Quellsteine im Garten - Mein bisher größter Springbrunnen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    700 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Ich bin durch Zufall an Steine aus einem Steinbruch gekommen. Waldviertler Granit!
Ich habe mir dann 2 Steine ausgesucht, bezahlt und zum Steinmetz gebracht, welcher mir diese 2 Steine gebohrt und gerade abgeschnitten hat.
Erster Vorschlag: Mörtelwanne eingraben, Steine drauf und fertig.....
Gegenvorschlag meiner Frau: Mörtelwanne außen verkleiden und so hinstellen. Auch gut.....
Dann habe ich eine Mörtelwanne gekauft und die Steine mal daneben hingeschleppt, UPS..... die sind viel zu groß..... Also so wird das nix!
Dann hat meine Frau einen groben Plan gezeichnet, wie wie das mit Lärchendielen umsetzen können, dazu mein Gegenvorschlag: Warum nicht gleich ein Hochbeet dran. Hätte ich doch bloss meine Klappe gehalten....
was kam: Springbrunnen mit 810 Liter Wasserinhalt, 2 Sitzbänken und einem Hochbeet; und weil meine Frau noch gesehen hat, dass ich aus "Versehen" zuviel Holz gekauft hatte, durfte ich ein Rankgitter auch noch dran bauen...
Also jetzt zur Anleitung, wo ich teilweise mit dem modernsten Gerät gearbeitet habe, das mir zu Verfügung stand........
Bei dem ganzen Bau ist mir ein entscheidender Fehler passiert, auf den ich hier aber nicht eingehe! *gemein*(Ist natürlich passend gemacht geworden) Aber wer draufkommt, was ich falsch gemacht habe, bekommt eine Kleinigkeit, aus meiner Werkstatt zu Weihnachten!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Schlagbohrschrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Multifunktionswerkzeug
  • Akku-Tacker
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • paar x Lärchendielen (4m lang)
  • paar x Lärchen UK Holz (2,5m lang)
  • div x Holzreste
  • Teichfolie | Steine (Pumpe)
  • Anschlüsse für Strom | Überlauf

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Vorbereitungen

Zustand vorher
Modernstes Gerät im Einsatz! :-))
Erdbeertrog umgesetzt
Ein paar Steinchen geholt
Sollte reichen
Ran an den Rasen
Grasnarbe weg

Dort wor der Brunnen hinkommen soll, stand ein alter Steintrog mit Erdbeeren drin. Den umsetzen ist ja kein Problem, denn Platz ist vorhanden, aber heben??? Ich bin doch nicht bl***!
Also das modernste Gerät (Bj 1960) geholt und mittels 2 Spanngurten den Trog zur neuen Stelle umgesetzt.
Dann noch ein paar Steine geholt, die als Auflieger dienen sollen, ebenfalls mit dem modernsten Gerät!
Und die Rasennarbe musste auch noch weg, also 3 mal fahren mit der Frontladerschaufel..... Wobei den Erdhummeln hat das ganze Gearbeite vor ihrem Nest nicht so ganz gefallen, sichtlich irritiert, sind sie uns zwar ein paar Mal angeflogen, jedoch eher friedlich....
Soweit war der Platz mal vorbereitet, jetzt kam die Holzarbeit dran. Also das, was mir deutlich besser gefällt, als herumzubuddeln. Naja ich musste dann noch mal buddeln, aber das steht weiter unten

2 9

Das tragende Konstrukt - Auch Rahmen genannt

Der erste Schnitt.... bei sowas werde ich immer aufgeregt
Erstes Seitenteil steht
Der Rahmen wird....
... noch ausgesteift
Rahmen fürs erste Bankerl
Immer diese Logistik, wie man was wann schraubt
Habe out of the Box gearbeitet, also Material direkt vom Hänger runter
So müsste es gehen
Gerade, oder nicht gerade..... das ist hier die Frage
Einfach weggeschnitten mit dem Multitool....
Einmal mit Lärchenöl behandelt

