Schwalbenschwanzlanggehrungsverbindungshelfer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Ergebnis
Entwurf des Schwalbenschwanzlanggehrungsverbindungshelfers
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Letzten Sommer in Holland sah "Mission Control" in einer Bar am Strand eine Liege... Ihr wisst, was nun kommt...

Nein, nicht die Liege, die ich dann gebaut habe...
Sondern eine optisch ansprechende Verbindung, welche ich als Alternative zu den Winkeln (s. 1.) nutzen möchte.
Die im Entwurf gezeigten Maße habe ich nicht eingehalten, habe die Resthölzer, die noch da waren, verwendet.
Auch habe ich darauf verzichtet, alles aufs Detail abzurichten, da es erstmal ein Versuch sein soll.


Irgendwie scheint Bosch den Browser "Safari" nicht zu mögen... Wenn es Probleme mit den Bildern gibt, bitte ich, dies zu entschuldigen. Ich werde sie überarbeiten, wenn das Projekt online ist, dann scheint es besser zu funktionieren.


Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • POF 1400 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • Allzwecksauger,  lkjh
  • Winkelschleifer,  Nutfräsmaschine Classic X
  • Handkreissäge,  TS 55 REBQ 230V
  • Tischkreissäge,  BT2592AE
  • Bessey UNIKlamp
  • Hobel, Dictum Nr. 7
  • Hobel, Dictum Nr. 4
  • Klein-Hobelbank á la Moxon http://www.1-2-do.com/de/projekt/Klein-Hobelbank-in-Anlehnung-an-Moxon/bauanleitung-zum-selber-bauen/4007531/#ppnf-filter_key=,0:4000005,
  • Gestellgehrungssäge, Küpper "Perfekt S"
  • Hobelbank, ca. 1950
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Wange | Multiplex
  • 1 x Deckel | Multiplex
  • 1 x Spreize | Multiplex
  • 1 x Schräge | Multiplex
  • 1 x Führung | Multiplex

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

1. Die Liege

1.1 Natürlich kein Foto von der Liege...
1.2 Die Liege in Einzelteilen
1.3 Eckverbindung

Diese - die Liege - habe ich dann auch direkt in Angriff genommen (1.2), aber habe den chemischen Verbindern (1.3 Holzdübel mit Suderduperspezialkleber) zu viel zugemutet und musste dann mit Winkeln arbeiten, um die Gehrungen zusammen zu halten.

Nicht so schön... Und deswegen hier kein Foto davon.

Übrigens habe ich bei den Arbeiten das Flügelrad des Motors der Kappsäge zerlegt; Ersatzteil war so schnell nicht zu finden, es musste leider eine neue KS 60 her...

2 12

2. Die Idee

2.1 Entwurf

Um die vermaledeiten Winkel muss durch herumzukommen sein....

Denke hin, denke her...
Eine Schwalbenschwanzverbindung:
- sieht gut aus
- zieht die Gehrung zusammen
- und ist ein Projekt wert
- Ab an den Rechner und Sketchup gestartet.
- Ein wenig gezeichnet...
- Die Maße des Gratnutfräsers aus dem Internet besorgt und entworfen.
- 2.1 Entwurf fertig

3 12

3. Der Anriß und Zuschnitt

3.1 Anreißen
3.2 Wangen zuschneiden
3.3.1 Schräge zuschneiden
3.3.2 Schräge zuschneiden
3.3.3 Schräge zuschneiden
3.4.1 Anschlag einrichten
3.4.2 Anschlag nutzbar
3.5 Alle Teile

So, nun geht es los:

- Material raussuchen - zum Glück aus Reststücken machbar
3.1 Anreißen
3.2 Wangen zuschneiden
3.3.1 Zuschnitt der Schrägen, eine Seite bereits auf 45°
3.3.2 Da die Schrägschnitte in gleicher Richtung verlaufen, muss der Abschnitt unterstützt werden,
3.3.3 damit alles an seinem Platz bleibt und nicht wegekippt
3.4.1 Einrichten des (provisorischen) Anschlags der Kappsäge
3.4.2 Anschlag
3.5. Dann sind auch alle Teile soweit fertig, nur die Spreize am hinteren Ende habe ich nicht in der Herstellung fotografiert

4 12

4. Die Lamellos anreißen und fräsen

4.1 Lamellos anreißen
4.2 Lamellos fräsen

4.1 Anreißen der Positionen der Lamellofräsungen

4.2 Fräsen der Lamellos

5 12

5. Der Fehler

5.1 Fehlerkorrektur

5.1 Mal wieder nicht zu Ende gedacht... Da die Schräge für mehr Auflager über den Korpus übersteht, sind die Fräsungen natürlich nicht am Rand sondern weiter innen... Also neue Fräsung!

6 12

6. Das Verleimen

6.1 Verleimen
6.2 Verleimen
6.3 Verleimen
6.4 Verleimen

6.1 Den Korpus verleimen
6.2 Von der anderen Seite mit Spreizzwinge
6.3 Schräge aufleimen, auf der (selbstgemachten) Vario-Bench am Ende fixiert und mit Kniehebelzwingen angepresst
6.4 Druck scheint da zu sein, Leim tritt aus

7 12

7. Das Probeliegen

7.1 Probeliegen

Nachdem ein provisorischer Anschlag angeschraubt wurde,

7.1 gibt es das erste Probeliegen eines auf 45° geschnittenen Brettes

8 12

8. Die erste Fräsung

8.1 Anschlag für die Oberfräse positionieren. (hinterher fotografiert...)
8.2 Fräsung
8.3 Fräsung

Ich hatte überlegt, T-Nuten einzufräsen. Das werde ich auch nachholen, wollte den Aufwand aber nicht für eine Probeverbindung betreiben. In die dem Anschlagzugewandte Seite wurden 20er Löcher für die Zwingen gebohrt (s. 8.2).

8.1 Anschlag für die Oberfräse positionieren.
8.2 Fräsung
8.3 Fräsung

9 12

9. Das Ergebnis

9.1 Das Ergebnis

Zwei auf 45° geschnittene Bretter wurden gefräst.

9.1 Das Ergebnis

10 12

10. Die Gratfeder

10.1 Der Rohling der Feder
10.2 Die Fräsung der Feder
10.3 Die Fräsung der Feder

Für die Gratfeder wurde ein - mein Meister hätte gesagt: afrikanisches Vogeldrietholz - rotes Hartholz verwendet, um einen Kontrast in der Verbindung zu erhalten.

10.1 Der Rohling ( grob vorgeschnitten und von Hand gehobelt)
10.2 Die Fräsung der Feder
10.3 Die Fräsung der Feder

11 12

11. Die Verbindung

11.1 Die Verbindung von Oben
11.2 Die Verbindung von Außen
11.3 Die Verbindung von Innen
11.4 Die Verbindung im Winkel

Nach der Fräserei, wurde die Verbindung zusammengesetzt.

11.1 Die Verbindung von Oben
11.2 Die Verbindung von Außen
11.3 Die Verbindung von Innen
11.4 Die Verbindung im Winkel

12 12

12. Die Verbesserungen

12.1 Die Bretter müssen plan sein
12.2 Die Ausrisse
12.3 Die Versauung

Wie immer, gibt es nach dem Versuch die Verbesserungsideen.:

Die Feder soll aus einem zähen Holz sein, dieses ist in kurzen Stücken sehr brüchig, Lärche wäre für Außen geeignet und könnte gefärbt werden.
12.1 Die Bretter müssen plan sein und nicht geschwunden und geworfen
12.2 Beim Fräsen sollte eine Opferleiste genutzt werden, um Ausrisse zu verhindern
12.2 Probefräsungen und Passproben der Feder, um nicht die letzten 10tel mm zu versauen

Ich habe mir ein Muster der Feder zum Einstellen des Frästisches aufgehoben, um bei der kommenden Überarbeitung der Liege schnell Federn fräsen zu können.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung