Schleifplatte für stationären Bandschleifer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Schleifplatte zur stationären Nutzung des Bandschleifers
Schleifplatte zur stationären Nutzung des Bandschleifers
Schleifplatte zur stationären Nutzung des Bandschleifers
stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 1
stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 2
stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 3
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Um gerade schmalere Werkstücke im exakten 90° Winkel auf meinem Bosch Bandschleifer PBS 75 AE schleifen zu können, habe ich diese Schleifplatte gebaut. Zwar habe ich die Möglichkeit, meinem Bandschleifer mit einer Halterung an die Werkbank stationär zu befestigen und mittels des an dem Bandschleifer anmontierten Parallel- und Winkelanschlag die Werkstücke auch im 90° Winkel daran und über das Schleifband zu führen, was jedoch bei schmaleren und Werkstücken ab 100mm Höhe ich wirklich gut möglich ist. Durch die Schnelligkeit des Schleifbandes verrutschen die Werkstücke leicht oder liegen nicht exakt im rechten Winkel auf, so dass die geschliffenen Flächen zu einer Seite leicht schräg verlaufen und ich mit diesen Schleifergebnissen hinterher oft unzufrieden bin.

Bereits vor längerer Zeit schon mit dem Bau einer Schleifplatte begonnen, auf der der Bandschleifer liegend verschraubt befestigt wird, hatte ich es wegen eines Funktionsfehlers, dessen Lösung mir zu dem damaligen Zeitpunkt nicht einfallen wollte, erst beiseite gelegt und mit dem Weiterbau ist bis dato dabei geblieben.

Anlass mich diesem Projekt nun doch wieder zu widmen, ist der Auftrag von einem Raumteiler, bei dem ich mehrere 19mm schmale und bis zu 2m lange Regalbretter an deren schmalen Seite schleifen muss. Da der Raumteiler aus massiver Wildeiche gebaut wird, deren Holzplatte von 2,5x1,2m mich 360 Euro gekostet hat, will und darf ich mir dabei keine Fehler erlauben, denn die würden mir teuer zu stehen kommen.

Nachdem ich diese Schleifplatte vor ein paar Tagen nun fertig und die ersten Schleifversuche unternommen hatte, war ich sehr zufrieden mit dem Schleifergebnissen und auch mit dem Handling.

Besonderheiten:

  • Auch Rundungen lassen sich perfekt, sauber und einfach schleifen.
  • Die hinteren Anschlagschienen verhindern ein Verrutschen der Werkstücke.
  • Das Kabel vom Bandschleifer steckt in einer abschaltbaren Steckdosenleiste vorne an der Werkbank, so dass ich den Bandschleifer schnell und problemlos an- und abschalten und das Verletzungsrisiko verhindern kann.
  • Ein flexibler Verlängerungsschlauch, der vom Bandschleifer an den Staubsauger angeschlossen wird, verhindert größtenteils die Staubentwicklung.
  • Durch die beiden Griffmulden der Stützen unter der Schleifplatte kann diese recht gut gehalten und weggestellt werden.
  • Um zwischendurch die Schleifplatte beiseite zu stellen, braucht der Bandschleifer nicht abmontiert werden, sondern kann an der Schleifplatte befestigt bleiben und mit ihr zusammen hochkant abgestellt werden.
  • Schneller Auf-/Abbau, wobei die Schleifplatte hinten auf der Werkbank mit zwei Bankhaken und vorne mit zwei Schraubzwingen fixiert wird.
  • Zum Führen von längeren Werkstücken, die weit über die Schleifplatte hinausragen, sind höhenverstellbare Rollenauflagen sehr hilfreich.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • PSM Primo  - Schwingschleifer, Multischleifer (elektrisch)
  • PBS 75 A  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • Oberfräse,  Akku-Kantenfräse GKF 12V-8
  • Akku-Bohrschrauber,  GSR 12V-15 FC
  • Kapp- und Gehrungssäge,  GCM 8 SJL Paneelsäge
  • Holzbohrer
  • Forstnerbohrer
  • Winkellineal
  • Maulschlüssel
  • Schraubzwingen
  • Holzhammer/Tischlerhammer
  • Anreißstift
  • Senkbohrer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x beschichtete Spanplatte oder Siebdruckplatte | Holz (1000x600mm)
  • 1 x Siebdruckplatte | Holz (21x420x300mm)
  • 1 x Rahmenholz Fichte/Kiefer - gehobelt | Holz (2000x54x34mm)
  • 1 x Glattkantbrett Fichte/Kiefer - gehobelt | Holz (1000x70x24mm)
  • 22 x Senkkopfschrauben | Metall (5 x 50mm)
  • 8 x Senkkopfschrauben | Metall (5 x 70mm)
  • 8 x Senkkopfschrauben | Metall (5 x 90mm)
  • 22 x Senkkopfschrauben | Metall (4 x 40mm)
  • 4 x Sechskantschrauben + SS-Muttern + U-Scheiben | Metall (8 x 100mm)
  • 2 x Sechskantschrauben + U-Scheiben | Metall (6 x 40mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Videos von Beginn bis Ende des Projektes

stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 1
stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 2
stationäre Schleifplatte für Bandschleifer - Teil 3

Die Bauphase des gesamten Projektes habe ich als Video aufgenommen und aufgrund der Länge in drei Videos unterteilt.


Jedes Video hat ein Inhaltsverzeichnis, welches unter der jeweiligen Videobeschreibung steht. Durch das Anklicken auf die Zeitangabe der einzelnen Inhalte wird das Video automatisch ab dieser Stelle fortgeführt.

Aufgeteilt sind die Videos wie folgt:

Teil 1
0:00 min - Intro
0:06 min - Bilder-Vorschau
0:20 min - Erklärungen zum Projekt und Vorgehensweise
5:32 min - Aussparung in der Schleifplatte
7:52 min - Halterplatte für den Bandschleifer
10:09 min - Aussparungen für den Bandschleifer
17:44 min - Bohrungen zum Fixieren
24:38 min - Stützen
26:30 min - Abspann

Teil 2
ab
0:00 min - Intro
0:06 min - Bilder-Vorschau
0:39 min - Montieren der Stützen
0:51 min - Zwischenbilanz
2:51 min - Zwischenverbindungen ja oder nein
5:04 min - Stromanschluss
6:13 min - Führung- und Anschlagschienen
12:30 min - erste Schleifversuche
17:06 min - Abspann

Teil 3
ab
0:00 min - Intro
0:06 min - Bilder-Vorschau
0:22 min - Auf- und Abbau
6:05 min - stationärer Werkbankhalter
12:56 min - vertikale Anbringung
16:29 min - Abspann

2 10

Ausschnitt in die beschichtete Holzplatte für den Bandschleifer

Ausschnitt für den Bandschleifer

Material:

  • beschichtete 18mm Spanplatte oder Siebdruckplatte - 1000 x 600 mm

Arbeitsschritte Step-by-Step
  1. Zunächst werden die Konturen des Bandschleifers auf die Span-/Siebdruckplatte übertragen. Dafür muss sie mit der Rückseite nach oben auf die Werkbank gelegt und fixiert werden.
  2. Nun den Bandschleifer mittig mit dem Absaugstutzen nach oben auflegen, die Konturen nachzeichnen und mit der Stichsäge entlang der Konturen den Ausschnitt aussägen.
  3. Damit die Beschichtung beim Sägen nicht ausreist, empfiehlt es sich über die aufgezeichneten Konturen breites Klebeband zu kleben.
  4. Abschießend die Kanten von Hand etwas glattschmirgeln.

3 10

Befestigungsplatte für den Bandschleifer

Siebdruckplatte - 21x420x100mm
vorbohren und auf die Unterseite verschrauben
Bandschleifer auflegen
die Konturen nachzeichnen
entlang der Konturen aussägen
zwischendurch kontrollieren, ob alles passt
die Kanten mit einer Kantenfräse nachbearbeiten
fertig ausgesparte Halterplatte
die Befestigungsplatte wieder an die Schleifplatte verschrauben

Materialien:

21mm Siebdruckplatte - 420 x 100 mm
6 Sechkantschrauben - 4,0x40mm

Arbeitsschritte Step-by-Step

  1. Die Siebdruckplatte mit einem 4mm Bohrer vorbohren, die Löcher senken und auf die Rückseite der Schleifplatte festschrauben.
  2. Die Platte umdrehen, den Bandschleifer mit dem Absaugstutzen nach unten auflegen und die Konturen der vorstehenden Bauteile nachzeichnen (im Video Teil 1 ab 10:09 min)
  3. Nun die Siebdruckplatte wieder abschrauben.
  4. Mit der Stichsäge und einem Sägeplatt für Kurvenschnitte entlang der Konturen aussägen.
  5. Es ist am einfachsten, die vorstehenden Bauteile nach und nach aufzuzeichnen und auszusägen, beginnend mit dem Bauteil, welches am weitesten vorsteht.
  6. Nach dem Aussägen und der letzten Passkontrolle die Kanten mit einer Kantenfräse nacharbeiten.
  7. Wenn nun alles pass ist, die HAlterplatte wieder von unten an die Schleifplatte verschrauben.

4 10

Bandschleifer befestigen

6mm Dübelmarkierer mit Tesafilm in die vorhandenen Bohrungen fixieren
Bandschleifer auflegen und fest andrücken
mit zwei M6x40 Sechskantrauben auf die Halterplatte festschrauben
fertig angebrachter Bandschleifer

An dem Bandschleifer befinden sich zwei nebeneinander liegende Bohrungen mit Schraubgewinde, die für das Anbringen des Parallel- und Winkelanschlages gedacht sind. Diese Bohrungen werden nun genutzt, um den Bandschleifer die die Schleif- bzw. Halterplatte zu fixieren.

Materialien:
  • 2 Sechskant- oder Senkkopfschrauben M6x40 plus U-Scheiben
  • Dübelmarkierer 6mm

Arbeitsschritte Step-by-Step
(im Video Teil 1 ab 17:44 min)

  1. Zwei 6mm Dübelmarkierer in die Bohrungen stecken und mit Tesafilm fixieren.
  2. Nun den Bandschleifer vorsichtig auf die Halterplatte auflegen und fest andrücken.
  3. An den dadurch markierten Stellen mit einem 6mm oder 6,5mm Bohrer komplett durchbohren.
  4. Der Bandschleifer kann jetzt mit zwei M6x40 Sechskant- oder Senkkopfschrauben und U-Scheiben, die von unten in die Bohrlöcher durch die Halterplatte gesteckt werden, angeschraubt werden.

5 10

Stützen

Zuschnitt der einzelnen Elemente
zugeschnittene und vorgebohrte Einzelteile
Zusammensetzen - Schritt 1
Zusammensetzen - Schritt 1
Zusammensetzen - Schritt 2
Zusammensetzen - Schritt 2
Zusammensetzen - Schritt 3
Zusammensetzen - Schritt 3
fertige Stütze
und von dessen zwei Stück, natürlich seitenverkehrt
die Stützen an die Schleifplatte verschrauben
fast fertige Schleifplatte
Zweck der verlängerten, hinteren Holzstücke
Zweck der Lücken in den Stützen
dank der Griffmulden kann die Schleifplatte gut und sicher mit beiden Händen gehalten werden
Bohrungen in der Schleifplatte zum Verschrauben der Stützen
an die Schleifplatte verschraubte Stützen

Wegen der vorstehenden Bauteile an dem Bandschleifer müssen unter die Schleifplatte Stützen angebracht werden und die am besten so hoch, dass an den Bandschleifer noch, soweit vorhanden, der Verlängerungsschlauch vom Stausauger aufgesteckt werden kann (im Video Teil 1 ab 24:38 min).

Materialien:
aus 35x54mm Rahmenholz Fichte/Kiefer, gehobelt

  • 2 Stücke a/600mm
  • 4 Stücke a/230mm
  • 4 Stücke a/170mm
aus 24x70mm Glattkantdielen
  • 2 Stücke a/170mm
  • 2 Stücke a/210mm
Senkkopfschrauben
  • 16 Stück 5,0x50mm
  • 4 Stück 5,0x70mm
  • 4 Stück 5,0x90mm
  • 6 Stück 5,0x50mm
  • 16 Stück 4,0x40mm

Arbeitsschritte Step-by-Step
(im Video Teil 1 ab 10:40 min und Teil 2 ab 0:39 min)

  1. Die Elemente werden wie in Skizze 1 angegeben in doppelter Ausführung und anschließend wie in Skizze 2 und 3 Zusammengesetzen und verschraubt.
  2. Alle Löcher für die Schrauben sollten zunächst vorgebaut und gesenkt werden.
  3. Beim Aufschrauben unter die Schleifplatte sollte man darauf achten, dass die Schrauben von oben durch die Schleifplatte nicht an der gleichen Stelle sind, wie die in den Stützen. Aus dem Grund die Schleifplatte wie in Skizze 5 angegeben bohren.
  4. Damit die Schraubenköpfe bündig mit der Platte verlaufen und nicht drüber weg ragen, die Bohrlöcher unbedingt senken.

Die Lücke bei den Stützen dient später als sog. Griffmulden, durch die die Schleifplatte beim Tragen gut mit beiden Händen halten lässt.

Die hinteren Querhölzer aus den 230mm langen Glattkantdielen ragen nach hinten ein Stück weit heraus, um die Schleifplatte später mit den Bankhaken oder Schraubzwingen an der Werkbank zu fixieren, ohne dass diese sich seitlich der Schleifplatte befinden und somit beim Schleifen nicht im Wege sind.

6 10

Anschlag- und Führungsschienen

damit das nicht passiert, sind die Anschlag- und Führungsschienen notwenig
zwei 21mm Siebdruckplatten aneinander verleimt und mit zwei 8mm Löchern gebohrt
Ausrichten mit Hilfe eines längeren Holzstücks
befestigen mit 8mm Sechskantschrauben
die Werkstücke können nun problemlos an dem Schleifband entlanggeführt werden
Schleifplatte mit den Anschlag- und Führungsschienen
Schleifplatte mit den Anschlag- und Führungsschienen
Schienen und Schleifband verlaufen exakt in einer Flucht
Schienen und Schleifband verlaufen exakt in einer Flucht
perfekt für gerade Schleifvorgänge
super gut lassen sich nun auch Rundungen schleifen

Damit die Werkstücke beim Schleifen nicht zu den Seiten des Bandschleifers nach hinten rutschen und beim Anlegen auf die Schleifplatte in der gleichen Flucht, wie das Schleifband sind, werden nun noch Anschlags- und Führungsschienen auf die Schleifplatte angebracht (im Video Teil 2 ab 6:13 min)


Materialien:
  • 4 Stück 21mm Siebdruckplatte - 420 x 50 mm
  • 4 Stück Sechskantschrauben M8x90 plus SS-Muttern plus 8 U-Scheiben

Arbeitsschritte Step-by-Step

  1. Je zwei Siebdruckplatten mit den Rückseiten aufeinander verleimen.
  2. Links und rechts neben dem Bandschleifer anlegen, die Außenkante der Schleifplatte markieren und mit der Kappsäge entsprechend kürzen.
  3. Sollte der Griff vom Bandschleifer zu weit vorstehen, so dass die Anschlagschiene nicht bündig mit dem Schleifband verläuft, muss der Anschlag entsprechend ausgekerbt werden (siehe das erste Bild/Foto).
  4. Nun werden in den Schienen mit 50mm Abstand von den Enden je ein 8mm Loch komplett durchgebohrt, durch die hinterher die Anschläge auf der Schleifplatte mit Sechskantschrauben befestigt werden. Damit die Löcher exakt gerade nach unten verlaufen, die Bohrungen am besten mit einer Standbohrmaschine durchführen.
  5. Um diese Löcher auf die Schleifplatte zu übertragen und damit sie exakt bündig mit dem Schleifband verlaufenen längeres, möglichst 100cm langes und gerades Holzstück, auf der Schleifplatte aufliegend an den Bandschleifer mit Schraubzwingen fixieren.
  6. Die Anschlagschienen von hinten an dieses Holzstück und an beiden Seiten bis an den Bandschleifer anlegen und ebenfalls mit Schraubzwingen fixieren.
  7. Nun den 8mm Holzbohrer von oben durch die Löcher der Anschlagschienen führen und durch die Schleifplatte bohren.
  8. Zum Schluss nur noch die 8mm Sechskantschrauben mit einer U-Scheibe hindurchstecken und von unten mit einer weiteren U-Scheibe und einer Sicherheitsmutter fest verschrauben.

7 10

Stromanschluss über Sicherheitsschalter

Das Kabel verläuft unter der Schleifplatte nach vorne ...
und ist an eine abschaltbare Steckdosenleiste vorne an der Werkbank angeschlossen
Der Absaugschlauch verläuft nach hinten, ...
... wo er nicht im Weg liegt ...
... und dort an den Staubsaugeranschluss in der Werkbank angeschlossen wird
An-/Ausschalten des Staubsaugers mit einer Fernbedienung

Stromanschluss des Bandschleifers
Da der Bandschleifer ja nun verkehrt herum und nach hinten gerichtet auf der Schleifplatte befestigt ist, ist es etwas umständlich, ihn an- und auszuschalten und könnte auch ein gewisses Unfallrisiko mit sich bringen. Um mir das An-/Ausschalten zu erleichtern und mögliche Gefahren, dass der Pulloverärmel in in laufenden Bandschleifer hineingezogen werden könnte, zu vermeiden, habe ich das Kabel an eine abschaltbare Steckdosenleiste angeschlossen. Diese befindet sich vorne und in schnell greifbarer Nähe an der Werkbank.

Staubabsaugung
Der Verlängerungsschlauch führt vom Bandschleifer hinter der Schleifplatte zu dem Staubsaugeranschluss, der von unten durch die Werkbank gesteckt wird. Somit liegt mir der Schlauch nicht im Wege und auch der Staubsauger steht mir nicht vor den Füßen.

An-/Ausschalten des Staubsaugers
Um mir die Wege zum Staubsauger zu ersparen, wenn dieser an- und ausgeschaltet werden muss, habe ich den Staubsauger an eine fernfunkgesteuerte Steckdose angeschlossen und kann somit den Staubsauger mittels einer Fernbedienung, die neben der Schleifplatte liegt, steuern.

8 10

Sicherung der Schrauben von Bandschleifer

M6 Einschlagmuttern
Dort eingeschraubt, gehen die Schrauben nicht verloren

Damit die Schrauben und U-Scheiben, mit den der Bandschleifer fixiert wird, nicht verloren gehen, wenn die Schleifplatte nicht benötigt und der Bandschleifer für die Zeit abmontiert wird, habe ich unter der Schleifplatte in den Stützen auf beiden Seiten je eine M6 Einschlagmutter eingesetzt. In diese können die Schrauben dann eingedreht und somit sicher verwahrt werden.

9 10

Auf- und Abbau der Schleifplatte zur stationären Nutzung

Schleifplatte verkehrt herum auf die Werkbank legen
Schrauben für den Bandschleifer lösen
Schrauben für den Bandschleifer lösen
Platte drehen
Bandschleifer aufschrauben
hinten mit Bankhaken fixieren
vorne mit Schraubzwingen sichern
Verlängerungsschlauch auf den Staubsaugeranschluss stecken
Staubsauger und Bandschleifer anschalten
Nun kann das Schleifen beginnen - von geraden Werkstücken ...
... bis hin zu Rundungen
Der Bandschleifer fällt auch so nicht herunter

Der Auf- und Abbau ist recht schnell und einfach vorgenommen (im Video Teil 3 ab 0:22 min)


  1. Die Schleifplatte verkehrt herum auf die Werkbank legen, um die Schrauben für den Bandschleifer aus den Einschlagmuttern herauszudrehen.
  2. Die Schleifplatte umdrehen mit dem Bandschleiferhalter nach vorne auf die Werkbank.
  3. Den Bandschleifer auf die Halterung auflegen, mit den beiden Schrauben fixieren und den Verlängerungsschlauch vom Staubsauger aufstecken.
  4. Die Schleifplatte um 180° drehen, die Stützen hinten mit Bankhaken auf der Werkbank fixieren und die vorderen mit Schraubzwingen an der Bankschürze.
  5. Das Kabel von hinten unter die Schleifplatte nach vorne zur Steckdosenleiste an die Werkbank führen.
  6. Den Verlängerungsschlauch an den Staubsaugeranschluss stecken.
  7. Fertig!

Übrigens:
Der Bandschleifer hält an der Schleifplatte so gut fest, dass die Schleifplatte auch mit dem anmontierten Bandschleifer problemlos bei Seite gestellt werden kann.

10 10

Detailaufnahmen

Fertige Schleifplatte zur stationären Nutzung des Bandschleifers
Schrauben, mit denen der Bandschleifer fixiert wird
Anschlag- und Führungsschienen in einer Flucht mit dem Schleifband
Blick unter die Schleifplatte
aufgeschraubter Bandschleifer von der Rückseite
aufgeschraubter Bandschleifer von der Vorderseite
Halterplatte für den Bandschleifer von oben gesehen
Bankhaken und Schraubzwingen, die die Schleifplatte auf der Werkbank fixieren

Abschließend noch einige Detailaufnahmen


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung