dem 10-mm-Bohrer vor. So kommen Sie mit dem Sägeblatt gut um die Ecken.
Jetzt zeichnen Sie die Löcher ein, wo später die Bremsstangen und die Lenkachse befestigt werden sollen. Die beiden Löcher für die Bremsstangen benötigen auf der späteren Innenseite der Bodenplatte jeweils eine Vertiefung
für die Schraubenköpfe. Bohren Sie daher zunächst mit dem 30-mmForstnerbohrer an den entsprechenden Stellen 5 mm tief in die Platte. Danach bohren Sie an gleicher Stelle zwei Löcher mit 8 mm Durchmesser für die Bremsstangen sowie vorne mittig ein Loch mit 10 mm für die Lenkachse. Nachdem Sie die Position der Hinterachse auf der Unterseite der Bodenplatte eingezeichnet haben, montieren Sie die Längs- und Querrahmen mit
der Bodenplatte zu einer Wanne. Dazu bohren Sie die Bodenplatte mit 4 mm Durchmesser vor und verschrauben die Bodenwanne mit 18 HolzSenkkopfschrauben (3,5 x 50 mm).

3 14

Unterseite Wanne

Leisten für Lenkung und Bremse
Leisten für Lenkung und Bremse
Acrylplatten für geringere Reibung

Schrauben Sie nun die Leiste für den Lenkanschlag gemäß der
Konstruktionszeichnung mit 3,5-x-30-mm-Schrauben auf der Unterseite der Bodenplatte an.
Damit die Lenkachse besser gleitet, befestigen Sie dort außerdem zwei Acrylglasplatten als Gleitschicht. Achten Sie dabei darauf, dass die Köpfe der Senkkopfschrauben (3,5 x 35 mm) komplett in den Platten verschwinden.Bohren Sie die beiden Befestigungsleisten mit dem 6-mm-Bohrer vor und montieren Sie je eine Ringmutter mit einer Schlossschraube (6 x 50 mm)
an beiden Leisten. Durch die Ringmuttern führen später die Seilzüge für die Lenkung und die Bremsen. Jetzt montieren Sie die Befestigungsleisten mit Holzschrauben (3,5 x 30 mm) auf die Unterseite der Bodenplatte.

4 14

Herstellung der Radachsen und Bremsstangen

Verstärkung der Achsen
Verstärkung der Achse
Achsen werden verleimt und verschraubt
Achsen werden verleimt und verschraubt
Bremse mit Endstück einer Krücke

Die Radachsen und die Lenkstangen bestehen aus jeweils vier Holzleisten, die eine Metallstange umgeben: einer Auflagenleiste, zwei Distanzleisten und einer Befestigungsleiste.
Damit man die Seifenkiste lenken kann, ist die vordere Achse natürlich beweglich. Sie wird später durch einen Seilzug gesteuert. Auch die beiden Bremsstangen werden beweglich angebracht. Die hintere Radachse dagegen ist starr. Bohren Sie in die Distanzleiste der Vorderachse jeweils 35 mm von der Kante eingerückt zwei Löcher mit 6 mm Durchmesser. Darin befestigen Sie mit je
einer Schlossschraube (6 x 50 mm) die beiden Ringmuttern für den Seilzug. Damit Sie die Vorderachse später beweglich an die Bodenplatte montieren können, bohren Sie mittig in die Auflagenleiste ein Loch mit 10 mm Durchmesser für die Schlossschraube (10 x 60 mm). Der Kopf der Schlossschraube muss komplett darin verschwinden. Bohren Sie daher mit dem 30-mm-Forstnerbohrer eine ca. 5 mm tiefe Versenkung. Vorder- und Hinterachse werden auf gleiche Weise zusammengebaut: Richten
Sie die Metallstange mittig auf der Auflagenleiste aus und positionieren Sie die Distanzleisten ohne Abstand rechts und links davon. Dann legen Sie die Befestigungsleiste obenauf und schrauben Sie die Leisten von oben auf beiden Seiten zusammen (Vorbohren nicht vergessen). Damit die Metallstange nicht verrutschen kann, bohren Sie mittig durch das Holz bis
in die Metallstange hinein ein Loch mit 4,5 mm Durchmesser. Anschließend drehen Sie eine Schraube (4 x 25 mm) als Arretierung hinein. Die beiden Bremsstangen sind nach demselben Prinzip konstruiert wie die Radachsen. Da die Bremsstangen genau wie die Lenkachse beweglich sind, befestigen Sie auch hier wieder Ringmuttern für die Seilzüge und führen die Bohrungen für die spätere bewegliche Befestigung an der Bodenplatte mit der Schlossschraube (8 x 90 mm) durch. Vergessen Sie nicht, die
beiden Metallstangen mit einer Schraube zu fixieren, damit sie nicht aus den Holzblöcken rutschen. Damit die Bremsen richtig gut wirken, wird jeweils ein Stück Gummischlauch über die Metallenden gestülpt.


