Schiebetür-Schrankverbau mit vertikalen Ladenauszügen, French Cleat Halterungen und Regalen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Vorderseite
Rechte Seite mit Schiebetürschrank unten und darüber Regalablagen
Linke Seite mit Schiebetürschrank unten und darüber vertikalen Ladenauszügen und Schraubenaufbewahrung
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

In meiner neuen Werkstatt brauchte ich noch eine Möglichkeit verschiedenste Schrauben übersichtlich und geordnet zu verstauen.

Bei einer Versteigerung habe ich um etwas Kleingeld unter Anderem einige Schiebetürschränke erstanden, diese wollte ich um einen Überbau mit vertikalen Ladenauszügen, zur Schraubenaufbewahrung erweitern.
Wie meistens gab es den Plan nur im Kopf und ich habe mal drauf los gebaut.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Schiebetürschränke platzieren und Grundkörper bauen

Ladenschränke Platziert und Deckplatte aufgelegt
Rückwand aufgeschraubt
Vordere Wand aufgeschraubt
FC Leiste aufgeschraubt

Als erstes habe ich den richtigen Platz für die Schiebetürschränke ausgewählt.

Links an der Wand wurde einer platziert, dann 60cm Abstand und dann Quer zur Wand und parallel zum Linken, Rückenteil an Rückenteil zwei weitere aufgestellt. Dadurch sind sie von beiden Seiten zu bedienen.

Die Schränke haben ein Außenmaß von 120x117x43,5cm, also habe ich zur Verbindung der beiden eine Dreischicht verleimte Fichtenplatte mit 100x87cm zugeschnitten und auf der Oberseite der Schränke aufgelegt und mit diesen fix verschraubt.
Ich habe mit Absicht die Deckplatte um 20cm kürzer gemacht, da ich hinter dem zu bauenden Ladenschrank noch eine schmale Ablage von ca.20 cm haben möchte.
Danach habe ich an der Rückseite der Deckplatte eine weitere Platte mit einem Maß von 88x87cm vertikal an diese angeschraubt.
Danach an der gesamten Vorderseite eine weitere Platte mit 87x205cm an die Seitenwände der Schränke geschraubt.

Die Deckplatte habe ich mit einem Maß von 87x120cm zugeschnitten, auf der hinteren 87cm breiten Seite eine FC Leiste angeschraubt um sie in die FC Halterung an der Wand einhängen zu können (für mehr Stabilität) und oben auf die beiden eben montierten vertikalen Platten geschraubt.

2 10

Die vertikalen Laden bauen

Untere Markierung
Obere Markierung
Ladenauszüge an den Markierungen montiert
Bretter für die Auszüge zugeschnitten
Befestigungsleisten für die Bretter an den Ladenauszügen
Vorgebohrt und gesenkt
Distanzblöcke zum Ausrichten der Leisten mit Zwingen fixiert
Leisten fest geschraubt
Auszugsscheine aufgelegt
und an die Leisten geschraubt
Nacheinander in die Ladenauszüge eingeführt

Die vertikalen Laden sollen mittig ein Brett mit links und rechts je vier FC Leisten zum Einhängen der Schraubenbehälter haben und oben und unten an einem sehr stabilen Ladenauszug befestigt sein.


Zuerst habe ich den Zwischenraum in vier gleiche Teile eingeteilt
(12,5cm/25cm/25cm/25cm/12,5cm) und jeweils oben und unten eine Markierung bis 50cm in den Grundkörper hinein gesetzt.
An diesen Markierungen habe ich danach die Ladenauszüge ausgerichtet und verschraubt.
Danach das "Lichte Maß" zwischen den Oberen und unteren Ladenauszügen abgenommen und vier Bretter mit 50cm (Tiefe der Ladenauszüge) x 82cm (Lichte Innenmaß abzüglich 38mm) zugeschnitten.

Danach aus Resten einer 19mm Siebdruckplatte 8 Leisten mit 50x6cm ausgeschnitten.

In jede Leiste 3 x3mm Löcher gebohrt und gesenkt und danach an jede Stirnseite eines jeden Brettes je eine Leiste aufgeschraubt.
(Um möglichst Mittig zu sein, habe ich 4 kleine Distanzstücke aus 19mm Platte zugeschnitten und mit Zwingen an der Platte fixiert um die Leisten einfacher ausrichten zu können)
Danach habe ich das Endauszugsstück aus allen Ladenauszügen entnommen und je eines, außen an die 6cm Leisten aufgeschraubt.

