PV-Anlage auf Wohnwagen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1500 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Ein befreundetes Pärchen fragte mich neulich ob ich Ihnen auf Ihren Wohnwagen eine Photovoltaik-Anlage bauen könnte.
Das habe ich zwar bisher noch nicht gemacht, aber ich stellte mich der Herausforderung und es klappte alles wunderbar.

Vorsichtshalber sei aber gesagt, das es sich auch bei dieser Arbeit um eine Arbeit handelt wo man es mit Strom zu tun hat.
Vorarbeiten kann man gerne selber erledigen, den Anschluss sollte man jedoch einem Fachmann überlassen!!!!!!

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Arbeitsvorbereitungen

Das Photovoltaik-Modul

Wie bei jeder Tätigkeit hat man es auch hierbei erst einmal mit Vorarbeiten zu tun.

Zuerst habe ich sämtlich Komponenten welche bereits vorhanden waren ausgepackt, das gesamte Set bestand aus folgenden Teilen:

1. PV-Modul inkl. Dachbefestigung und Kabel-Dacheinführung
2. Steuergerät
3. Batterie

Nun noch sämtliche Anleitungen studieren, dann kann es los gehen.

2 4

Modul und Dach vorbereiten

Das Modul mit den angeschraubten Halterungen an der geplanten Position.

Die mitgelieferten Dachbefestigungen mussten zuerst mit Schrauben an das Modul befestigt werden.

Danach musste die Fläche auf der das Modul und die Kabeleinführung platziert werden sollen gründlich gereinigt und mit einem speziellen (im Lieferumfang enthalten) Reiniger und nach einer Wartezeit von ca. 30 Minuten mit einem Verbindungsmittel vorbehandelt werden damit die Klebeverbindungen später besser halten.

Ausserdem musste ein Loch in das Dach gebohrt werden, wo später das Kabel vom PV-Modul eingeführt wird.

3 4

Modul und Kabeldurchführung montieren

Das befestigte Modul und die Kabeleinführung.

Auch die zu befestigenden Teile (Dachhalterung und Kabeleinführung) mussten mit dem Reiniger und Verbindungsmittel vorbehandelt werden.

Danach wurde ein Spezial-Kleber (im Lieferumfang enthalten) auf die zu montierenden Flächen aufgetragen und das Modul sowie die Kabeleinführung mitsamt dem Kabel (ein späteres einführen des Kabels ist nicht oder nur sehr schwer möglich) an den vorher angezeichneten Positionen angebracht.

Damit war die Arbeit auf dem Dach erledigt, der Kleber muss nun erstmal 12 Stunden aushärten.
Die Verbindung zwischen Modul und Kabel habe ich noch nicht hergestellt damit ich die weiteren Arbeiten ohne Spannung auf dem Kabel durchführen kann.

4 4

Verkabelung und Anschluss

Das angeschlossene Steuergerät.
Gleich noch ein paar zusätzliche Steckdosen montiert.
Anlage läuft......jetzt fehlt nur noch etwas Sonne.

Nun waren die Arbeiten im inneren des Wohnwagens an der Reihe.

Zunächst habe ich mir Kabelwege durch die Schränke des Wohnwagens gesucht um möglichst wenige Kabel sichtbar im Wohnwagen zu haben.
Wo es nicht anders ging habe ich Kabelkanäle verlegt.

Folgende Kabel mussten verlegt werden:

1. PV-Kabel vom Modul zum Steuergerät
2. Kabel vom Steuergerät zur Batterie
3. Kabel vom Steuergerät zum Bordstromnetz

Nachdem alle Kabel verlegt waren ging es an den Anschluss.

Hier galt es eine besondere Reihenfolge zu beachten, damit das Steuergerät gleich erkennt welcher Akku angeschlossen ist und sich dementsprechend gleich optimal einstellt.
Bei diesem Arbeitsschritt wird auch auf dem Dach das Modul mit dem in den Wohnwagen verlegten Kabel verbunden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.