Nachtrag zum Bosch Bauplan:
Um das Holz vor den Gewindestangen zu schützen, habe ich an allen Achsen Metallstreifen zum Verstärken angebracht.
Bei der Bremse habe ich statt den Metallstangen mit Gummistück das Endstück einer Krücke genommen. 

5 14

Radachsen und Bremsstangen an der Bodenwanne montieren

Position der späteren Achsen testen
Lenkachse
Leiste zur Begrenzung der Lenkung
Bremsachse

Die Hinterachse schrauben Sie einfach von der Innenseite der Bodenwanne her mit 4 Schrauben (5 x 60 mm) an die Bodenplatte.
Zur Befestigung der Radachse und der Bremsstangen legen Sie die
Bodenwanne mit dem Boden nach oben auf die Arbeitsplatte.
Jetzt wird die Lenkachse durch eine Schlossschraube beweglich mit der Bodenplatte verbunden. Stecken Sie die Schraube durch die Lenkachse, ziehen Sie die zwei Unterlegscheiben auf und führen Sie die Schraube durch das vorgebohrte Loch in der Bodenplatte. Auf der Innenseite der Bodenplatte ziehen Sie eine weitere Unterlegscheibe auf und befestigen die Schraube mit zwei Kontermuttern. Die beiden Bremsstangen werden ähnlich wie die Lenkachse mit je einer Schlossschraube (8 x 90 mm), je einer Unterlegscheibe und zwei Kontermuttern auf der Unterseite beweglich verschraubt. Die Köpfe der Schlossschrauben werden dabei in den bereits gebohrten Vertiefungen in der Bodenplatte versenkt. So können Sie dort später problemlos den Sitz
platzieren.

6 14

Lenkrad in Form sägen

gefrästes Lenkrad
Stellringe für das Lenkrad
Stellringe für das Lenkrad
Stellringe für das Lenkrad

Zeichnen Sie die Kontur des Lenkrads mit dem Zirkel auf der Platte ein: erst den äußeren Kreis mit 200 mm Durchmesser, dann den inneren mit 170 mm. Anschließend zeichnen Sie die Dreiecke für die Aussparungen ein. Damit Sie diese gut mit der Stichsäge aussägen können, bohren Sie zuvor an den Innenecken Löcher mit 10 mm Durchmesser. Fixieren Sie die Platte dazu mit Zwingen auf einer Restplatte, in die Sie hineinbohren können. Bohren Sie außerdem vier Löcher vor (4 mm Durchmesser), durch die Sie später das Lenkrad mit der Lenkradbefestigung verschrauben.
Zum Aussägen der Aussparungen verwenden Sie am besten ein dünnes Kurvensägeblatt. Um anschließend die kreisrunde Kontur des Lenkrads zu sägen, stellen Sie den Radius an der Führungsschiene ein und fixieren diese als Zirkel mit einem Pin im Mittelpunkt.Zuletzt noch alle Kanten brechen und glattschmirgeln. Alternativ können Sie auch eine Oberfräse benutzen, um das Lenkrad sauber auszufräsen und die Kanten mit einem 5-mm-Radiusfräser abzurunden.


Nachtrag zum Bosch Bauplan:
Um Zeit zu sparen, habe ich das ganze Lenkrad mit der CNC Fräse erstellt. Die Stellringe habe ich ebenfalls aus Holz gefräst. 

7 14

Lenkaufbau erstellen und Lenkrad befestigen

Aufbau für die Lenkung aufzeichnen und aussägen
Querleiste für die Lenkstange mit Bohrung
Querleisten mit Lenkstange

Zeichnen Sie die beiden Seitenteile des Lenkaufbaus gemäß
Konstruktionszeichnung auf und sägen Sie diese mit der Stichsäge aus. Bohren Sie in beide Seitenteile seitlich versetzt je ein Loch mit 6 mm Durchmesser für die Befestigung der Ringmutter mit der Schlossschraube (6 x 40 mm) und bringen Sie diese an. Durch die Ringmuttern wird später das Lenkseil geführt. In die Querleisten des Lenkaufbaus bohren Sie mittig je ein 20 mm großes Loch für die Lenkachse. Montieren Sie die Seitenteile und die Querleisten mit
Schrauben (3,5 x 50 mm). In die Lenkradbefestigung bohren Sie ebenfalls mittig ein Loch mit 20 mm Durchmesser. Für die Arretierung bohren Sie außerdem an einer Seite ein Loch mit 4 mm Durchmesser vor. Jetzt stecken Sie die Befestigung auf die Lenkstange auf, bohren mit dem 3-mm-Bohrer vor und arretieren die
Lenkradbefestigung mit einer Schraube (3 x 60 mm). Danach schrauben Sie das Lenkrad mit vier Schrauben (3,5 x 40 mm) an die Befestigung. Jetzt wird die Lenkstange in die entsprechenden Löcher des Lenkaufbaus eingeschoben und mit Stellringen und Madeschrauben justiert. Damit das Lenkseil später nicht rutscht, wird die Lenkstange mit einem aufgeschlitzten Stück Gummischlauch ummantelt.

8 14

Bremspedal bauen

Bremse

Als nächstes bauen Sie das Bremspedal zusammen. Zeichnen Sie die Kontur der Seitenteile auf und schneiden Sie diese mit der Stichsäge zurecht. Bohren Sie dann in die Pedalseiten je ein Loch für die Schlossschraube (6 x 40 mm) und die Ringmutter, an der später der Seilzug für die Bremsen angebracht wird. Zur späteren Befestigung des Pedals bohren Sie jeweils ein Loch mit 6 mm
Durchmesser in beide Seitenteile. Nun montieren Sie das Bremspedal mit Schrauben (3,5 x 40 mm) und befestigen die beiden Ringmuttern.

9 14

Herstellen der Motorhaube

Die Motorhaube wurde aus einer ganzen Platte einfach ausgesägt.
Aus Kostengründen haben wir uns gegen die restliche Verkleidung entschieden!

10 14

Lenkaufbau und Bremspedale einbauen

Einbau Lenkaufbau
Einbau Lenkaufbau
Einbau Lenkaufbau
Einbau Lenkaufbau
Einbau der Bremse
Einbau der Bremse

Jetzt verbinden Sie den Lenkaufbau an der richtigen Position mit dem Rahmen. Dazu verwenden Sie die beiden Verbindungslaschen, die Sie mit vier Schrauben (3,5 x 30 mm) jeweils am Rahmen und am Lenkaufbau montieren. Danach schrauben Sie das Bremspedal an die Verbindungslaschen (mit zwei 5-x-50-mm-Schrauben). Achten Sie darauf, dass das Pedal beweglich bleibt.

11 14

Seilzüge für die Lenkung und Bremse anbringen

Seilzüge für Lenkung und Bremse Innen
Seilzüge Außen

Befestigen Sie den Seilzug für die Lenkung beim rechten Vorderrad mit einer Simplexklemme an der Ringmutter. Ziehen Sie das Seil durch die Ringmutter der rechten Bodenplatte und durch die Aussparung in der Bodenplatte hoch über die Ringmutter rechts am Lenkaufsatz zur Lenkachse. Dort wickeln Sie das Seil dreimal um die Gummiummantelung und führen es weiter über die Ringmutter links am Lenkaufsatz hinunter zur linken Bodenplatte und dort wieder durch die Ringmutter Richtung linkes Vorderrad. Unter der Bodenplatte befestigen Sie mit einer weiteren Simplexklemme das
Spannschloss. Das andere Ende des Spannschlosses verbinden Sie mit einem Karabiner mit der Ringmutter an der linken Seite der Vorderachse. Jetzt können Sie mit dem Spannschloss Spannung auf das Seil bringen. Für die Bremse verläuft jeweils ein Seilzug von den Pedalseiten durch die Bodenöffnung und die Ringmutter zur Bremsstange. An den Ringmuttern des Bremspedals befestigen Sie die Seile mit Simplexklemmen. Hinten fügen Sie wiederum ein Spannschloss ein und befestigen es mit einem Karabiner an der
Ringmutter der Bremsstange. Damit sich die Bremse immer wieder löst, schrauben Sie von unten zwischen den Bremsstangen und der Hinterachse jeweils eine Rückholfeder mit Distanzringen und Unterlegscheiben an. Wenn alles verbunden ist, drehen Sie das Spannschloss, um genügend Spannung auf das Bremsseil zu bringen.

12 14

Räder montieren und Sitz einbauen

Halterung Sitz
Halterung für den Sitz an der Wanne anbringen
Sitzfläche und Rückenlehne einbauen
Sitzfläche und Rückenlehne einbauen
Sitzfläche und Rückenlehne einbauen

Bevor Sie damit Gas geben können, braucht die Seifenkiste natürlich noch einen Sitz und Räder. Jedes Rad wird von zwei Stellringen in Position gehalten. Einfach den ersten Stellring auf die Achse schieben, dann das Rad und dann den zweiten Stellring. Die Stellringe werden mit Madeschrauben arretiert. Der Sitz setzt sich aus dem Sitzrahmen, der Sitzlehne und der Sitzfläche zusammen. Zeichnen Sie die Kontur vor und sägen Sie die Bauteile mit der
Stichsäge in Form. Bohren Sie Löcher durch den Sitzrahmen vor (5 mm Durchmesser), um den Sitz später an der Seifenkiste montieren zu können und verschrauben Sie die Sitzlehne mit dem Sitzrahmen. Danach können Sie den Sitz in der Seifenkiste platzieren. Ist die richtige Position gefunden, schrauben Sie ihn fest. Zuletzt befestigen Sie noch die Sitzfläche. Jetzt sicherheitshalber noch einmal alle Verbindungen kontrollieren, dann ist Ihre Seifenkiste startklar.


Nachtrag zum Bosch Bauplan:
Bei der Position des Sitzes haben wir uns auf einen Kompromiss geeignet bei dem alle Kinder mit der Seifenkiste fahren können.
Die Räder haben wir von einem alten Rollator genommen. 

13 14

Verkleidungen anbringen

Anbringen des Kühlers
Anbringen der Motorhaube
Anbringen der Motorhaube
Anbringen des Spoilers

Jetzt fehlt noch die Karosserie der Seifenkiste. Schrauben Sie zuerst den Kühler und das erste Heck an. Dann befestigen Sie die Seitenteile. Jetzt können Sie die Motorhaube auf den Seitenteilen und dem Kühler montieren. Danach schrauben Sie das zweite Heck zwischen den Seitenteilen fest (jeweils mit 3,5-x-30-mm-Schrauben). Zuletzt montieren Sie noch den Spoiler und die Stoßstangen mit Schrauben (3,5 x 40 mm).


Nachtrag zum Bosch Bauplan:
Wie bereits erwähnt haben wir aus Kostengründen auf die seitliche Verkleidung verzichtet. Das Heck wurde ebenfalls aus Kostengründen weggelassen. Dafür wurde der Spoiler extra groß und stabil gebaut. Somit können die Kinder die Seifenkiste im Garten nutzen indem 2 bis 3 Kinder die Seifenkiste am Spoiler anschieben!

14 14

Ergebnis

So toll wie die Seifenkiste von Bosch ist unsere nicht ganz geworden, dafür konnten die Kinder tatkräftig mitarbeiten und hatten einen riesen Spaß!


Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals bei allen Spendern bedanken, ohne euch wäre dieses tolle Projekt nicht Möglich gewesen!


 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung