Saugmobil Zyklon Anschluss an Kärcher WD3

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Hallo,

es soll hier nicht der x-tausendste Zyklonabscheider präsentiert werden. Da gibt es bessere, schönere und was weiss ich noch tollere Konstruktionen als meine Bastelei hier

Was mir aber in den vielen Projekten oft gefehlt hat ist konkret eine Beschreibung wie man Sauger, Zyklon und Maschine verbindet. Beschreibungen und Videos zeigen meistens nur den Bau des Abscheiders oder die Verlegung von Rohren. OK es haben ja nicht alle die gleichen Maschinen werdet Ihr sagen. Das stimmt natürlich. Viele Leute haben aber die Maschinien die bei den einschlägigen Youtubern zu sehen sind. Und mein Sauger ist ein günstiger Kärcher der weit verbreitet ist und meine Infos für mehrere Serien und nicht nur das eine Modell von Kärcher passen.
Ausserdem ist mein Ansatz sehr kostenbewusst und flexibel. Ich werde weniger auf den Bau eingehen sondern mehr auf das warum und wieso.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Spanplatte
  • 4-6 x Rolen
  • HT-Rohr und Winkel

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Absaugmobil

Für den Moment ist das meine Lösung den Sauger und den Zyklonabsauger mobil zu machen und dabei trotzdem die Möglichkeit zu haben beides abzunehmen ohne irgendwelche Schrauben und Halter.

Die kleinen Löcher sind für die Rollen des Kärchers. und das große Loch nimmt das Blechfass auf.
Unter dem Brett sind kleine Möbelrollen.
Als Saugbehälter wollte ich einerseits ein sehr stabiles und nicht so hohes Blechfass wie man das oft sieht. Das Zauberwort war hier Hobbock. Diese Blechfässer haben zwei Sicken die sie sehr stabil machen. Man könnte sie wie ein Bierfass rollen. Daher sitzt es fest in dem großen Loch das ich mir der Oberfräse gefräst habe. Der Fassdeckel hat eine Dichtung und wird normalerweise von einem Spannring gehalten. Mir war das aber zu schwergängig. Daher habe ich drei Spannhaken montiert.

2 4

Anschluss am Kärcher

Eine Verbindung mittels normalem Saugschlauch wollte ich wegen dem gewusel von dem langen Schlauch nicht. Und HT-Rohr passt nicht gut an den Sauger. EinVersuch mit viel Isolieband funktionierte nicht so optimal. Bis ich entdeckte das das Anschlusstück von einem nicht originalen Saugschlauch exakt 50mm hat und perfekt in ein HT-Rohr DN50 passt. Dieses Anschlussstück gibt es einzeln bei ebay oder Amazon.

3 4

Anschluss am Zyklon

Oft sieht man den Anschluss hier mittels HT-Syphonbogen aussen über den Stutzen vom Zyklon. Bei meinem passt ein ganz normales DN50 in den Stutzen.

4 4

Anschluss Saugschlauch

Als Anschluss für den Saugschlauch nehme ich einen DH50 Siphonbogen mit passender Dichtung. Bei der Dichtung habe ich die zwei inneren Dichtlippen herausgeschnitten. Jetzt passt der Kärcher Saugschlauch gut hinein, Aber nicht sehr tief. Solange man nicht zu doll am Schlauch zieht hält es ganz gut. bisher habe ich noch keine Idee wie man das zusätzlich fixieren könnte.


Jedenfalls kann ich so die Saugschläuche am Zyclon oder am Kärcher nutzen wie ich es brauche.

Das in den Kommentaren schon mehrfach auf die 90 Grad Winkel hingewiesen wurde ist richtig. Die optimale Sauglistung hätte man bei einer möglichst kurzen und geraden Verbindung. Es gibt also noch Verbesserungspotential. So saugt er jedenfalls besser als mit zwei Staubsaugerschläuchen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung