Schneegestöber

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Schneegestöber Die Weihnachtsstele aus Feinschnitt kreativ Winter 2020
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Die Weihnachtsausgabe der Feinschnitt kreativ barg wieder schöne Motive.
Mir hat das „Schneegestöber“ gefallen. Eine Stele mit stilisierten Schneeflocken.
Als meine persönliche Note habe ich die Vorlage abgewandelt und die Seitenteile, die eigentlich je aus einem Teil bestehen, aufgelöst und die die einzelnen Flocken separiert. Ich denke, das sieht so etwas dreidimensionaler aus.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Material

An Material nahm ich 18mm Multiplex für den standfesten Sockel. Für die Seitenteile nahm ich 10mm Multiplex, und für die Schneeflocken 4mm Birkensperrholz.

Für die Beleuchtung hatte ich eine billige LED Lichterkette mit Batteriefach. Da ich die Stele nicht mit Batterien, sondern mit einem Netzteil betreiben wollte, kam noch ein altes 5V Steckernetzteil und ein Spannungswandler (Step Down Modul) zum Einsatz.

2 9

Vorlage und Rohlinge

Die Vorlage war in der Zeitschrift nur für Version in ca. 30cm Größe enthalten. Als Abonnent kann man sich aber die Vorlage für die große Version als PDF runter laden. Da sind dann auch die Grafiken als Vektordaten enthalten, die in Corel Draw verarbeitet werden können.
Das nahm ich als Basis, um meine Änderungen vorzunehmen.

Aus den Multiplex und Sperrholzplatten schnitt ich mir die Rohlinge. Da die Vorderseite und Rückseite der Stele identisch sind, habe ich alle Vorlagen auf gedoppelte Rohlinge für den Stapelschnitt geklebt.

Die einfachen Vorlagen habe ich direkt auf Selbstklebeetiketten gedruckt.
Die größeren Vorlagen verteilen sich auf bis zu 3 A4 Seiten, die erst zusammen gefügt werden müssen. Dafür nahm ich dann einfaches Druckerpapier, das ich mit dem Klebestift aufbrachte.

3 9

Bohren

Zum einen brauchte ich Löcher für die Innenschnitte.
Aber auch die einfachen runden Löcher an Stele wollte ich nicht mühsam sägen, sondern habe sie mit einem 10mm Bohrer und 15mm Forstnerbohrer einfach gebohrt.

4 9

Sägen

Das Sägen der Stelenteile und der Schneeflocken erforderte dann etwas Fleiß und Geduld.

5 9

Aussparungen für die Elektronik

In den Sockel bohrte ich noch eine Aussparung für den Spannungswandler und Netzteilanschluss.
Den Kanal für das Kabel fräste ich mit der Kantenfräse.
Schließlich folgte noch ein Loch für die Kabeldurchführung nach oben.

6 9

Schleifen

Kein Sägen ohne Schleifen.
Die Kanten mussten etwas geschönt und die Oberfläche des Holzes etwas geglättet werden.

7 9

Elektronik

Die Elektrik ist einfach zu bewältigen.
Die Lichterkette arbeitet mit 3 Volt, das Netzteil, das ich noch rumliegen hatte, ist ein typisches 5V Steckernetzteil. Um die Spannung anzupassen nehme ich gerne sog. Step Down Wandler. Diese Module sind für kleines Geld im Netz erhältlich und sind einfach anzuschließen.
Plus/Minus am Eingang, Plus/Minus am Ausgang. An einem kleinen Poti stellt man die gewünschte Ausgangsspannung ein.

Hinweis: ein Fehler, den ich gemacht habe: Das Wandlermodul sollte nicht so gut verpackt werden. Mir ist eins im Dauerbetrieb an Überhitzung eingegangen.

Damit ich die Stele auch platzsparend übers Jahr verstauen kann, habe ich die Verbindung zur Lichterkette mit Steckverbindern versehen.
Die Kabelverlötungen habe ich mit Schrumpfschlauch sauber verschlossen.

8 9

Lichterkette einbauen

Die Lichterkette habe ich auf der Rückseite der vorderen Seitenwand mit Heißkleber eingeklebt.
Dabei habe ich versucht, die LED so anzuordnen, dass die Flocken schön ausgeleuchtet werden.

9 9

Endmontage und fertig

Die Seitenwände der Stele habe ich nun einfach in den Sockel eingesteckt und die Lichterkette verbunden.
Als zusätzliche Deko habe ich mir noch extra 2 Schneeflocken gesägt, die unten am Sockel noch lose stehen.

Die Weihnachtliche Stele war nun fertig und bietet ein stimmungsvolles Licht im Wohnzimmer.
Bei uns steht sie gleich unterhalb des Weihnachtsbaums.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung