Schmuckkästchen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    45 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Ein Weihnachtsgeschenk für meine älteste. Zufälligerweise war ich letztens im Schlafzimmer meiner Tochter, ausmessen für ein Bücherregal. Dabei bemerkte ich das sehr viel Schmuck bei ihr auf dem Nachtkästen lag und die Schublade darin mit Socken gefüllt war. Also ist ein Schmuckkästen ein gutes Weihnachtgeschenk.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Klüpfel, Feinsäge, Schraubendreher, Leimpinsel, Schmiege, Bandmaß
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 12 x Leisten | Kiefer (10x10x240mm)
  • 12 x Schutzecken | Messing
  • 2 x Klappscharniere | Messing (30 x 10mm)
  • 3 x Samtstücke | Stoff (240 x 240)
  • 4 x Verschlüsse | Messing

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Schmuckkästchen

Erster Schritt
Die ersten Leisten sind verleimt
Hier wird eine Wandseite solo geleimt
Schublade von innen mit Samt ausgeschlagen
Zusammengebaut 1
Anbringen der Kantenschützer
Mit Kantenschützer
Fertig und gewachst

Normalerweise fängt man ja unten an, nur dieses mal war unten eher weiter oben. Man nehme eine 4mm Kiefernsperrholzplatte, schneide dieselbe auf 200 x 200mm.Jetzt auf jede Kante eine Leiste kleben.das ganze herumdrehen und anfangen Versatz Leisten aufeinander zu leimen. Es sollen schließlich wieder Fingerzinken zu sehen sein. Wichtig ist das auf einer Seite keine Verbindung ist aber trotzdem die Fingerverzinkung zu sehen ist. Warum keine feste Verbindung? Dort wird eine Klappe sein hinter der sich 2 Schubladen befinden. Als meine notwendige Höhe erreicht ist, wird da ganze umgedreht und dort werden noch mal 4 Reihen Leisten aufgezeigt.

Noch mal zwei Reihen Leisten setzen und diese dann so beplanken das ein Deckel entsteht. Zwei Schubladen auf die selbe Art fertigen und mit blauem Samt ausschlagen. Jetzt das obere Fach mit Samt ausschlagen. Schmuck soll doch nicht so verkratzen wie ich, wenn ich mit meinem Kater getobt habe. 
Jetzt mit einem Beitel vorsichtig die Aussparungen für die Scharniere für den Deckel ausarbeiten. Jetzt die Klappe bearbeiten, in den Korpus einlegen und einpassen. Durch den Korpus ein Loch in die Klappe bohren.  Im nächsten Schritt die Klappe an zwei Seiten (oben und unten) auf der hinteren Seite kräftig abrunden. Wieder in den Korpus einlegen und durch die Korpuslöcher einen runden Holzstab in die Klappe drücken. Klappenscharnier fertig. Die Schubladen, Deckel und Klappe mit Mahagonibeize behandeln. Alles zweimal mit Antikwachs behandeln. Zum Schluss kräftig polieren. Ach ja, geschliffen wurde natürlich auch. 120/180/240/400er Schleifpapier wurde verwendet, natürlich vor dem beizen. Jetzt zum Schluss werden noch die Kantenschützer angebracht. Jeweils mit 2 Minischrauben aus Messing. Die sind so weich und die Köpfe werden ruckzuck durchgedreht. Ja beim schrauben wurden min. 4 Schrauben extrem deformiert. Warum diese Fleckigkeit auf der Frontseite, und zwar nur dort so extrem entstanden ist mir heute noch schleierhaft.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung