Segmentvase

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Als mir Rexino ein Bild einer Segmentvase mit einem Wellenkranz zeigte, erweiterten sich meine Pupillen und die Synapse funkten wie ein Feuerwerk. Nun suchte ich im Netz vergeblich nach der Herstellung, doch es gab nur das eine Bild. Ich studierte nun in verschiedenen Vergrößerungen, wie das gemacht wird - und Heureka -  hier das Ergebnis. Die Vase ist 21 cm hoch und der Durchmesser 17 cm. Sie ist komplett aus Nußholz. Weil sie mir auf Anhieb gelang, machte ich noch eine aus Ahorn und Nuß, mit einem anderen Muster.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Planung des Motivringes

Durch das Studieren des Bildes kam ich auf das Ergebnis, dass ich den Motivring zuerst anfertigen muss, da sich die Wellenform an den Schnittpunkten immer ausgehen muss. 

2 10

Anfertigen des Selben

Zuerst fertigte ich mit 25mm Forstner Löcher in die Leiste 22x35x900 mm, in dem ich auf genügend Abstand für die Segmentschnitte achtete.

3 10

Füllungen anfertigen

Diesem Arbeitsschnitt gingen einige aufwendige Tests voran. Eine 28 mm Topfsäge hatte den Innendurchmesser von 25 mm, jedoch wurden die Teile immer wieder zu klein, obwohl ich an der Ständerbohrmaschine arbeitete. Als ich einiges an Brennholz (Fichte) zusammen hatte, nahm ich dann die vorgesehene Nuß zur Hand und siehe - die gingen richtig stramm rein. Bei Hartholz funzte es.

4 10

Einleimen der Teile

Mit einer ausrangierten Zitruspresse drückte ich die Steine rein, da es aber ganz streng herging, musste ich den Schraubstock einsetzen. Aus diesem Grund leimte ich immer nur jedes Zweite ein, um die Leiste nicht zu sprengen. Bild 5: Die komplett gefüllte Leiste ist von der Ahornvase.

5 10

Segmente schneiden

Mit dem selbst angefertigten Segment-Schiebeschlitten schnitt ich die 19 Segmente zu. Diese 10 ° Schnitte setzte ich so an, dass an beiden Seiten 1 mm vom hellerem Holz stehen blieb, davon hab ich leider keine Bilder gemacht.

6 10

18 Segmente zu einem Ring verleimen

Nun erfolgte die Zusammensetzung des Ringes. Mit einer Spachtel verteilte ich den Leim, mit riesigen Klemmen stabilisierte ich das Ganze.

7 10

Runddrechseln, teilen und wieder verleimen

Nach Aushärtung des Leimes erfolgte nun ein grobes Runddrehen und die Halbierung des Ringes. Nach Planschleifen der beiden Teile leimte ich die Hälften um 12.5 mm verdreht wieder zusammen. SCHOCK: Da hat mir doch so ein Holzwurm einen Kanal hinterlassen.

8 10

Die restlichen Ringe anfertigen

Nach Ausbesserung des Ringes, fertigte ich nun die anderen Ringe an.


9 10

Drechselarbeit

Nun wurden Ring für Ring einseitig geschliffen, aufgeleimt, innen ausgedreht, außen grob zugeputzt, usw

10 10

Ergebnis

Die Vasen wurden mit Schellack behandelt.
Nun ja, ich bin zufrieden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung