Reparatur Motorhacke

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Öffentliche Wertung

Mein Gartengrundstück befindet sich momentan in der kompletten Umstrukturierung. Es ist einiges an Erdarbeiten angefallen. Leider habe ich die Rasenfläche im letzten Jahr nicht fertig bekommen und sie ist voll mit Unkraut und ähnlichem. Der Plan ist es die Fläche Stück für Stück umzuackern und dann gleich alle Steine rauszulesen und … . Da das trotzdem einige Wochenenden in Anspruch nehmen wird habe ich mich entschieden keine Motorhacke zu leihen sondern einfach eine mit überschaubarem defekt zu kaufen, reparieren und einfach zu nutzen.
Die Neustrukturierung des Gartens wird dann ein separates Projekt.
Ich habe mich für das Modell AlKO Farmer 3500 entschieden. Wurde als läuft nicht beschrieben. Stand eine lange Zeit ungenutzt. Kosten waren 80€.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Erste Überlegung was braucht ein Motor ?

1 Überlegung was braucht so ein Motor?
- Einen ordentlichen Zündfunken
- Sprit ( in der richtigen Menge)

- Luft ( in der richtigen Menge )

Im Prinzip kann man die Vorgehensweis bei allen Motoren dieser Art anwenden. Da ist es egal ob Rasenmäher, Kettensäge, Heckenschere Bodenhacke oder Häcksler.

2 12

Sprit ablassen

Da ich als Info hatte das die die Hacke schon längere Zeit ungenutzt war habe ich mich entschlossen das letzte bisschen alten Sprit abzulassen und zu entsorgen.

Hierfür einfach den Benzinschlauch vom Vergaser trennen, den Deckel vom Tank öffnen das schnell Luft einströmen kann und den Sprit mit einem geeigneten Gefäß auffangen.

Um besser an den Schlauch zu kommen habe ich zuvor den Luftfilter entfernt.

3 12

test Funke

Bevor ich jetzt den Motor weiter zerlege und den Anreißstarter Ausbau habe ich mich entschlossen den Funke zu testen.

Hierfür einfach die Kerze ausschrauben und wieder in den Kerzenstecker stecken. Dann die Kerze irgendwie auf Maße bringen und am Starter ziehen. Das ist alleine etwas fummelig und am besten zu zweit zu machen. Wenn beim Ziehen ein sichtbarer Funke kommt dann ist Kerze und Spule ok.
Hier war ein Funke da aber nicht besonders schön. Somit habe ich entschieden für 5€ in eine neue Kerze zu investieren. Hierbei sollte man nach der richtigen Bezeichnung schauen. Die Kerzen unterscheiden sich in Heizwert und Gewindelänge.

Sollte mal kein Funke da sein würde ich:
zuerst nach dem Kerzenstecker + Kabel schauen,
danach das Kurzschlusskabel ( Ist zu Abwürgen des Motors „Aus“ )
dann Zündspule prüfen

4 12

Zerlegen bis zum Vergaser

- Zuerst mal den Tank abschrauben. Dafür die beiden Schrauben lösen und nach oben abziehen.
- Danach muss die Schwarze Blechverkleidung mit dem Anreißstarter abgenommen werden. Hierfür die 4 Schrauben lösen. Ich habe den Hitzeschutz vom Auspuff gleich mit dran gelassen und die entsprechenden Schrauben am Auspuff gelöst.
- Jetzt kann man den Auspuff demontieren
- Nun kommt das Blech über dem Vergaser dran. Da die beiden Schrauben lösen und das Gestänge aushängen. ( am besten ein Foto nicht nur zur Projektdoku machen sondern um des Gestänge wieder richtig einzuhängen)

- Jetzt kann der Vergase abgeschraubt werden ( Auch wieder Fotos machen )
- man sollte auch immer darauf achten die Dichtungen nicht zu beschädigen

5 12

Vergaser reinigen

Zum Reinigen des Vergasers muss man ihn natürlich erstmals zerlegen. Hierfür einfach die Schraube unten am Deckel lösen und den Deckel abziehen. Hier konnte man schon die Verkeimung gut sehen.
Den Blechnapf habe ich mit Drahtigel und Drahtbürste gereinigt und mit Bremsenreiniger ausgewaschen.

Alle kleinen Düsen und Öffnungen habe ich mit Reinigungsnadeln durchstoßen und ausgewaschen sowie mit Druckluft ausgeblasen.

Vor dem Zusammensetzen habe ich Ihn natürlich auch noch außen gereinigt.

6 12

Gehäuse und Motor reinigen

Hier mit Bremsenreiniger alles abspülen und bei Verkrustungen einen Pinsel einsetzen. Mit einem Lappen alles trocken wischen.

7 12

Zusammenbauen

In umgekehrter Reihenfolge alles wieder zusammenbauen. Immer schön auf die Dichtungen achten. Beim Einhängen Gestänge helfen die Bilder.
IMMER dran denken: NACH Fest kommt ab und viel Arbeit
- Vergaser anbringen
- Platte mit Gestänge anbauen
- Auspuff anbauen
- Starter mit Gehäuse befestigen
- Tank anbauen und Benzinschlauch befestigen
- Luftfilter anbauen

8 12

Test

Nach dem Tanken geht’s raus vor die Garage zum Test.
Sprit in den Vergaser pumpen.
Schock ziehen und am Starter ziehen.
Nach gefühlten 5000 mal ziehen ist der Motor angesprungen und gleich wieder ausgegangen.
Also wieder an der Leine ziehen. Das Spiel haben wir ne ganze Weile gemacht.
Nochmal überlegt was es sein könnte im Netz hatten dann manche geschrieben das sich bei den Motoren gern der Flansch des Vergasers verzieht und er Nebenluft ziehen kann. Also Vergaser wieder raus.

9 12

Nacharbeit die Erste

Und mit Nasschleifpapier die Dichtflächen abgezogen. Gleich nochmal eine Explosionszeichnung im Netz vom Vergaser gesucht und nochmal alle Düsen an die man kommt gereinigt.
Danach wieder zusammengebaut.

10 12

Test zum Zweiten

Nach dem Zusammenbau ging es wieder raus zum Test.

Leider kein Erfolg, Das war es also auch nicht. Ich habe aber gemerkt das ich durch pumpen den Motor am Laufen halten kann. Und er lief auch wenn ich durchgängig die Pumpe drücke.
Leider muss wohl noch irgendwas verzopft sein wo ich nicht so einfach ran komme.
Neuer Vergaser. Im Net gesucht. Direkt beim Hersteller so um die 70Euronen oder im ebay der günstigste aus Deutschland. 8,50 inkl. Versand.

Also schnell das Billgding bestellt. Kann man ja nix falsch machen.

11 12

Neuer Vergaser

Alter Vergaser Raus , neuer rein Sch….

Der Anschlusswinkel für die Benzinleitung hat am Motorgehäuse angeschlagen.
Andere Winkel gibt’s leider nicht so einfach zu finden. Also den im Schraubstock wie auf den Bildern zu sehen mit feile und Schleifpapier umgearbeitet. Zum Schluss mit Schraubensicherung eingeklebt und mit dem Kunststoffhammer vorsichtig eingeschlagen.
Da es noch recht kalt war und die Schraubensicherung nicht trocknen wollte habe ich sie mit dem Heißluftgebläse einfach getrocknet.

12 12

Jetzt klappts

Mit Fachkräftiger Unterstützung klappt’s dann.

Er hatte nur kurz gezickt und immer beim Ausgehen zum Luftfilter rausgepfatscht -> zu fettig eingestellt. An der Schraube unten am Vergaser das Gemisch eingestellt und das Ding läuft wieder.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung