Pendeluhr

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Pendeluhr selbst gemacht aus Holz
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Da die Pendeluhr meiner Mutter ihre Funktion aufgegeben hat und ihr Geburtstag naht, dachte ich mir, es wäre doch die Gelegenheit eine Pendeluhr selbst zu basteln. Es sollte auch nicht die "klassische Pendeluhr" werden. Ich baute einen Rahmen und Schnitt das Zeigerblatt aus einem alten Scheunenbrett aus. Das Uhrwerk sowie das Pendel kaufte ich in einem Elektronik Geschäft.
Zum Spaß machte ich auch noch ein kurzes Video von der fertigen Uhr. ;-D

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Tischbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Multifunktionswerkzeug
  • Akku-Lampe
  • Akku-Kreissäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Uhrwerk mit Pendel
  • 1 x Holzstaffel | Douglasie (ca. 200 cm)
  • 1 x Altholzbrett
  • Leinölfirnis
  • 6 x Schrauben
  • 1 x Montageband (6 cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Rahmen

Das Holz für den Rahmen
Zuschnitt mittels Handkreissäge auf die passende Länge
Den Rahmen in Gehrung schneiden. Dies erledigte ich auf der Tischkreissäge
Schleifen des Rahmen
2 Löcher für das Zeigeblatt wo später die Holzdübeln ein geleimt werden.
Die Vorrichtung zum aufhängen der Uhr
Der Ausschnitt für das Pendel
Der geleimte Rahmen im Rahmenspanner
Ölen mit Leinölfirnis

Aus einem Stück Douglasie Holz, welches eine sehr schöne Maserung hat Schnitt ich mir die vier Teile für den Rahmen auf die richtige Länge und auf der Tischkreissäge in Gehrung. Für das Pendel, was in den Rahmen hineinschwingen soll mussten noch zwei Ausnehmungen mittels Multimaster in den Rahmen geschnitten werden. Zwei Löcher für die Holzdübel wo später das Zeigerblatt befestigt wird bohrte ich ebenfalls.

Auf der Rückseite bohrte ich eine Vertiefung und brachte ein Stück Montageband an. Dies dient später zum Aufhängen der Uhr. Natürlich muss dies mittig sein damit die Uhr auch gerade hängt.
Im Anschluss wurde der Rahmen geschliffen und zusammengeleimt. Mit einem Rahmenspanner wurde das ganze zum Trocknen befestigt. An den Ecken jeweils von oben bzw. unten kamen im Anschluss Schrauben hinzu, damit der Rahmen auch sicher hält.

Das Holz behandelte ich im Anschluss noch mit dem Bunsenbrenner, damit die Struktur besser zur Geltung kommt und das Holz dunkler erscheint. Dann strich ich das Holz mit Leinölfirnis und ließ es Trocknen.

2 3

Zeigerblatt

Das mittels Stichsäge ausgeschnittene Zeigerblatt
Loch bohren für die Montage des Uhrwerks
Ausfräsen der Vertiefung für das Quarzuhrwerk auf der Hinterseite
Sitzt, Passt und hat Luft ;-)
Die Zentrierspitzen zum "anzeichnen" der Richtigen Position für die Löcher am Zeigerblatt

Das Zeigerblatt ist aus einem alten Scheunenbrett. Dies ist durch die Wettereinflüsse sehr schön Strukturiert und hat durch die Sonne eine sehr schöne dunkle Farbe.

Mit dem Zirkel zeichnete ich mir den Kreis. Auch den Mittelpunkt markierte ich mir. Mittels Stichsäge schnitt ich mir dann den Kreis aus. In der Mitte bohrte ich das Loch, wo später die Aufnahme für die Zeiger durchkommt.

Auf der Rückseite fräste ich mit der Oberfräse die Vertiefung für das Uhrwerk. Für die Verbindung zum Rahmen wurden wiederum die beiden Löcher für die Holzdübel gebohrt. Mit Hilfe von zwei Zentrierspitzen fand ich die richtige Position für die Löcher.

Auch dieses Holzstück behandelte ich mit Leinölfirnis und ließ es trocknen.

3 3

Zeiger, Pendel und Zusammenbau

Die Zeiger lackierte ich silber
Die eingebrachten Holzdübel wo das Zeigerblatt befestigt wird
Das Pendel lackierte ich leicht schwarz damit es dunkler erscheint
Die fertige Uhr
Pendeluhr selbst gemacht aus Holz

Da die Zeiger welche ich gekauft habe schwarz gewesen sind und dadurch auf dem dunklen Zeigerblatt nur schwer zu sehen wären, lackierte ich diese mittels Lackspray auf Silber um. Das Pendel war Gold-farbig was wiederum meiner Meinung nach nicht zu meiner Pendeluhr passt. Daher Griff ich hier zu einem schwarzen Lackspray und lackierte das Pendel damit. Jedoch lackierte ich es nur ganz zart, damit die Goldfarbe noch ganz leicht durchschimmern kann.

Nachdem das Holz nun trocken ist konnte ich den Rahmen mit dem Zeigerblatt verbinden. Auf der Rückseite baute ich nun das Uhrwerk ein und montierte die Zeiger.

Fertig ist mein Pendeluhr was hoffentlich bei meiner Mutter und bei Euch Anklang findet.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung