Schornstein versetzen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    700 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Da beim erstellen des Anbau noch nicht ganz sicher war wjohin der Ofen kommt hatte ich mich entschlossen den Schornstein später selber zu erstellen. Dies habe ich letzte Woche gemacht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Linienlaser
  • Winkelschleifer
  • Stichsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Mörteleimer
  • Traufel
  • Mörtelrührer
  • Spachtel
  • Wasserwaage
  • Schraubzwingen
  • Hammer
  • Leiter
  • Gerüstböcke
  • Baubohlen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Schornsteinbausatz (5m hoch)
  • Mauermörtel (3 Sack Quickmix K01)
  • Zement (1 Sack)
  • Estrichzement (7 Sack Quickmix B03)
  • Mantelsteine ( Bausatz ) (je nach Höhe)
  • Dämmplatten ( Bausatz ) (je nach Höhe)
  • Schamottrohre ( Bausatz ) (je nach Höhe)
  • 1 x Schamotterohr mit Reinigungsöffnung ( Bausatz )
  • 1 x Reinigungstür ( Bausatz )
  • Schamottrohr mit Rauchrohranschluss ( Bausatz ) (180 er Durchmesser)
  • 1 x Anschlußstein ( Bausatz )
  • Dehnfugenblech ( Bausatz )
  • 1 x Betonabdeckplatte ( Bausatz )
  • 5kg x Fugenkitt ( Bausatz )

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Schornstein versetzen

Vor Beginn der Arbeiten ist der örtliche Bezirksschornsteinfegermeister zu befragen. Dieser gibt sein o.k. für den ausgewählten Standort, den Rohrdurchmesser, die Höhe über First.
Ich habe mir bei einem Ofen und Kaminbauer einen fertigen "Schornsteinbausatz" zusammenstellen lassen.

Als erstes habe ich den Standort noch einmal genau vermessen. Der zweite Arbeitsschritt war das erstellen des Wechsels in die Dachkonstruktion. ( extra Projekt)

Zum Schornstein:

Als erstes werden zwei Mantelsteine ohne Dämmung gesetzt. Ich habe sie in Mauermörtel gesetzt. Um ein verrutschen zu vermeiden habe ich die beiden Steine Mit einer Schraubzwinge fixiert. Der Hohlraum wird mit Beton ausgefüllt. Verwendet habe ich Estrichzement dem ich zusätzlich Portlandzement zugemischt habe um eine größere Härte zu erhalten.
Das ganze durfte dann über Nacht abbinden.
Der dritte Mantelstein wird enstprechend der Reinigungsöffnung im Schamottrohr ( vorher auf die unteren beiden Steine stellen und ausmessen ) mit dem Winkelschleifer ausgeklinkt. Dann wird eine Dämmmatte in den Mantelstein eingeschoben. Der vierte Mantelstein wird genauso an der Unterseite ausgeklinkt. Die nächste Dämmung von oben einbringen. Nun wird das Schamottrohr mit der Reinigungsöffnung von oben eingeschoben. ( Dieses habe ich am Fuß auch leicht in ein Mörtelbett gesetzt. Die Dämmung kann man nun leicht mit einem Messer ausschneiden. Bevor der Rahmen der Reinigungstür gestzt wird ist es gut die Isolierung der Reinigungsöffnung beizuputzen. ( Mörtel )
Jetzt sollte man sich gedanken über die Anschlußhöhe des Rauchrohres machen. Ich habe zuerst zwei weitere Mantelsteine mit Mörtel gesetzt und die Isolierung eingebracht.
( mit der Wasserwaage und Laser ausrichten, ausrichten, ausrichten )

Jetzt wurde es spannend. Wie in der Anleitung des Fugenkitt beschrieben habe ich den Kitt angesetzt. ( Anleitung siehe Bild ) Dann musste ich mich extrem zwingen kein weiteres Wasser zuzusetzen. Die Masse ist am anfang nur gebrösel und hat nichts mit einer Masse zu tun. Nach fünf minuten und 3 Zigaretten habe ich die Masse erneut durchgerührt und siehe da, es war tatsächlich Kitt :-)
Da bei mir nun der Rauchrohranschluß an der Reihe war hatte ich vor dem Mörtelanrühren die
beiden Mantelsteine für den Anschlusstein ausgemessen und ausgeklinkt. Die beiden Mantelsteine habe ich nun auch gemauert und die Isolierung eingebracht.
Die Kitt Masse wird nun in die Nut des unteren Mantelsteins eingebracht. ( Diesen vorher gründlich reinigen ) Das Rauchrohr wird dann von oben eingeschoben ( Darauf achten das die Isolierung nicht beschädigt wird und eventuell etwas auf den Kitt fällt. ) Wenn das Schamottrohr auf das erste gedrückt wird quillt der Kitt an der Innenseite in den Schornstein. Dieser überschuss wird mit einem feuchten Schwamm entfernt und die Masse in der Fuge glatt gestrichen.
Den Anschlusstein habe ich ausgerichtet und mit einer Schraubzwinge fixiert. Den Stein habe ich dann mit Mörtel eingesetzt.

Bei meinet Höhe benötige ich keine 2. Reinigungsöffnung ( Wird aber auch vom Bezirkschornsteinfegermeister vorgegeben.)
Also alle Steine wie oben beschrieben bis zur endgültigen Höhe versetzen.
Das letzte Schamottrohr muss ca. 5 cm unter der Oberkante des letzten Mantelsteins enden. ( evtl. Ablängen )
Dann wird das Dehnfugenblech einfach in das letzte Schamottrohr eingeschoben. Vor dem setzen des Abdecksteins ( naja es war Beton ) wird auf die oberste Lage Mörtel aufgebracht. Der Abdeckstein gesetzt und die Lücke zwischen Blech und Stein auch mit Mörtel verschlossen.
Als nächsten Schritt habe ich eine kleine Schalung erstellt und den Ring zwischen Schornstein und Wechsel mit verstärktem Betonestrich ausgefüllt. Ich sollte mindestens 5 cm Abstand zwischen brennbaren Gegenständen und Kaminzug lassen. Habe aber 7 cm gewählt da ein Schornsteinbrand mit enormer Hitze vonstatten geht.

Leider kann ich keine Bilder von den Dacharbeiten zeigen da ich ein Regenproblem hatte und zwei Pfannen die verschraubt waren kaputt gegeangen sind *grummel*
Als zusätzlichen Schritt habe ich am nächsten Tag die Kaminverkleidung im Außenbereich angebracht. Wenn ich nochmal auf dem Dach bin mache ich von dem oberen Teil des Schornsteins auch noch Fotos . Aber dazu mehr nach dem nächsten Projekt :-)

Nach dem fertigstellen im Innenraum ist mir dann irgendwie aufgefallen das etwas nicht ganz stimmt. Ich habe an dem Kamin ein Abweichung von ca. 4mm bei 4m Deckenhöhe. Der Laser stimmt leider nicht und kippt etwas nach links. *heul*


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung