Pad - Spender

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Padspender
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Dieses Projekt entstand als wir uns eine Tassimo Kaffeemaschine zulegten.
Die Verpackungen, in denen die Pads geliefert werden, sind aus einfachem, dünnen Karton und sehen zu dem nicht sonderlich gut aus.

Im Internet gab es leider auch nichts Besonderes. Das Maß aller Dinge war eine Spirale aus Edelstahl?! Die zum einen nicht besonders gut aussah und zum anderen das Problem hatte, dass die Pads mit der Zeit eventuell einstauben könnten. Auch konnte man nur drei verschiedene Sorten lagern.

So entstand dann dieser Padspander.

Anforderungen waren:

  1. Mehrere Sorten lagern
  2. Sehen wo was ist
  3. Optik
  4. Schutz vor Staub
  5. Funktionierendes System (nachrutschen der Pads)

Das Ergebnis seht ihr hier. 
(Die Farbe ist eigentlich ganz Weiß, kommt auf dem Bild nur schlecht rüber)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Innenleben erstellen

Zuerst hab ich mit nccad 7 einen Entwurf für die einzelnen Ebenen im inneren des Korpus erstellt (Bild 1 und 2).
Anschließend hab ich drei Ebenen mit der Kosy ausgefräst.

Als Nächstes wurden die einzelnen Ebenen mit Rundstäben verbunden.
Auf den Zeichnungen sind das die kleinen blauen Ringe.
Das Grüne in der Mitte ist die Aussparung für die Pads.

Auf dem Bild Nr.3 und Nr. 4 kann man die Konstruktion noch sehr gut erkennen.

2 4

Korpus erstellen

Der Korpus an sich ist recht simpel.
Rückenteil, Boden, Seitenteile und Front wurden aus MDF hergestellt.

Rückenteil:400x195x10
Seitenteil:110x195x10
Boden:400x90x10
Front:400x195x10
(Angaben in mm)

Zu Front und Deckel kommt im nächsten Schritt genaueres.

3 4

Deckel und Front

Bei der Front war es mir wichtig das jede Sorte eine eigene Aussparung erhält und diese jeweils parallel zu der jeweiligen Führung liegt (Bild 1).

Die Aussparung und der Schlitz zum Entnehmen wurden wieder mit nccad erstellt und mit der Kosy ausgefräst (Bild 2).

Die Aussparung sollten extra etwas vertieft werden, da ich sie noch mit Tafellack lackieren möchte. Durch den Tafellack kann man die Sorten in jedem Fach immer neu durchtauschen und beschriften. Ich hab versucht das Ganze mit Paint :) einfach darzustellen (Bild 3). 
Leider hab ich noch keinen grauen Tafellack bei uns in den Baumärkten finden können. Vielleicht weiß jemand von euch, ob man auch schwarzen Tafellack einfach mit weißem normalen Holzlack mischen kann (der Tafeleffekt sollte nicht verloren gehen).

Beim Deckel wollte ich bewusst keine Schrauben oder ähnliches verwenden da man ihn schnell öffnen und schliessen können sollte.
Ich habe mich für ein Klemmsystem entschieden. Dazu einfach zwei Kreise ausfräsen die ca. den Durchmesser der Pad-Aussparung haben und diese genau auf die Deckelinnenseite leimen (Bild 4 und 5). 


Wer den Fehler in Bild 3 findet, darf ihn behalten :D

4 4

Ergebnis

Zur Funktion muss ich glaub nicht viel sagen.
Man zieht unten ein Pad nach Wunsch heraus und der Nächste rutscht solange nach, bis sie alle weg sind. Dann heißt es nachfüllen ;)

Ich hoffe es gefällt euch :D


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.