Meine Frau hatte einen Plan, ich mal wieder nicht....
Also schneid das, schneid das, die Länge, dahin.....
und schraub zusammen...
Da stecken 2 Familienpackungen SPAX in der Länge von 100 und 120 drin.
Also alles zuschnitten und gleich zusammengeschraubt, damit auch ich weiß, wo was hinkommt.
Ein Rahmenteil war sehr verzogen, das habe ich dann am Ende mit dem Multifunktionswerkzueg gerade geschnitten. Und gleich mal eine Schicht Lärchenöl drüber. Zum Glück, das Grillomobil nicht angepatzt.

3 9

Auflagepunkte und Überlauf

Schon wieder buddeln.....
der erste Stein sitzt
ähm sollte der nicht woanders sein????
Nachgegraben, passt
Überlauf zum Hofablauf
Durchgebohrt
angeschlossen
Überlauf zum weiteren Anschluss fertig
Schneidbrettzuschnitt
Als Nässeschutz montiert
Der Rahmen steht

Als Auflagepunkte sollten die Steine herhalten, und in diesem Stadium des Rohbaus kann man auch gleich den Überlauf einbauen.
Also die Steine ausgemessen, gebuddelt (schon wieder) und natürlich einen gleich mal komplett daneben gesetzt....
Die Steine dann in die Waage gesetzt und mit Split verfüllt.
Den Überlauf habe ich an ein Ablaufrohr im Hof angeschlossen, dazu wieder buddeln.....
Rohr durchbohren, Rohr verlegen, Knie drauf. und mal den Stoppel drauf zum Zuschütten. Also Nässeschutz musste ein altes Schneidbrett herhalten, welches ich passend geschnitten habe und unten auf den Rahmen geschraubt habe.

4 9

Wasserwanne

Zuschnitt der Innenschalungsbretter
Hobeln der Innenseite
Jeder der vier Seiten in einem Zug gemacht
Erste Seite montiert
Fertig mit Holzarbeit innen
Überlauf montiert
DANKE OBI!!!!!
Zweimal foliert

Nur ne Teichfolie reinzuhängen, wird dem Wasserdruck wohl nicht lange standhalten.... Also habe ich Innenbretter aus 3 cm starker Fichte geschnitten, gehobelt, genauer zugeschnitten, und festgeschraubt. Diese Hoblereisauerei hat mich dann dazu gebracht, die Absaugung dafür zu bauen......
Unten  habe ich eine alte Teichfolie reingelegt, so dass kein Gras von unten durch kommt, als zusätzliche Stabilitätsmaßnahme habe ich 2 OSB Platten draufgelegt, dann die eigentliche Teifolie 2 lagig drauf getackert. Danke OBI und dem tollen Service! Die hatte ein Loch, und auf Zuschnitte gibt es keinen Umtausch! Ich kaufe dort nie wieder!!!! Zum Glück einen passenden Kleber daheim gehabt, und ein Reststückerl vorne und hinten draufgeklebt. Die löchrige Folie kam als erste Lage drauf, die ohne Loch wurde dann als finale Schicht festgetackert.

5 9

Steine rein!

Das Ausgangsmaterial
Zusammengeschlossen
die Durchlässe vorgebohrt
und mit dem Hammer durchgeschlagen
Schläuche durchgefädelt
Steine drauf
Alles fest und eingeklebt

Wie bekommen wir die Steine in die Höhe? Einfach eine herumliegende Betonrinne genommen, diese mittels Uneo 2 mal perforiert, die große Öffnung für den Schlauch mit dem Hammer durchgeschlagen. Die Rinne noch auf 2 Waschbetonplatten gestellt, die mit Plastikbretteruntersetzer auf der OSB Platte unter der Folie stehen, die Schläuche durchgefädelt, die Steine draufgefädelt, festgeklebt. Und die Schläuche am Loch oben abgeschnitten und eingeklebt. Natürlich auch gleich das Licht montiert, und mal 300 Liter Wasser eingefüllt, denn der Kleber sollte die ersten 24 Stunden nicht nass werden. Mich hätte es ja gejuckt, das ganze mal auszuprobieren....... Aber ich habe mich durchgerungen zu warten, was mit meinem inneren Schweinehund gar nicht so einfach war.

6 9

Seitliche Beplankung und Hochbeet

Hochbeet Teil 1 sichtbar, Lärche
Nicht sichtbar, wird foliert, Fichte!
Seitliche Beplankung
Hochbeet drangebaut
Innen foliert
MIST, Akku vom Drehschlagschrauber leer!
Alles fertig geschraubt, und mal eingeschaltet
Wasser läuft

Dann haben wir die Dielen passend geschnitten, und der Reihe nach alles montiert. Beim Hochbeet auf der Innenseite haben wir wieder zur Fichte gegriffen, einfach weil verfügbar, und nicht so teuer wie Lärche.
Die Folie für das Hochbeet haben wir auch festgetackert, so dass die Abschlussbretter die Folie verdeckt haben. Dann ging mir beim Bau, auch noch der Akku vom Drehschlagschrauber aus..... aber wenigstens konnte ich das Wasser mal einschalten! obwohl noch 500 Liter gefehlt haben.

7 9

Zugangsöffnung und Ölen

Klappe verschraubt, und passend geschnitten
Klappe montiert
Stromkabel durch den Isoschlauch und durch Tonrohre geführt
Alles fürs Streichen fertig
mit Lärchenöl gestrichen

Ich habe mir die Zugansöffnung zum Strom angefertigt. Eine Outdoor Doppelsteckdose montiert, und die Klappe angepasst. Mittels Schanieren und Veschluss habe ich die Öffnung angepasst, sodass sie immer aufgeht. Die Zuleitung haben wir durch einen E-Installationsschlauch geführt, welchen wir wiederum in Brunnentonrohren gefädelt haben. Somit sollten keine Wurzeln die Kraft haben, die den Stromfluss behindern.
Dann habe ich beim Plätschern des Wassers die ganze Außenseite geölt und den Brunnen fertig gefüllt.

8 9

Update 1

Stromdurchlass modifiziert
Deckel angepasst und eingeklebt
fertig....... dachte ich

Der Stromdurchlass hat mir nicht gefallen (einfach aus der Folie geschnitten), also habe ich ein Kanalrohr mit Stoppel eingebaut, und festgeklebt. Den Durchlass habe ich mit dem Multifunktionsgerät angepasst, und jetzt kann ich es sagen, der ist absolut dicht!
Den Schlauch habe ich ebenfalls zugeklebt, schließlich möchte ich da kein Getier drin haben.
Und dann dachte der Narr, es sei fertig......

9 9

Denkste! Rankgitter

Die Motivation steigt, das Material liegt bereit, als los gehts!
Oberer Querdrahm in den Katzenöffnungen befestigt
Die Längsträger festgeschraubt
fehlt nur noch das Füllmaterial
Alle Längslatten drin
fehlen nur noch die Querlatten
holztechnisch fertig
Gewindestangen abgelängt
und eingeklebt
Fertig

Also meine Frau wollte unbedingt noch ein Rankgitter hinten an der Wand haben......
Naja, ja gut.
Holz zugeschnitten, und in den "Katzenöffnungen" des alten Hauses befestigt. Die Katzenöffnungen heißen deswegen so, weil hier früher die Katzen die Leiter rauf sind, und oben im Dachboden geschlafen haben.
Alles montiert, den unteren Querriegel in Injektionsmörtel befestigten Gewindestangen montiert, und meine Frau konnte die Bepfanzung vornehmen.
Und ich habe zum Selbstschutz ein paar Solarlamperl montiert, .... Nicht, dass ich da dagegenlaufe.
Bin schon gespannt, wie das nächstes Jahr alles aussieht, wenn Lavendel, und anderes Zeugs blüht!
Jetzt aber endlich fertig!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.