Danach eines nach dem Anderen in die Ladenauszüge eingeführt.

3 10

Die Frontplatten für die vertikalen Laden

Frontplatten ausgesägt
Mit dem Abrundfräser....
rundum eine Rundung gefräst
Löcher für die Griffe gebohrt und...
Griffe montiert
6mm Bohrung unten
6mm Bohrung oben an jedem Ladenbrett
Dübelhilfen zum Übertragen der Lochpositionen
Dübel in die Frontplatte geleimt
Frontplatte an das Ladenbrett geleimt

Als Frontplatten für die Laden habe ich 19mm Siebdruckplatte gewählt.


Die Gesamtbreite der Laden muss 103,8cm betragen, die Ladenzwischenräume sollen ca. 3mm betragen, somit ergibt sich eine Ladenbreite von 25,7cm und eine Höhe von 93cm.
Also 4 Stück davon ausgeschnitten und an der Vorderseite mit einem Abrundfräser eine Rundung gefräst.

Danach mittig je einen Ladengriff montiert.

An den Ladenbrettern im Schrank habe ich je zwei 6mm Löcher gebohrt und Dübelhilfen eingesteckt und so die Position der Bohrungen auf die Frontplatten Innenseite übertragen.
Auch dort eine 6mm Bohrung gesetzt und danach mit 6mm Holzdübeln und Leim die Frontplatten an die Ladenbretter angeleimt.

4 10

Das Laden-Innenleben

Leisten für die Halterung
FC Leisten
Position für die Leisten ausmessen
Leisten montieren
Auf beiden Seien jeden Brettes
FC Reststücke
an die Halterungleisten schrauben
Erste Passprobe
Teil der gesammelten Joghurt Gläser
Deckel an den Halterungsleisten positionieren
und verschrauben
Mit 2 Schrauben je Deckel, dreht sich dieser nicht mehr beim aufschrauben der Gläser
Nächste Passprobe
Die ersten Schrauben eingefüllt
Die Leiste kippt durch das Gewicht etwas nach außen
Distanzleisten herstellen und montieren
unter die FC Leisten geschraubt
Gläser Befüllt und Beschriftet

Auf beiden Seiten der Ladenbretter möchte ich FC Leisten anbringen und an diesen Halterungen für Schraubenbehälter anbringen.


Dafür brauche ich 32 Stk Bretter für die Halterungen mit 40cm x 8cm.
In meinem Fall habe ich Siebdruckplattenreste verwendet und die Leisten ausgeschnitten. (Die haben zwar nicht alle die selbe Stärke, es ist aber völlig egal ob 19 oder 21mm)

Danach habe ich auch noch 32 Stk. FC Leisten mit 40cm abgeschnitten. (Gut, dass ich immer welche in Reserve vorbereitet habe)

Diese FC Leisten habe ich jeweils auf beiden Seiten der Ladenbretter in der gewünschten Position fest geschraubt.

Danach noch einige Reststücke FC Leisten zur Hand genommen und auf die Längsseite der 8cm Leisten (Halterungen) geschraubt.
Erste Passprobe der Halterungen an den FC Leisten im Schrank durchgeführt.

Als Schraubenbehälter habe ich Joghurt Gläser in zwei unterschiedlichen Größen gewählt.

Ein herzliches DANKESCHÖN an meine Frau für den Vorbildlichen Joghurtkonsum in der letzten Zeit und vor allem dafür, dass sie mir alle Gläser samt Deckel aufgehoben hat.

Die Deckel der Joghurtgläser danach an die Unterseite der Halterungsleisten geschraubt und die Gläser aufgedreht.
Nächste Passprobe.

Nach dem befüllen der ersten Gläser mit Schrauben, hat sich herausgestellt, dass die Distanz zwischen "Glas und Wand" überbrückt werden sollte, um ein Herauskippen der doch schweren Halterung aus der FC Leiste zu vermeiden.

Also habe ich noch zwei 19mm Leisten mit ca. 5x40cm gemeinsam mit zwei Löchern vorgebohrt und unter die FC Leisten an die Ladenbretter geschraubt.
Jetzt sitzt die Halterung auch mit vollen Schraubengläsern wirklich fest.

Danach noch die weiteren Gläser mit Schrauben befüllt und mit einem P-Touch Gerät die Gläser beschriftet um einer endlosen Suche vorzubeugen.

5 10

Die Rückseite des Ladenschrankes...

Die noch offen Seite, hier kommt ein Regal hin.
2x2cm Leisten ausgesägt
je 3x vorgebohrt
Innen rundum eine Markierung gesetzt
Leisten an der Markierung verschraunt

...wird als Regal benutzt.

Dazu muss ich die beiden Bereiche voneinander trennen.
Also stelle ich Leisten mit 2x2cm her und schneide sie auf die Länge der jeweiligen Seiten zu.
Danach messe ich von der Außenkante rundum 33cm ein und setze jeweils eine Markierung.
An diese Markierung schraube ich danach innen rundum die 2x2cm Leisten.
An diesen Leisten wird die Rückwand des Regales verschraubt.

6 10

Deckplatte für die Rückwand

Aus einer 8mm Spanplatte habe ich danach zwei Teile in der passenden Größe für die Rückwand ausgeschnitten und an den 2cm Leisten verschraubt.


7 10

Locher für die Regalböden gebohrt

Lochreihenschablone verwendet
Lochreihe gebohrt
Innen und Außen

Danach habe ich 4 Lochreihen (2 an jeder Seite) im Abstand von ca 5cm (von der Vorder- und Rückkante) gebohrt und Ladenträger eingesetzt. (Dafür habe ich mangels vorrätiger Alternative einfach 6mm Holzdübel verwendet)





8 10

Ladenböden

3Stk. Rundum sauber geschliffen

Aus einer 19mm Multiplexplatte geschnitten.

9 10

FC Halterungen an der Vorderseite

Leisten im Abstand von 14cm angebracht, dafür Distanzhölzer beigelegt
Alle 7 Leisten angeschraubt
Die linke Schrankseite mit den ausziehbaren, vertikalen Schraubenladen
Die rechte Schrankseite mit den Regalen
Die Vordere Schrankseite mit den FC Leisten

Die Vorderseite möchte ich natürlich auch nutzen.

Dafür habe ich noch 7 Stk. FC Leisten auf 87cm abgelängt und an die vordere Wand geschraubt.
Die unterste Leiste ist exakt in der Höhe so angebracht, dass der selbst gebaute MFT direkt darunter passt.

Jetzt kann ich auch hier vieles aufhängen und verstauen.

10 10

Update - Verstärkung Ladenauszüge

Leisten ausgeschnitten und von oben nach unten vorgebohrt
Ladenauszugsschienen an den Leisten montiert
Leisten mit montierten Schienen an den Korpus Boden verschraubt
Links und Rechts jeder Lade
Auch an der Lade verschraubt (links und rechts)
Gläser mit Schrauben wieder eingehängt

Heute habe ich die Gläser an meinen vertikalen Ladenauszügen vollständig mit Schrauben befüllt.

Im Zuge dessen hat sich herausgestellt, dass das entstandene Gewicht durch die große Menge an Schrauben zu einem leichten "Hängen der Ladenauszüge führt.

Um dem entgegen zu wirken habe ich diese um weitere Zwei Auszugsschienen je Lade verstärkt.

Um noch mehr Stabilität zu erreichen habe ich diese nur an der Ladenunterkante, links und rechts, "stehend" montiert.

Dazu habe ich je Lade zwei Leisten aus 3Schicht verleimten Platten mit 19mm in der Höhe der Auszugsschienen und mit einer Länge von 50cm ausgeschnitten.
Auf diese habe ich je einen Ladenauszug montiert (geschraubt) und danach von oben nach unten je 5 3mm Löcher für die 6x60mm Schrauben gebohrt.
Danach die Leisten links und rechts an jedem Ladenauszug im Korpus Inneren am Korpus Boden sowie an der unteren Ladenquerleiste verschraubt.

Dadurch erreichte ich maximale Stabilität welche mehr als ausreichend ist um wirklich sehr viel Gewicht tragen zu können.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung