Schrank Leopardenlady

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Ich wollte mal einen etwas verrückten Schrank bauen und das kam dabei heraus - einfach ein Eyecatcher.

Nicht nur das, man kann da jede Menge Papier und Pappe recyceln (das schont den Verbrauch von Bäumen) und leistet somit einen Beitrag zum Umweltschutz

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schere, Xeo, Teppichmesser, Pinsel
  • Wäscheklammern
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 5 x Karton
  • 1 x Rolle Klebeband
  • 1 x Weißleim
  • 6 x versch. Farben

Los geht's - Schritt für Schritt

1 23

Fertig stellen

Zum Schluss alles mehrfach lackieren, damit man den Schrank auch mal feucht abwischen kann. Jetzt kann man ihn mit oder ohne Schubladen aufstellen.
Ach ja die 2. Schublade hatte ich schräg eingeschoben und es erst auf den Bildern gesehen, aber jetzt ist der Akku leer.
Eine noch genauere Anleitung für Kartonmöbelbau findet ihr hier und hier

2 23

Die Idee, der Entwurf

Info:
Wer glaubt so ein Möbel in einigen Stunden bauen zu können, soll es lieber gleich lassen, es ist nicht so einfach wie man meint.Ich steh aber für Fragen gerne zur Verfügung.
Diese Möbel sind sehr stabil und belastbar aber leicht zu transportieren.

Kosten:
Ich habe 0 € angegeben, die Kartons sind vom Einkaufen, das Klebeband vom Wertstoffhof. Farben, Lack und Weißleim hatte ich noch genug in der Werkstatt.

So jetzt fangen wir an
Zunächst braucht man mal einen Entwurf, ich hab so etwas Ähnliches mal in einer Ausstellung gesehen und das ging mir nicht aus dem Kopf. Also Kataloge gewälzt und eine Skizze gemacht. Dann die Maße so ungefähr festgelegt.

3 23

Schablone anfertigen

Dann die Skizze auf Zeitungspapier als Schablone übertragen. Jetzt kann man leicht noch Änderungen vornehmen.

4 23

Schablone ausschneiden

Die Schablone jetzt ausschneiden und schau´n, ob es so passt.

5 23

Schranköffnungen planen

Jetzt kann man planen, wo man Schrankfächer, bzw. Schubladen möchte. Unbedingt darauf achten, daß genug Fleisch übrig bleibt, damit die Stabilität gewährleistet ist.

6 23

Karton raussuchen

Mal vorsichtig die Garagentüre öffnen und  den passenden Karton aus der ganzen Sammlung raussuchen. An den Seiten aufschneiden (da leistet der Xeo gute Hilfe) den Karton auslegen, die Schablone drauflegen und alles genau anzeichnen und das Ganze  5-6x, je nach Karton.

7 23

Karton ist zu klein

Bei großen Teilen ist es schwierig einen passenden Karton zu finden und dann muß man stückeln. Man zerteilt den Karton  an den Klebeseiten in seine 3 Teile, entfernt bei einem Teil das Innere und klebt alles zusammen. Gut beschweren, bis der Kleber getrocknet ist. Mit Klebeband die Stellen nochmals befestigen.

8 23

Fächer bzw. Schubladen einzeichnen

Jetzt auf allen Teilen außer der Rückwand die Fächer,bzw. die Schubladen – Aussparungen einzeichnen .Vorsichtig ausschneiden.

9 23

Verstrebungen herstellen

Jetzt müssen die Versteifungen genau ausgemessen und ausgeschnitten werden. Dazu muß man vorher überlegen, wo man Versteifungen braucht, damit das Ganze hält und bei Belastung nicht zusammenkracht.
Am Besten alles nummerieren, sonst weiß man nicht mehr wo was hinkommt. Gut daß Mischa genau aufpasst, ob ich auch alles richtig mache. Evtl. muß man an Schwachstellen nochmals aufdoppeln.

10 23

Verstrebungen anbringen

Jetzt kann man anfangen die nummerierten Teile zusammenzustecken, wenn man genau gearbeitet hat, sollte alles passen.
Mischa hat mir wieder ein Geschenk gebracht – ihren Stoffvogel – was heißt, ich soll mit ihr spielen.

11 23

Probe auf´s Exempel

So jetzt stellt es sich raus, ob man genau gearbeitet hat. Jetzt muß das Mittelteil auf die Rückwand aufgelegt und genau ausgemittelt werden, denn  nun müssen die Verstrebungen mit  Klebestreifen auf der Rückwand befestigt werden.
Ein Falzbein ist da äußerst hilfreich. Gut, daß ich kleine Hände habe, so kam ich gerade noch zwischen die tlw. sehr kleinen Abstände rein, um die Klebesteifen richtig anzubringen.
Die Klebestreifen sind das A und O für die Stabilität des Möbels.

12 23

Vorderteil anbringen

Wenn jetzt auch noch das Vorderteil genau passt haben wir schon die halbe Miete. Auch hier müssen die Verstrebungen wieder mit Klebestreifen befestigt werden, was noch schwieriger ist, da man hier noch schlechter rankommt, als bei der Rückwand.

13 23

Fächer auskleiden

Nun müssen die Fächer ausgekleidet werden, Überstände kann man gut mit dem Cutter abschneiden. Auch hier wieder alles mit Klebestreifen befestigen.
So langsam sieht man schon, was es werden soll.

14 23

Boden und Seitenteile

Jetzt wird der Boden zugeschnitten und aufgeklebt und auch die Seitenteile. Auch hier zeigt es sich, ob man genau gearbeitet hat.

15 23

Abdecken

Jetzt wird das ganze Möbel mit Papier (ich nehme meist Zeitungen) nochmals beklebt – möglichst Faltenfrei ( ich hab das noch nie geschafft) – es dient der Stabilität und auch der ebenmäßigeren Oberfläche.

16 23

Fertig ist die Zeitungslady

Wichtig ist, daß man jeden Arbeitsgang gut durchtrocknen lässt.  Jetzt hab ich schon eine Madame Magazin!!

17 23

Kleberei beendet – Malen ist angesagt.

Jetzt kann man den Schrank bekleben oder anmalen. Ich mußte ihn wegen der Zeitungen 3x mit weiß grundieren.

18 23

Deko Malerei

Für die Seitenteile und die Rückwand habe ich mir ein helles Braun angemischt und fast lasierend gestrichen. Bin am Überlegen, ob ich noch  mit einem dunkleren Braun lasierend drüber gehe – aber das weiß ich jetzt noch nicht.
Die Fächer hab ich mit einem Rotbraun auch leicht lasierend gestrichen, so daß man die Pinselführung sieht.

19 23

Wie mach ich jetzt weiter?

Ja zuerst mal um die Fächer einen Rand ziehen, dann kommt die Überlegung die Front anmalen oder mit Serviettentechnik bearbeiten? Ich entschied mich für Letzteres.
So mit den Rändern sieht meine Lady schon ganz gut aus.
Aber ich wollte ein Leopardenmuster – also kriegt sie es.
So jetzt steht sie da die Leoparden Dame.

20 23

Schubladen oder nicht? Naja wenn man sie nicht mehr will, kann man sie ja rausnehmen.

Wenn man es einfach haben will, dann nimmt man einen vorhandenen passenden Karton als fertige Schublade, oder man schneidet sich die Schublade passgenau zu.
Danach werden die Fronten zu geschnitten – je nach Kartonstärke 2x.
Arbeitsabnahme durch Mischa ist erfolgt.

21 23

Rohbau Schubladen Fronten

Fronten zusammenkleben, trocknen lassen und die Ränder wieder mit Klebestreifen zusammenkleben und verstärken

22 23

Schubladen kaschieren

Wenn alles gut durchgetrocknet ist sollte man die Schubfächer und auch die Fronten wieder mit Papier oder Zeitung kaschieren. Immer alles gut durchtrocknen lassen!
Danach Fronten an die Schubfächer kleben .

23 23

Schubladen fertig stellen

Jetzt wieder alles grundieren und  dann nach Belieben bemalen oder bekleben.
Ich weiß jetzt noch nicht, ob ich als Griffe noch Kugelknöpfe anbringe oder ob ich die Schubladen ohne Griffe lasse (man kann sie auch so öffnen)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung