Schränckchen mit Systemauszügen für Mess und Anzeichen Werkzeuge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Ich hatte die Idee Schubladen zu bauen, die sich um ca. 45 Grad nach unten neigen lassen um dort mein ganzes Anzeichenwerkzeug unter zu bekommen. Da habe ich einfach mal unsere Community gefragt und knapp 12 Stunden später hat @chief ein Link rein geschmissen der genau das zeigte was ich suchte. Hier nochmal vielen Dank an dich "chief".

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz 6 mm
  • HDF 12 mm
  • HDF 10 mm
  • Sperrholz 1 mm
  • Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

erster Schritt

Dazu ging es an den Rechner. Dort habe ich in Corel das System der Auszüge für die Schubladen aus dem "Video" erstellt. Das ganze in eine Laserdatei umgewandelt und mein Laser durfte fleissig schneiden. Material habe ich 6 mm Sperrholz genommen. Wenn ich schon einmal dabei war, habe ich gleich noch eine Schablone für die Fronten der Schubladen erstellt und auch vom Laser schneiden lassen. Ausserdem noch ein Muster für die Fronten da diese mir sonst einfach zu schlicht wären. Dazu aber später mehr.

2 11

Korpus herstellen

Den Korpus habe ich aus 12 mm HDF gemacht. Da mir die 12 mm allerdings zu dünn waren habe ich einfach 2 Platten aufeinander geklebt. Die Seitenteile habe ich auf an der TKS geschnitten. Dann noch an den Verleimstellen eine 12 x 12 mm Nut gefräst und das ganze zu einem Korpus verleimt. Mit 2 Spanngurten verzurrt und trocknen lassen. Die Rückwand habe ich von hinten aufgeklebt und verschraubt. Anschliessend den Überstand mit einem Bündigfräser plan gefräst. Wenn ihr euch fragt wo der schöne Anschlagwinkel her ist....schaut mal in mein Projekt "90 Grad Anschlagwinkel selber machen" .

3 11

Schubladen

Die Schubladen selber habe ich aus 10 mm HDF gebaut. Alle Teile wurden auch auf der TKS geschnitten. Erst alles 10 mm größer als das endgültige Maß und dann die Verleimstellen auf 45 Grad, auf das benötigte Maß. Alle Schubladen wurden dann stumpf verleimt. Erst die Seitenteile. Dann den Boden. Fixiert habe ich das ganze einfach mit Paketklebeband. Hat bis jetzt immer sehr gut geklappt. Natürlich nach jedem kleben darauf achten das alles im Winkel ist. Nachdem alles gut getrocknet war habe ich die Schubladen geschliffen und mit einem 45 Gradfräser die Innenkanten gebrochen.

4 11

Fronten der Schubladen

Dank meiner, wie im ersten Schritt beschriebenen Schablobe, habe ich aus 10 mm HDF 8 Fronten hergestellt. Dazu einfach die Schablone auf ein Stück HDF geklebt, doppelseitiges Klebeband, und mit einem Bündigfräser den Überschuss weggefräst. Somit hatte ich 8 identische Fronten. Den Fronten habe ich dann mit dem Laser das besagte Muster verpasst "Video" . Beim genaueren Betrachten war das aber nicht das was ich haben wollte. Was macht "MANN" da? Genau........ SCHAAAATZ

5 11

Fronten Teil 2

Also hat meine Frau eine für mich super Idee gehabt. Aus 1 mm Sperrholz habe ich nochmal eine Blende für die Fronten auf den Laser gelegt. Der hat die kleinen Kästchen und die Aussenkontur ausgeschnitten. Diese 1 mm Blende habe ich dann in 4 dünnen Schichten mit schwarzem Acryllack seidenmatt und einer feinen Rolle lackiert. Die eigentlichen Blenden habe ich erst weiss grundiert und dann mit Kupferfarbigen Acryllack lackiert. Da jetzt zusätzlich der 1 mm vorne auf die Fronten kommt musste ich die Schubladen in der Tiefe kürzen. Die schwarze Blende würde nun auf die Kupferfarbige Front geklebt und die Kanten wieder mit einem 45 Gradfräser leicht gebrochen. Dann an den Kanten nochmal ein wenig schwarze Farbe drauf. Fertig sind die Fronten.

6 11

Anbringen des Schienesystems

An jede Schublade wurde rechts und links der erste Teil des Schienensystem geklebt und geschraubt. An den Innenseiten des Korpus habe ich dann die 3 restlichen erforderlichen Teile der Auszüge verklebt und verschraubt. Damit ich immer den richtigen Abstand zwischen den einzelnen Auszügen habe, wurde eine kleine Schablonen angefertigt. Erste Probe ergab genau das was ich mir vorgestellt habe: Schublade kann erst nach vorne gezogen werden und dann um ca. 45 Grad nach unten gekippt werden.

7 11

Korpus Teil 2

Der Korpus wurde erst einmal gründlich geschliffen. Dann mit schwarzer Acrylfarbe lackiert. Um das Design der Fronten aufzunehmen habe ich nochmal einen Rahmen für sie Seiten und oben auf dem Laser geschnitten. Diesen dann zusammen geklebt, geschliffen und in kupfer lackiert. Der Rahmen wurde dann ausgerichtet und aufgeklebt.

8 11

Fronten Teil 3

Nachdem die Fronten getrocknet waren wurden diese auf die Schubladen geschraubt. Als Abstand habe ich 1 mm rundum gewählt.

9 11

Inlays / Schubladeneinsatz

Da ich doch einiges an Stiften, Anzeichenwerkzeuge etc. unterzubringen hatte wollte ich die Sachen nicht einfach lose in die Schubladen legen. Also wieder ab an den Rechner. Corel geöffnet und Zeichnungen für jede Schublade angeferigt. Diese dann aus 6 mm Sperrholz unter dem Laser geschnitten. Um immer die gleiche Höhe für die Inlays zu haben wurden 15 mm hohe Leisten von innen in die Schubladen geklebt. Die fertigen Inlays habe ich dann von der Rückseite mit Resten verklebt. So konnte nichts durchfallen. Die Inlays selber sind nur eingelegt, also auf die kleinen Leisten, damit ich diese eventuell mal wechseln kann. Sieht doch echt sauber aus das ganze. Und es kann nichts mehr verrutschen. Ordnung muss sein.

10 11

Nachtrag / Fehler

Fehler? Diesmal nur eine Kleinigkeit: Die Schienen die auf die Innenseiten der Schubladen kamen müssen abgerundet werden.

11 11

Bildergalerie des fertigen Schranks


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung