Raclette-Spatel (oder was man sonst 5 Stunden vor Jahreswechsel macht)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Zu Silvester in diesem Jahr hatte meine Frau lediglich eine Freundin eingeladen. Diese wollte ihr Raclette mitbringen und so war klar, was es zu Silvester gibt. Nun war aber die Freundin der Meinung, da wir noch kein Raclette habe, könnte sie uns eins schenken. Ergo kam ein paar Tage vorher ein Paket mit einem Raclette an. Ich habe es in die Ecke gestellt und erst am 31.12. gegen Mittag ausgepackt.
Soweit so gut, alles hat funktioniert und war einsatzbereit.
Irgendwann kam meine Holde in die Küche und fragte, wo eigentlich die Spatel sind? Was für Spatel?
Ergo: Ein entscheidendes Werkzeug um Raclette zu machen fehlte. Die kleinen Holzspatel, welche man braucht um den Inhalt seines Pfännchens auf den Teller zu buchsieren ohne dabei das Teflon zu zerkratzen.

So nahm also die letzte Werkstattsession des Jahres ihren Lauf...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Streifen Kirschholz
  • 1 x Stück Walnussholz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Materialauswahl

Nun da ich 5 Stunden vor Mitternacht nicht sonderlich viel Zeit hatte mir jetzt Material zusammen zu werkeln, habe ich im Holzlager nach dünnen Resthölzern gesucht. Fündig wurde ich und hatte einen jeweils schmalen Streifen Kirsch- und Walnussholz zur Verfügung

2 5

Formgebung

Welche Form hat denn nun ein Raclettespatel? Mit Stil? Oder eine einfache Pfannenwenderform?
Nun ja, wenn ich mir unsicher bin frage ich gern mal nach, aber meine inzwischen schon mit der Cocktailsauce beschäftigte Frau meinte nur: "Mach halt!"
Also habe ich mich für alle Ideen gleichzeitig entschieden. Mit Stil, in Pfannenwenderform, drei große für die Erwachsenen und zwei Kleine für die Kinder.

3 5

Formgebung / Schleifen

Nun, da Bosch sich entschieden hat an den Rücken der Bandschleifer keine M6-Befestigungen mehr zu machen, habe ich mich entschieden den Bandschleifer mit dem Rücken auf die Werkbank zu zwingen. (Inzwischen bin ich seit einem Tag stolzer Besitzer eines stationären oszillierenden Spindel- und Bandschleifers, nach dem ich mir bei dieser Aktion den Fingernagel etwas "manikürt" habe)

So konnte ich jetzt "freischnauze" die Form der Spatel herausarbeiten. Im letzten Schliff habe ich die Spatel dann mit ihrem abgeflachten und zugespitzten Ende versehen. Die kleinen Spatel haben dann noch eine kleine Fingergriffmulde zur besseren Führung erhalten.

Alles wurde dann noch schön anschmiegsam mit 120er bis 400er Schleifpapier von Hand nachgearbeitet.

4 5

Ölen

Da, wie erwähnt, ja eigentlich keine Zeit war um mich ausgiebig mit Oberflächenbehandlung zu beschäftigen, habe ich einfach in der Küche das nächstbeste Speiseöl genommen, was die Farben der Hölzer wirklich schön angefeuert hat.. und Lebensmittelecht war es auch.

5 5

Funktionstest (Raclette-Essen)

Guten Appetit

Nun ja, was soll man dazu noch mehr sagen...sie funktionieren.

Während des Essens hat mir dann die Freundin der Familie eröffnet, sie würde sich ja auch solche wünschen, denn die Spatel, die die Hersteller beilegen sind rau, hässlich und von sehr günstiger Herkunft. Jetzt hab ich zumindest schon mal ein Geschenk für nächstes Weihnachten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung