Schleifpapier - Kletthilfe für PSM und PEX

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Mein 20-Minuten-Projekt: Ich habe mir eine Hilfe zum Ankletten von Schleifpapier sowohl an die PEX 400 AE, als auch an die PSM 10,8 Li gebaut. Ich habe dafür Abfallstücke von Multiplexplatten verwendet. Ich mache beide gleichzeitig, da der Arbeitsaufwand der gleiche ist, und die Arbeitsschritte identisch sind.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • Tellerschleifer
  • Handsäge, bevorzugt eine Dozuki-Japansäge
  • Bohrständer
  • Holzbohrer 6 mm und 8 mm
  • Bohrtiefenbegrenzer für 6mm und 8mm
  • Holzleim
  • Hammer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Abfallholz | Multiplex (mindestens so groß wie die Schleifflächen von PSM und PEX)
  • 5 x Holzdübel (6mm)
  • 4 x Holzdübel (8mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Anzeichnen

Ich suchte in meinem Kleinholzfundus nach Multiplexplattenstücken, die etwas größer waren als die Schleifflächen von PSM und PEX. Sodann legte ich auf die besseren Seiten je ein Schleifpapier von den beiden Geräten. Dann zeichnete ich die Umrisse nach, und malte auch die Bohrungen auf das Holz. Danach markierte ich die Bohrungsmitten mit dem Vorstecher.

2 7

Dübel schneiden

Nun probierte ich mal mit Holzdübeln der Größen 6mm und 8mm aus, welche Dübel in welchem Gerät besser passen. Es stellte sich heraus, daß in die Bohrungen der Schleifplatte der PEX 8mm Holzdübel passen, wohingegen bei der PSM nur 6mm Holzdübel steckbar sind.

Die Anzahl der Bohrlöcher durch 2 geteilt ergibt dann die entsprechende Anzahl von Holzdübeln. Die Dübel habe ich dann mit der Dozuki-Säge in der Mitte auseinandergesägt.

Die Dozuki ist eine Japansäge mit Rückenverstärkung. Japansägen verwende ich am liebsten, da der Schnitt hauchdünn ist.

3 7

Bohren

Nun habe ich erst die Platte für die PSM gebohrt. Dazu verwendete ich einen auf den 6mm-Holzbohrer aufgeklemmten Bohrtiefenbegrenzer. Die Tiefe entsprach der halben Dübellänge, also ca. 8mm.

Danach geschah mit der Platte für die PEX mit einem 8mm Holzbohrer simultan das gleiche, in diesem Falle allerdings 10mm.

4 7

Dübel entgraten

Die Schnittflächen der in der Mitte auseinander geschnittenen Holzdübel entgratete ich an meinem selbstgebauten Tellerschleifer. Der bestand zum einen aus meiner Handbohrmaschine und einem Maschinenhalter mit Klemme zum Anschrauben an eine Arbeitsplatte; und zum anderen aus einem Klett-Teller zum Einspannen in das Bohrfutter. Mit einem Klettschleifpapier der Körnung 120 schliff ich an die Schnittflächenkanten der Holzdübel eine kleine Fase.

5 7

Einleimen der Dübel

Jetzt leimte ich die vorbereiteten Dübel in die entsprechenden Bohrungen ein. Die 6mm Dübel in die Platte für die PSM, die 8mm Dübel in die Platte für die PEX. Leim in die Bohrung geben, Dübel ansetzen, mit Hammer reinklopfen.

6 7

Kontrolle der Passgenauigkeit

Zum Überprüfen der Passgenauigkeit der Dübelpositionen legte ich Schleifblätter der entsprechenden Kategorien auf.

7 7

Kontrolle am Gerät

Nun testete ich die Funktionalität der Kletthilfen direkt an den Geräten PSM und PEX.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung