Schneidebrett mit Oberflächenstruktur

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Bei einem Muttertagsbesuch bei meiner Schwiegermutter letzte Woche erhielt ich die nächste Auftragsarbeit :-)
Mit den Worten: "Du machst ja so schöne Schneidebretter, machst du mir auch eines?" war die Sache schon klar.
Wie kann man da nein sagen ?
Kurz noch die Art und die Größe des gewünschten Brettes abgeklärt und
ab in die Werkstatt und ran ans Schneidebrett basteln.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Dickenhobel
  • Fräse
  • Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Eichenholz
  • Schwarznuß
  • Rutbuche

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Passendes Holz vorbereiten

Aus meinem Holz-Fundus passende Stücke aus Rotbuche, Eiche und Schwarznuß geholt und im Dickenhobel beiderseits für eine glatte Oberfläche gesorgt.

2 9

Leisten schneiden

An der Tischkreissäge aus den gehobelten Brettern unterschiedlich breite Leisten geschnitten und die Schnittseiten anschließend sauber glatt gehobelt.

3 9

Leisten anordnen und verleimen

Die gehobelten Leisten in der gewünschten Reihenfolge arrangieren, um 90 Grad drehen und auf je einer Seite vollflächig, satt Leim aufbringen.
Danach die Leisten aneinander leimen.
Ich habe ein Reststück Siebdruckplatte unter gelegt, darauf Wachspapier, darauf die mit Leim bestrichenen Leiste, darauf wieder Wachspapier und ein weiteres Stück Siebdruckplatte.

Danach dieses "Sandwich" mit 4 Zwingen (an Jeder Ecke eine) halbfest gesichert um möglichst Plan zu sein.

Danach die verleimten Leisten möglichst fest mit 5 Zwingen gegeneinander zum Trocknen fixiert.

Die 4 Eckzwingen und die Siebdruckplatten habe ich danach wieder entfernt da diese jetzt nicht mehr nötig sind.

Die verleimten Leisten über Nacht austrocknen lassen.

4 9

Hobeln

Nach dem Verleimen und trocknen der einzelnen Leisten habe ich das verleimte Brett auf beiden Seiten glatt gehobelt um kleine Ungenauigkeiten auszugleichen.

5 9

In Form bringen

Danach habe ich die ungleich langen Leisten an beiden Stirnseiten abgeschnitten um ein Rechteck in der gewünschten Größe zu erhalten.

Das Sägeblatt an der Tischkreissäge danach auf 30 Grad eingestellt und die beiden Stirnseiten hochkant schräg abgesägt, so das ein Rand von ca. 1cm stirnseitig gerade bleibt.
Danach die beiden Längsseiten liegend ebenfalls mit 30 Grad abgesägt.

So ist die gewünschte Form fertig.

6 9

Schleifen

Danach das gesamte Brett mit 80er, 120er und 180er Körnung rundum ordentlich glatt schleifen.

7 9

Oberflächenstruktur

Danach habe ich über die unter und Oberseite jeweils feine Hobelspäne gestreut und eine Siebdruckplatte darüber gelegt.
Diese mit einem Holzhammer fest, vollflächig gehämmert um die Struktur der feinen Hobelspäne auf das Brett zu bringen.


Leider habe ich vergessen davon Fotos zu machen. Sorry!

Danach noch einmal mit 240er Körnung leicht überschliffen und die gewünschte Struktur ist fertig.

Leider kann man diese erst nach dem Ölen wirklich gut erkennen.

8 9

Oberflächenbehandlung

Die Oberflächenbehandlung habe ich mit Clou Arbeitsplattenöl durchgeführt, da diese wunderbar aushärtet und eine schöne Oberfläche bildet.

9 9

Per Post verschicken

Das fertige Brett noch verpackt und zur Post gebracht.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung