Rutsche für ein Hochbett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Für mich stand fest, das unser Sohn zum Geburtstag ein Hochbett bekommen sollte. Wir sind durch die Möbelhäuser gefahren und haben uns die Betten angeschaut. So richtig vom Hocker gehauen hat mich aber nix. Darauf hin hat meine Oma mir gesagt, das wir noch ein hätten. Okay, dachte ich mir, billiger als neu Kaufen und noch luft für Spielzeug. Für mich war das Thema gegessen, ich dachte nur, altes Bett abschleifen und lackieren.

Haha, die Rechnung habe ich natürlich ohne meine geliebte Frau gemacht, die der Ansicht war, das der Kurze unbedingt ne Rutsche brauch. Na gut, da ich ja versuche ein guter Papa zu sein, lenkte ich ein. Erst wollten wir ne Rutsche kaufen, aber bei 50 Euronen war mir klar, das kann ich selbst. Aber seht selber:

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Handkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Exzenterschleifer
  • Multischleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 5 x Leimholzbrett | Fichte (1200x400x18mm)
  • 1 x Leimholzbrett | Fichte (2000x400x18mm)
  • 2 x Leimholzbrett | Fichte (2000x250x18mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Erste schritte -Das Podest-

Ich hatte also das fertige Bett vor mir stehen und wollte aber nicht dran herum schneiden. Also war klar, ich baue ein neues Podest vor die Leiter. Gut, ich hatte die Höhe vom Boden bis zur Matratze und wusste wie breit die Rutsche werden sollte. Somit schraubte ich das Podest mit Hilfe des Undercover Jigs zusammen. Alles in Allem ist es genau einen Meter hoch und 400x400mm als Fläche. Eine Seite des Podestes lies ich offen, damit ich dort später noch regalbretter einbauen kann.

2 4

Die Rutsche

erst mal trocken zusammen legen

Erst einmal habe ich alle Bretter zusammengelegt, gedreht und gewendet bis ich im endeffekt wusste wie ich es machen wollte.

Ich habe eine Grundfläche des Podestes von 400x400mm also musste ich von meinem Brett das ich als Fläche der Rutsche verwenden wollte von jeder seite 18mm abschneiden, so erhielt ich also ein Brett von 2000x364mm Perfekt. Die Seiten belies ich in 2000x250mm und schraubte sie (Wieder mit meinem Freund dem Jig) an die Rutschfläche. Da ich der ansicht war, das nur ein paar schrauben (ca 10 PRO seite) unseren kleinen Wirbelwind nicht aushalten, wählte ich als zusätzliche verbindung 20er Flachdübel.

Das Obere Ende der Rutsche rundete ich ab, in erster Linie aus Sicherheitsgründen und ausserdem sieht es einfach besser aus.

3 4

Aufnahme für die Rutsche

Ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich die Rutsche auch abnehmen kann, falls mal mehrere Kinder zum spielen da sind oder zum saubermachen oder sowas. Gut, so begann das tüfteln. Auf den Bildern kann man denke ich, sehr gut erkennen was ich mir hab einfallen lassen. Die Rutsche wir nach oben hin einfach rausgehoben. Das einzuführende Brett habe ich etwas dünner geschliffen, damit wir uns nicht so quälen müssen, beim auf und ab bauen,

Auch die Leiter habe ich im gleichen verfahren angebracht.

4 4

Montage im Zimmer

Nachdem alles geschliffen war, wurde fast alles mit Leinöl bearbeitet. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, habe ich die Lage der Rutsche parallel zum Bett gewählt, da sie so nicht so viel Platz wegnimmt und kurz hinterm kopfteil endet. Auch der Winkel von knapp 30 Grad sind meiner Meinung nach genügend.

zum Schluss sei gesagt, das es ein voller Erfolg war. Der Kurze hat so viel Spaß daran, das er selbst Abends nur schwer zum schlafen zu bewegen ist.

Stabil genug ist es auch, ich wurde schon zum Rutschen eingeladen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung