Schöner weihnachtlicher Kerzenständer - Upcycling

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Meine Frau liebt Deko aus alten Materialien. Vor Allem Holz hat es ihr dabei angetan. Aus einem früheren Projekt hatte ich noch ein Stück altes Brett übrig, das ich schon geschliffen hatte. Aus diesem Brett und einem alten Teelicht-Ständer, der schon für den Sperrmüll reserviert war, wurde ein ganz toller und dekorativer Kerzenhalter für die Weihnachtszeit. Schnell gemacht und dekorativ schmückt er nun das Wohnzimmer.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Multischleifer
  • Säbelsäge
  • Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x altes Holzbrett
  • 1 x alten Kerzenständer | Metall
  • Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Formen aufzeichnen und aussägen

Aus Fotokarton habe ich zwei verschieden große 5-zackige Sterne ausgeschnitten. Man kann natürlich auch Herzen oder jede andere beliebige Form nehmen.

Die Umrisse habe ich dann in einer beliebigen Anordnung auf das Brett übertragen.

Jetzt müssen die aufgezeichneten Formen sorgfältig ausgeschnitten werden. Da ich die ausgeschnitten Sterne später noch weiter verarbeiten wollte, habe ich mir damit Zeit gelassen und mit der Tauchsäge ganz vorsichtig gearbeitet, um die Sterne nicht zu zersägen. 

2 4

Kanten und Schnittflächen sauber schleifen

Nachdem ich die Sterne fein säuberlich ausgeschnitten habe, habe ich die Schnittflächen und Kanten schön sauber geschliffen. Hier ist Handarbeit gefragt, da man mit keiner Maschine so wirklich gut in die Ecken reinkommt.


3 4

Fuß anbringen

Jetzt ging es dem alten Kerzenständer an den Kragen. Der Metallfuß erwies sich für mein Projekt als ideal. 

Einfach mit der Eisensäge auf die gewünschte Länge gekürzt, passendes Loch in die Unterseite des Brettes gebohrt, Fuß eingesteckt - fertig!

4 4

Die Kerzenhalter anbringen

Jetzt wurde es etwas kniffliger.

Ich habe vom alten Kerzenhalter die einzelnen Segmente abgesägt und in die von mir gewünschten Formen gebogen. Das war nicht ganz leicht, da sowohl der Abstand zum Holz stimmen sollte und dennoch alles gerade sein musste, damit später die Kerzen nicht schief stehen. 
Zudem wollte ich, den Effekt haben, dass es so aussieht, als wenn die Segmente aus dem Holz wachsen.
Um das zu erreichen habe ich zunächst die Löcher dort gebohrt, wo die Segmente aus dem Holz treten sollten. 
Dann habe ich so lange gebogen und probiert, bis alles für mich so stimmte. 
Aus Sägemehl und Leim habe ich eine Paste angemischt, mit der ich das Bohrloch wieder gefüllt habe. Dann habe ich das Ende des Segments in das Loch gesteckt und mit weiterer Holz-Leim-Paste das Loch abgedichtet. 
Nach dem Aushärten hat das nun genügend Stabilität, um das Metallsegment an Ort und Stelle zu halten - und es sieht aus, als wäre es aus dem Holz gewachsen.
Ich habe auf diese Weise 4 Segmente mit dem Brett verbunden.

Am Ende kann man nun Kerzen oder Teelichter benutzen. Ich habe auf den Bildern mal eine Möglichkeit mit und ohne Glas abgebildet.
Es bringt ein schönes gemütliches und dekoratives Licht.

Viel Spaß beim eventuellen Nachbauen. 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.